Hormonstatus

Moderator: DMF-Team

Antworten
Daya
Topicstarter
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 1574
Registriert: 19.03.05, 16:03
Wohnort: Baden-Württemberg

Hormonstatus

Beitrag von Daya »

Guten Tag!

Ich habe bei einer, beim Hausarzt, Routine Blutkontrolle ein paar Hormone testen lassen und bin jetzt irgendwie schockiert. Da sie darauf hindeuten, dass was nicht so ganz stimmt..

Ich bin 42 Jahre alt und habe Übergewicht.

Das Östrogen/Progesteron Verhältnis lag bei 1:5.79

Blutabnahme 10 Zyklustag. Durschnittszyklus 26 Tage. Sehr regelmäßig.

Östradiol 86,3 ng/l
mittlere Follikelphase 25,0 - 115
Ovulatorischephase 32,1 - 517

Progesteron 0,5
Follikelphase 0,2 - 1.4
Lutealphase 3,3 - 25,6
Postmeno < 0,7

Prolaktin 33 ng/ml
Bis 29,3

Testosteron 66
< 75

Dass der Prolaktinspiegel erhöht ist, liegt daran, dass mich das alles sehr sehr stresst.

2014 wurde nebenher ein AMH von 6,1 getestet.

Dieser Hormonstatus ist doch ein Desaster?
Können Sie mir dazu etwas sagen?
Ist es möglicherweise PCO? Oder Prämeno? Oder wegen des Übergewichts?
Dr.med.Holger Fischer
DMF-Moderator
Beiträge: 12980
Registriert: 31.01.07, 15:01
Wohnort: 73061 Ebersbach/ Fils

Re: Hormonstatus

Beitrag von Dr.med.Holger Fischer »

Guten Abend,
ja, das ist er ( Desaster)und zwar deshalb, weil wesentliche Laborwerte fehlen wie z.B. FSH und LH. Das niedrige Progesteron ist völlig normal, da Sie in dem momentanen Zyklus noch keinen Eisprung hatten oder überhaupt keiner stattfindet. So etwas kann man wunderbar an der Basaltemperaturmessung erkennen. Estradiol könnte etwas besser sein, speilt aber keine Rolle, da Sie regelmäßige Zyklen haben.
"Ist es möglicherweise PCO? Oder Prämeno? Oder wegen des Übergewichts?"- da fehlen eben noch weitere Hormone. Warum wurde denn überhaupt ein Hormonstatus gemacht-doch nicht einfach so ohne Grund? Ferner werden normalerweise weibliche Hormone nicht mehr am 10. ZT gemacht, sondern am besten zwischen ZT 3-7.
Grüße Dr. Fischer
Unter Bezugnahme auf § 7 (3) der Berufsordnung für Ärzte ist mein Beitrag eine Stellungnahme,die auf den vorliegenden Angaben beruht .Sie ersetzt aber nicht die persönliche Beratung, Untersuchung und Behandlung durch Ihren Arzt.
Daya
Topicstarter
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 1574
Registriert: 19.03.05, 16:03
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Hormonstatus

Beitrag von Daya »

Hallo Dr. Fischer,
Vielen Dank für Ihre Ausführungen. Der Status wurde nur so gemacht, weil ich wissen wollte, wo ich steh. Und der Ha kennt sich nicht wirklich aus.

Gruß Melanie
Antworten