Einnahme Utrogest nach Post pill

Moderator: DMF-Team

Antworten
ElenaS
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 07.04.21, 11:21

Einnahme Utrogest nach Post pill

Beitrag von ElenaS »

Hallo zusammen,

Ich habe eine Frage zur Behandlung mit Utrogest. Nach langjähriger Einnahme der Pille hatte ich zunächst für 6 Monate gar keine Periode. Nach Einnahme von Mönchspfeffer kam sie dann zwar, allerdings jeweils im Abstand von 2 Monaten.
Meine Gebärmutterschleimhaut war nicht aufgebaut. Daher hat mir meine Frauenärztin Östrogen plus Utrogest (in der zweiten Zyklushälfte, in den ersten beiden Zyklen ab ZT 14) verordnet. Ich hatte jeweils nur leichte Blutungen, allerdings wieder im Monatsrythmus. Die Schleimhaut schaut beim Ultraschall auch schon besser aus, allerdings muss ich die Östrogendosis erhöhen.
Wir hatten vereinbart, dass ich nun im dritten Zyklus Utrogest in der zweiten Zyklushälfte erst nach positivem Ovulationstest einnehme. Nun hatte ich folgenden Zyklusverlauf:
Zyklustag 13: Ovulationstest Clearblue blinkendes Smiley
ZT 14: Ovulationstest blinkend.
Richtig positiv war der Ovulationstest nicht (immer nur blinkendes Smiley, nie durchgehendes Smiley Symbol). Die Temperatur ist an beiden Tagen leicht gestiegen.
Danach war Ovulationstest wieder negativ.

Ich habe dann einige Tage gewartet und ab dem 04.04. (ZT 19) mit der Einnahme von Utrogest gestartet.

Heute (ZT 22) zeigt der Ovulationstest nun erneut ein blinkendes Smiley an.

Sollte ich das Utrogest nochmal absetzen und erst bei negativem Test weiter einnehmen? Kann es sein, dass der Eisprung jetzt erst ansteht?

Danke vorab & Beste Grüße
Dr.med.Holger Fischer
DMF-Moderator
Beiträge: 12910
Registriert: 31.01.07, 15:01
Wohnort: 73061 Ebersbach/ Fils

Re: Einnahme Utrogest nach Post pill

Beitrag von Dr.med.Holger Fischer »

Guten Tag,
um derartige Zweifel bzgl. einer stattgefundenen Ovulation ( und wann?) zu beseitigen, empfehle ich seit Jahren die Messung der Basaltemperatur.
Grüße Dr. Fischer
Unter Bezugnahme auf § 7 (3) der Berufsordnung für Ärzte ist mein Beitrag eine Stellungnahme,die auf den vorliegenden Angaben beruht .Sie ersetzt aber nicht die persönliche Beratung, Untersuchung und Behandlung durch Ihren Arzt.
Antworten