Linke äußere Schamlippe fast doppelt so dick geworden

Moderator: DMF-Team

Antworten
hilda
Topicstarter
DMF-Mitglied
Beiträge: 80
Registriert: 03.08.05, 10:30
Wohnort: wien

Linke äußere Schamlippe fast doppelt so dick geworden

Beitrag von hilda »

Ich bin 69 Jahre alt. Bei der letzten Routineuntersuchung bei der Gynäkologin fiel dieser eine Verdickung an der linken Schamlippe auf. Ich hatte selbst noch nichts bemerkt und Schmerzen habe ich dort auch keine. Ich führte das darauf zurück, dass ich derzeit aus orthopädischer Sicht oft mit dem Rad fahren sollte. Dabei sitze ich ganz links , weil es so am angenehmsten ist. Die junge Gynäkologin wusste nicht so recht , was sie mit mir anfangen sollte. Sie sprach dann von Kontrolle.
inzwischen war ich wegen einer Blasenreizung zufällig beim Urologen. Er tastete herum und sagte , dies sei ein harmloses Lipom.
Jetzt werde ich halt wieder zur Gynäkologin gehen. Sie war aber schon bei meinem ersten Besuch ratlos.
Wie kann man feststellen , ob dieses Gebilde ein Lipom ist? Bei den Untersuchungen mit Ultraschall ( Niere , Harnleiter , Blase,+ Cystoskopie beim Urologen , Abstrich und Ultraschalluntersuchung bei der Gynäkologin ) wurde nichts Krankhaftes gefunden.
Welche Untersuchungen könnten Klarheit bringen??

hilda
Topicstarter
DMF-Mitglied
Beiträge: 80
Registriert: 03.08.05, 10:30
Wohnort: wien

Re: Linke äußere Schamlippe fast doppelt so dick geworden

Beitrag von hilda »

Ich habe noch eine Frage: Wer ist eigentlich wirklich zuständig für einen Tumor in der Schamlippe? Es liegt ja ziemlich sicher gar keine gynäkologische Krankheit vor. Wie gesagt , der Urologe tippte auf ein Lipom. Ich möchte aber Sicherheit haben.

Dr.med.Holger Fischer
DMF-Moderator
Beiträge: 12819
Registriert: 31.01.07, 15:01
Wohnort: 87727 Babenhausen ( Schwaben)

Re: Linke äußere Schamlippe fast doppelt so dick geworden

Beitrag von Dr.med.Holger Fischer »

Guten Tag,
zuständig ist eigentlich der Gynäkologe, er kann und sollte in der Lage sein, ein Lipom zu entfernen-wenn es sein muß und Sie stört. Da es leider inzwischen immer weniger Gynäkologen gibt, die-wie ich seinerzeit- ambulant operieren, müßte man Sie zu einer ambulanten OP. in das Krankenhaus überweisen. Lipome sind eigentlich fast immer eindeutig zu diagnostizieren. Sie sind rund und im Gegensatz zu Fibromen von teigig-weicher Resistenz. Man könnte theoretisch auch einen Ultraschall machen, ist aber nicht nötig. OP-Dauer bei nachgewiesenem Lipom kaum länger als 30 Minuten- je nach Größe. Da die äußeren Schamlippen ja deutlich größer als die inneren kleinen Labien sind, wäre das Lipom ja relativ groß. Da ich ja den Befund nicht in Augenschein nehmen kann, bleibt leider letztlich die Frage offen, ob es ein Lipom ist. Es bleibt aber immer noch der Weg offen, Sie in die Gyn. Ambulanz eines KH zu überweisen mit der Diagnose" unklarer Labientumor", was auf deutsch nichts weiter besagt, als dass es sich um eine Labienvergrößerung handelt.
Grüße Dr. Fischer
Unter Bezugnahme auf § 7 (3) der Berufsordnung für Ärzte ist mein Beitrag eine Stellungnahme,die auf den vorliegenden Angaben beruht .Sie ersetzt aber nicht die persönliche Beratung, Untersuchung und Behandlung durch Ihren Arzt.

hilda
Topicstarter
DMF-Mitglied
Beiträge: 80
Registriert: 03.08.05, 10:30
Wohnort: wien

Re: Linke äußere Schamlippe fast doppelt so dick geworden

Beitrag von hilda »

Danke.
Ich werde gleich morgen privat zu einem Arzt gehen. Ich verstehe die junge Gynäkologin nicht!!! Sie wusste offenbar wirklich nicht , was sie damit anfangen sollte. Sie griff das Gebilde nicht einmal an. Sie sprach zuerst davon , dass ich zur Hausärztin ( !!) gehen solle, dann meinte sie , man könne es etwa 2 Monate lang beobachten. Ich persönlich dachte , dass es nur vom Radfahren kommt. Sie müsste aber klüger sein.
Ich melde mich , wenn ich mehr weiß. Hoffentlich ist es nichts Bösartiges.

Dr.med.Holger Fischer
DMF-Moderator
Beiträge: 12819
Registriert: 31.01.07, 15:01
Wohnort: 87727 Babenhausen ( Schwaben)

Re: Linke äußere Schamlippe fast doppelt so dick geworden

Beitrag von Dr.med.Holger Fischer »

Guten Abend,
vom Radfahren wird es kaum kommen, das wäre sehr selten und mir als Frauenarzt und Sportmediziner nicht bekannt, ferner wären dann meist beide Schamlippen betroffen. Es ist gut, dass Sie sich eine zweite Meinung einholen, die junge Kollegin wird mit zunehmender Berufserfahrung dazu lernen, leider mangelt es aber heutzutage an der Aus/Weiterbildung. Bösartige Veränderungen an den Labien sind extrem selten, machen Sie sich also keine unnötigen Sorgen.
Grüße Dr. Fischer
Unter Bezugnahme auf § 7 (3) der Berufsordnung für Ärzte ist mein Beitrag eine Stellungnahme,die auf den vorliegenden Angaben beruht .Sie ersetzt aber nicht die persönliche Beratung, Untersuchung und Behandlung durch Ihren Arzt.

hilda
Topicstarter
DMF-Mitglied
Beiträge: 80
Registriert: 03.08.05, 10:30
Wohnort: wien

Re: Linke äußere Schamlippe fast doppelt so dick geworden

Beitrag von hilda »

Danke für die Antwort.
Es war fast unmöglich , kurzfristig auch bei einem Gynäkologen ohne Kassen einen Termin zu bekommen. Ich erreichte aber , dass die Gynäkologin mir eine Überweisung zum Radiologen schrieb. Leider muss ich jetzt zum Allgemeinradiologen zum Ultraschall. ( unangenehm , aber notwendig) . Der Tumor ist laut Ärztin weich.
Radfahren: In der Tat sitze ich genau an der Stelle , die jetzt verdickt ist. Früher schmerzten die Sitzbeinhöcker und die Handgelenke. Vor 1 Jahr adaptierte mir das Händler das Rad . Jetzt kann ich nur direkt neben den Labien sitzen. Vorläufig habe ich die Seite gewechselt. Jetzt sitze ich rechts neben dem Labium statt links.

Dr.med.Holger Fischer
DMF-Moderator
Beiträge: 12819
Registriert: 31.01.07, 15:01
Wohnort: 87727 Babenhausen ( Schwaben)

Re: Linke äußere Schamlippe fast doppelt so dick geworden

Beitrag von Dr.med.Holger Fischer »

Guten Tag,
wenn es weich ist, spricht dies für ein Lipom. Allerdings besteht da wohl ein Zusammenhang mit dem Sattel, obwohl ich das nicht verstehe, da ein Lipom -wenn es überhaupt derartiges ist- nicht durch Druck entsteht. Eher bekommt man dann einen Abszeß, der aber bei dieser Größe sehr schmerzhaft wäre und zudem gerötet-also auch eher unwahrscheinlich.
Besorgen Sie sich zukünftig einen Gelsattel oder einen breiten Sattel mit einer Gelauflage, die man nachträglich kaufen kann.
Grüße Dr. Fischer
Unter Bezugnahme auf § 7 (3) der Berufsordnung für Ärzte ist mein Beitrag eine Stellungnahme,die auf den vorliegenden Angaben beruht .Sie ersetzt aber nicht die persönliche Beratung, Untersuchung und Behandlung durch Ihren Arzt.

hilda
Topicstarter
DMF-Mitglied
Beiträge: 80
Registriert: 03.08.05, 10:30
Wohnort: wien

Re: Linke äußere Schamlippe fast doppelt so dick geworden

Beitrag von hilda »

Am Fahrradsattel liegt seit ein paar Tagen ein Gelsattel und ich trage auch die gepolsterte Hose.
Übrigens: Die Gynäkologin schrieb auf die Überweisung zum Radiologen: Zyste ?, und wegen der Vermutung des Urologen auch Lipom ?. Ich tastete jetzt auch herum. Außen am Labium , fast am Knochen gibt es ein etwa mandelgroßes , etwas kompakteres Gebilde. Der Rest fühlt sich wie Luft an.
Am Dienstag weiß ich hoffentlich mehr.

Dr.med.Holger Fischer
DMF-Moderator
Beiträge: 12819
Registriert: 31.01.07, 15:01
Wohnort: 87727 Babenhausen ( Schwaben)

Re: Linke äußere Schamlippe fast doppelt so dick geworden

Beitrag von Dr.med.Holger Fischer »

Guten Abend,
über die Qualifikation mancher Kollegen wundere ich mich seit 2013, seit ich hier im Forum schreibe. Es wäre ein leichtes gewesen, den Ultraschallkopf auf die betroffene Stelle zu halten, das sollte auch ein Frauenarzt können, gerade Zysten, Fibrome, Lipome und Abszesse lassen sich gut im Schall darstellen. Am Dienstag berichten Sie mir interessehalber bitte.
Grüße Dr. Fischer
Unter Bezugnahme auf § 7 (3) der Berufsordnung für Ärzte ist mein Beitrag eine Stellungnahme,die auf den vorliegenden Angaben beruht .Sie ersetzt aber nicht die persönliche Beratung, Untersuchung und Behandlung durch Ihren Arzt.

hilda
Topicstarter
DMF-Mitglied
Beiträge: 80
Registriert: 03.08.05, 10:30
Wohnort: wien

Re: Linke äußere Schamlippe fast doppelt so dick geworden

Beitrag von hilda »

Sehr geehrter Herr Doktor,
schon heute früh war das Gewebe nach 3 Tagen Sportpause etwas weniger gespannt.
Sonographie des Genitaltraktes: Subkutanes Gewebe eindrucksweise links im Seitenvergleich gering verbreitert. Eine umschriebene Raumforderung ist nicht nachweisbar.
Ergebnis: Eher diffus ödematöse subcutane Verbreiterung an der Vulva links. Soweit sonographisch beurteilbar , kein eindeutiger Hinweis auf einen umschriebenen , raumfordernden Prozess.

Genaugenommen ist die Antwort nicht eindeutig. Er kann etwas Bösartiges ( Liposarkom) also nicht sicher ausschließen. Ich werde jedenfalls beobachten und dieses Fahrrad vorläufig nicht mehr benutzen , denn ich kann dort nur neben dem linken Labium sitzen und nicht auf den Sitzbeinhöckern.

Dr.med.Holger Fischer
DMF-Moderator
Beiträge: 12819
Registriert: 31.01.07, 15:01
Wohnort: 87727 Babenhausen ( Schwaben)

Re: Linke äußere Schamlippe fast doppelt so dick geworden

Beitrag von Dr.med.Holger Fischer »

Guten Tag,
für mich sieht das Ganze jetzt so aus, dass es einfach eine Schwellung der Labie ist, die tatsächlich durch den Sattel bedingt war.
Grüße Dr. Fischer
Unter Bezugnahme auf § 7 (3) der Berufsordnung für Ärzte ist mein Beitrag eine Stellungnahme,die auf den vorliegenden Angaben beruht .Sie ersetzt aber nicht die persönliche Beratung, Untersuchung und Behandlung durch Ihren Arzt.

hilda
Topicstarter
DMF-Mitglied
Beiträge: 80
Registriert: 03.08.05, 10:30
Wohnort: wien

Re: Linke äußere Schamlippe fast doppelt so dick geworden

Beitrag von hilda »

Danke für die Hilfe. Ich bin jetzt beruhigt.

Antworten