Blutung bei Myom

Moderator: DMF-Team

Antworten
Sarah König
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 11.10.20, 19:53

Blutung bei Myom

Beitrag von Sarah König »

Intraligamentaeres Myom re, Diagnose 1 / 2020, Durchmesser 5 cm, bestätigt mittels MRT, im Ultraschall seitdem stabil bzgl Größe.

Subj. keine Beschwerden. Da aufgrund vorangehender großer OPs im Bauchraum als Kind massivste Verwachsungen vor 4 J die Entfernung einer Endometriose-Zyste erschwerten (med LAP 13 cm Länge) , wird von einer OP abgesehen, solange keine Beschwerden auftreten.

Pat ist 42 J, Zyklus immer regelmäßig alle 27-29 d, letzte Jahre hohe Stress-Belastung, aber sportlich und aktiv. Seit Maerz Stressreduktion, deutlich mehr Schlaf, weniger Lust auf "ungesundes Essen" :-), aber guter Appetit und seit Lock down keine Fertigprodukte wegen Haut-Erkrankung. Langsam, aber stetig 10 kg abgenommen bis auf dzt. 71 kg. Kein Durchfall.

Anfang des Sommers Blutung einmal erst nach 7 Wochen (da aber massiv), dann 2 x ca. monatlich, dann schon nach 2 Wochen. Keine schlimmen Schmerzen.

Kann die unregelmäßige Blutung mit dem Myom zu tun haben, mit verändertem Lebensstil oder auf ein moeglicherweise frühes Einsetzen der Wechseljahre zu tun haben? - Sofern man dies aus der Ferne seriös sagen kann.......
Letzte Gyn-Ko vor 1 Woche wegen V. a. Infektion, Myom lt. US groessenstabil.
Auf Frage, ob bzgl der Blutungen zeitnah noch eine Kontrolle beim (Wortsperre: Name) in der Privat-Ordination (der das Myom diagnostiziert hat) zu empfehlen ist, ist die junge Aerztin in der Ambulanz leider trotz nochmaligen Nachhakens nicht eingegangen. Was würden Sie mir empfehlen? Da ich im Moment mit einem anderen massiven Problem plus Verdacht auf Cortison-Unverträglichkeit zu kämpfen habe, bin ich dzt mit Arzt- Besuchen sowieso eingedeckt, möchte allerdings auch nichts Wichtiges versäumen.

Medikamente: Letzte Monate Dermovate- Salbe, seit 1 Woche Urbason, wird jetzt ausgeschlichen.

Vielen Dank im Voraus für Ihre Mühe beim Beantworten meiner Anfrage! :-)

Dr.med.Holger Fischer
DMF-Moderator
Beiträge: 12790
Registriert: 31.01.07, 15:01
Wohnort: 87727 Babenhausen ( Schwaben)

Re: Blutung bei Myom

Beitrag von Dr.med.Holger Fischer »

Guten Morgen,
intraligamentäre Myome kommen nicht so häufig vor im Gegensatz zu den intramuralen/subserösen/submucösen Myomen.
Da sie ihren Ursprung an der Seitenwand der Uterusmuskulatur haben und sich Richtung Ligamentum latum entwickeln, kann man davon ausgehen, dass sie nicht ursächlich für Blutungsstörungen sind. Die jedoch von Ihnen erwähnten anderen Faktoren könnten letztlich die Ursache hierfür sein. Ich würde zu halbjährlichen US-Kontrollen raten- das müßte ausreichen.
Grüße Dr. Fischer
Unter Bezugnahme auf § 7 (3) der Berufsordnung für Ärzte ist mein Beitrag eine Stellungnahme,die auf den vorliegenden Angaben beruht .Sie ersetzt aber nicht die persönliche Beratung, Untersuchung und Behandlung durch Ihren Arzt.

Sarah König
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 11.10.20, 19:53

Re: Blutung bei Myom

Beitrag von Sarah König »

Ganz herzlichen Dank für die rasche Antwort! :-)

Antworten