HPV Hygiene

Moderator: DMF-Team

Antworten
Medizinfragen123
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 13.07.20, 21:31

HPV Hygiene

Beitrag von Medizinfragen123 »

Leider habe ich auf keiner Seite Angaben dazu gefunden wie lange sich HP Viren auf unbelebten Oberflächen (bspw. gemeinsam genutzter Objekte) halten können. Auf dieser Seite steht "Mehr als 7 Tage":

https://www.hygiene-in-practice.de/pathogen/hpv/

Mir wäre mit einer genaueren Einschätzung (Grenze nach oben) sehr geholfen, auch wenn es keine verlässlichen Studien dazu gibt, da mehr als 7 Tage alles bedeuten kann.

Dr.med.Holger Fischer
DMF-Moderator
Beiträge: 12754
Registriert: 31.01.07, 15:01
Wohnort: 87727 Babenhausen ( Schwaben)

Re: HPV Hygiene

Beitrag von Dr.med.Holger Fischer »

Guten Abend,
vielleicht kann Ihnen zu Ihrer Frage das RKI weiter helfen. Eine zuverlässige Antwort zu erhalten, dürfte schwierig sein, da Se ja selbst schreiben, dass es diesbezüglich wohl keine genauen Studien gibt.
Grüße Dr. Fischer
Unter Bezugnahme auf § 7 (3) der Berufsordnung für Ärzte ist mein Beitrag eine Stellungnahme,die auf den vorliegenden Angaben beruht .Sie ersetzt aber nicht die persönliche Beratung, Untersuchung und Behandlung durch Ihren Arzt.

Medizinfragen123
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 13.07.20, 21:31

Re: HPV Hygiene

Beitrag von Medizinfragen123 »

Erstmal vielen Dank für die Antwort.

Ich habe ja auch nicht nach einer 100%ig verlässlichen Antwort gefragt, sondern nach einer ärztlichen Einschätzung.

Das RKI schreibt darüber nichts, sondern schreibt fast ausschließlich über eine Impfung als Schutz, die ich aber nicht habe.

Man wird doch wohl als Gynäkologe über so etwas eine Einschätzung abgeben können oder nicht? Irgendeine Vorstellung davon haben?? Jedenfalls mehr als ich... und dieses mehr als würde mir jetzt sehr helfen!

Dr.med.Holger Fischer
DMF-Moderator
Beiträge: 12754
Registriert: 31.01.07, 15:01
Wohnort: 87727 Babenhausen ( Schwaben)

Re: HPV Hygiene

Beitrag von Dr.med.Holger Fischer »

Hallo,
"Man wird doch wohl als Gynäkologe über so etwas eine Einschätzung abgeben können oder nicht"- eben nicht, wenn schon die Spezialisten auf diesem Gebiet nichts genaueres darüber sagen können, wie soll es dann ein Frauenarzt.Er kennt doch auch nur die entsprechenden Literaturquellen. Selbst als ehemaliger Krankenhaushygienebeauftragter bin ich überfragt, ich befürchte, wes dürfte sehr schwer werden, jemanden zu finden, der mehr als nur Vermutungen parat hat. Es bedarf zur präzisen Einschätzung der Überlebensdauer entsprechende Untersuchungen, ob die aber durchgeführt wurden? Scheinbar nicht!
Grüße Dr. Fischer
Unter Bezugnahme auf § 7 (3) der Berufsordnung für Ärzte ist mein Beitrag eine Stellungnahme,die auf den vorliegenden Angaben beruht .Sie ersetzt aber nicht die persönliche Beratung, Untersuchung und Behandlung durch Ihren Arzt.

Antworten