Schilddrüsenwerte

Moderator: DMF-Team

Antworten
kk9979
Topicstarter
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 287
Registriert: 13.07.13, 08:26

Schilddrüsenwerte

Beitrag von kk9979 »

Sehr geehrter Dr. Fischer,

folgende Werte wurden letzte Woche bestimmt:

Tsh 1,59 (0,30-3,94)
ft3 4,02 (3,71-6,70)
ft4 20,9 (12,3-20,2) +

Es werden z.Z. L-Thyroxin 50 genommen. Der Arzt hat nichts dazu gesagt, aber wenn das ft4 etwas zu hoch ist, muss man dann die Dosis reduzieren?

Beschwerden waren teilweise Kopfschmerzen, Übelkeit, Erbrechen, schwitzen und Durchfall und leicht gerötete Wangen. Kann es sein, dass es kein Magen-Darm-Infekt war sondern an den erhöhten Werten liegt? Diese Symptomatik ging ca. 1 Woche.

Dr.med.Holger Fischer
DMF-Moderator
Beiträge: 12732
Registriert: 31.01.07, 15:01
Wohnort: 87727 Babenhausen ( Schwaben)

Re: Schilddrüsenwerte

Beitrag von Dr.med.Holger Fischer »

Guten Morgen,
fT4 hat eine lange Halbwertszeit und ist oftmals erhöht, wesentlich wichtiger zur Kontrolle unter Thyroxin ist das fT3, das ja aus dem fT4 durch Konversion entsteht. Da fT3 normal ist, ist nicht von einer Überdosierung auszugehen. Also alles okay!
Wichtig ist vor allem, dass die Blutentnahme vor der morgendlichen Tabletteneinnahme erfolgt.
Grüße Dr. Fischer
Unter Bezugnahme auf § 7 (3) der Berufsordnung für Ärzte ist mein Beitrag eine Stellungnahme,die auf den vorliegenden Angaben beruht .Sie ersetzt aber nicht die persönliche Beratung, Untersuchung und Behandlung durch Ihren Arzt.

kk9979
Topicstarter
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 287
Registriert: 13.07.13, 08:26

Re: Schilddrüsenwerte

Beitrag von kk9979 »

Sehr geehrter Dr. Fischer,

was würden Sie raten, ob man zwecks Zahnarztbesuch und der Dazugehörigkeit zur Risikogruppe, was Corona betrifft den Termin wahrnehmen sollte. Gemacht soll eine Krone werden, also handelt es sich um 2 Termine. Die Entscheidung fällt mir schwer, da ich demnächst auch noch ein Immunsuppressivum einnehmen soll, das würde das Risiko nochmals erhöhen. Würden sie es dann doch ohne Immunsupressivum noch mit dem Zahnarzt riskieren oder lieber warten, auch wenn das bedeuten würde, dass man vielleicht 1 Jahr und länger auf diesen Termin verzichten müsste aus Sicherheit? Der Zahn ist versorgt und macht auch keine Schmerzen.

In unserem Landkreis sind aktuell 4 Personen infiziert. 2 davon in meinem Wohnort (ca. 8900 Einwohner), außerdem stehen wohl 70 Personen unter Quarantäne, d.h. eine ganze Unterkunft. Die dazugehörigen Kinder wären bisher negativ getestet. Schulen und Kita laufen normal weiter, auch habe ich nichts davon gehört, dass spezielle Klassen oder Kitagruppen isoliert wurden. Mehr weiß ich nicht.

Vielleicht ist es unter dieser Situation insgesamt zu riskant. Ich kann irgendwie keine Entscheidung treffen, haben sie eine Empfehlung?

Dr.med.Holger Fischer
DMF-Moderator
Beiträge: 12732
Registriert: 31.01.07, 15:01
Wohnort: 87727 Babenhausen ( Schwaben)

Re: Schilddrüsenwerte

Beitrag von Dr.med.Holger Fischer »

Guten Tag,
unter all den von Ihnen genannten Umständen und da auch keine Dringlichkeit besteht würde ich persönlich auf " bessere Zeiten" warten.
Grüße Dr. Fischer
Unter Bezugnahme auf § 7 (3) der Berufsordnung für Ärzte ist mein Beitrag eine Stellungnahme,die auf den vorliegenden Angaben beruht .Sie ersetzt aber nicht die persönliche Beratung, Untersuchung und Behandlung durch Ihren Arzt.

kk9979
Topicstarter
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 287
Registriert: 13.07.13, 08:26

Re: Schilddrüsenwerte

Beitrag von kk9979 »

Okay, da haben sie mir sehr geholfen, vielen Dank.

Antworten