Vorsorgeuntersuchung / Diagnose Schwangerschaft

Moderator: DMF-Team

Antworten
mark.1976
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 7
Registriert: 03.12.06, 20:16

Vorsorgeuntersuchung / Diagnose Schwangerschaft

Beitrag von mark.1976 »

Hallo Zusammen,

ich habe folgende Frage:

Würde ein Frauenarzt bei einer normalen Vorsorgeuntersuchung eine Schwangerschaft in der 10. bis 12. Schwangerschaftswoche "automatisch" feststellen?

Oder könnte die Schwangerschaft trotz der Vorsorgeuntersuchung unentdeckt bleiben, weil nicht speziell darauf untersucht wird?

Vielen Dank!

Gruß Mark

Dr.med.Holger Fischer
DMF-Moderator
Beiträge: 12732
Registriert: 31.01.07, 15:01
Wohnort: 87727 Babenhausen ( Schwaben)

Re: Vorsorgeuntersuchung / Diagnose Schwangerschaft

Beitrag von Dr.med.Holger Fischer »

Guten Tag,
bei jeder frauenärztlichen Untersuchung-also auch einer Krebsvorsorgeuntersuchung- erfolgt eine sogenannte bimanuelle Untersuchung, d.h. man tastet die Gebärmutter und die Eierstöcke ab. In der 10.-12. SSW ist die Gebärmutter schon deutlich vergrößert und gut mannsfaustgroß. So etwas fällt natürlich auf, man würde sowieso nach der letzten Regel fragen bei jeder Untersuchung. Bei einer vergrößerten Gebärmutter würde sich dann konsequenterweise ein Ultraschall anschließen, der eine SS dann bestätigt oder aber ausschließt, wenn keine vorliegen sollte. Liegt also tatsächlich eine SS vor, sollte und dürfte sie einem Frauenarzt demzufolge nicht unentdeckt bleiben.
Grüße Dr. Fischer
Unter Bezugnahme auf § 7 (3) der Berufsordnung für Ärzte ist mein Beitrag eine Stellungnahme,die auf den vorliegenden Angaben beruht .Sie ersetzt aber nicht die persönliche Beratung, Untersuchung und Behandlung durch Ihren Arzt.

mark.1976
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 7
Registriert: 03.12.06, 20:16

Re: Vorsorgeuntersuchung / Diagnose Schwangerschaft

Beitrag von mark.1976 »

Hallo Herr Dr. Fischer,

vielen Dank für Ihre schnelle Antwort und die ausführlichen Informationen!

Antworten