Seite 1 von 1

Brennen in der Leistengegend

Verfasst: 21.01.20, 18:13
von raupibaby
Guten Abend,
Ich habe seid einiger Zeit eine Art brennen in der Leistengegend,
Es ging los vor 2 Wochen ,da hatte ich mit meinem Freund 2 mal am Tag GV und nächsten Tag juckte es leicht und ich dachte,ich bekomme ein Pilz.
War dann aber wieder weg.
Ich hatte dann vermehrt dicken weißen Ausfluss def dann flüssiger wurde und gelb und jetzt wieder normal .
Es ziehte auch die ganze Zeit als ich Ausfluss hatte.
Dann wurde es besser und der Ausfluss ist weg,
Aber es brennt irgendwie die ganze Zeit.
Ich habe auch pap3d2 und hpv heigh Risk wie wir beide schon geschrieben haben.soll damit nix zu tun haben.
Vor 5 Wochen,als der Abstrich gemacht wurde,hatte mein Gynäkologe mich auch unten drin abgetastet und auch die lymhknoten..aber war alles ok.
Jetzt habe ich Angst das es vllt was bösartiges ist an den Eierstöcken oder generell da unten.

Re: Brennen in der Leistengegend

Verfasst: 21.01.20, 18:37
von Dr.med.Holger Fischer
Guten Abend,
ich habe Ihnen doch bereits geantwortet. Wäre da etwas Bösartiges, hätte es Ihr FA erkannt. Die Beschwerden hängen auch nicht mit dem Pap-Abstrich zusammen. Evtl. wäre bei Fortbestehen eine Vorstellung bei Ihrem FA angebracht. Was die Ursache wäre, kann man so einfach aus der Ferne nicht sagen.

Re: Brennen in der Leistengegend

Verfasst: 22.01.20, 11:47
von raupibaby
Guten Tag,
Ich habe ja heute spontan ein Termin für nachher bekommen und habe echt Angst was es ist.
Die Ärztin tastete mich letztens ab und guckte mit den kolposkop und meinte,alles in ordnung.das war vor 4 Wochen.

Re: Brennen in der Leistengegend

Verfasst: 22.01.20, 13:57
von raupibaby
Ich sitze noch im Warteraum das ich untersucht werde.
Aber die Schwester hat mir die Befunde für die Dysplasiesprechstunde.
Da steht,Cintec negativ und L1 positiv.
Was heißt das?

Re: Brennen in der Leistengegend

Verfasst: 22.01.20, 15:35
von Dr.med.Holger Fischer
Hallo,
Mit dem L1-Test (cytoactiv) wird ein spezielles Eiweiß nachgewiesen, das eine Schlüsselrolle bei der Bekämpfung des HPV-Infekts spielt und sich am besten bei einer bereits bestehender leichten oder mäßigen Dysplasie nach weisen lässt.
Ist dieses Protein im Abstrich nachweisbar (L1 positiv), so ist das Immunsystem in Lage sich gegen den die Infektion zu wehren und den Defekt zu reparieren.
Kann das Protein im Abstrich nicht nachgewiesen werden (L1 negativ), so ist das Immunsystem nicht aktiv und die Auffälligkeit im Abstrich kann sich ungehindert weiterentwickeln.

Dieser Test macht eine prognostische Aussage über eine leichte bis mäßige Dysplasie.

cytoactiv L1- Test positiv: Remission bei ca. 86% der Fälle, negativ: Progression bei ca. 97% der Fälle

Der CINtec p16/ki67 Test weist eine onkogene („krebsartige“) Veränderung im Inneren der Zelle nach und gibt Auskunft über eine mögliche Weiterentwicklung der Zelle.
Bei einem positiven p16/ki67 Testergebnis besteht eine onkogene Transformation der Zelle, bei negativen p16/ki67 Testergebnis ist keine onkogene Transformation nachweisbar.

Das alles bedeutet für Sie so gut wie Entwarnung.

Re: Brennen in der Leistengegend

Verfasst: 22.01.20, 16:55
von raupibaby
Vielen lieben Dank für die super ,tolle und ausführliche Erklärung.
Bei der Untersuchung kam nichts raus..alles unauffällig und die Blutung kommt bindet desofemono 75 was immer wieder auftreten kann.
Woher die schnerze kommen,wissen wir nicht.
Vllt ne Entzündung die weg geht.