Brennen in der Leistengegend Krebsabstrich

Moderator: DMF-Team

Antworten
raupibaby
Topicstarter
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 148
Registriert: 28.10.11, 10:02

Brennen in der Leistengegend Krebsabstrich

Beitrag von raupibaby »

Guten Abend,
Ich habe seid einiger Zeit eine Art brennen in der Leistengegend,
Es ging los vor 2 Wochen ,da hatte ich mit meinem Freund 2 mal am Tag GV und nächsten Tag juckte es leicht und ich dachte,ich bekomme ein Pilz.
War dann aber wieder weg.
Ich hatte dann vermehrt dicken weißen Ausfluss def dann flüssiger wurde und gelb und jetzt wieder normal .
Es ziehte auch die ganze Zeit als ich Ausfluss hatte.
Dann wurde es besser und der Ausfluss ist weg,
Aber es brennt irgendwie die ganze Zeit.
Ich habe auch pap3d2 und hpv heigh Risk wie wir beide schon geschrieben haben.soll damit nix zu tun haben.
Vor 5 Wochen,als der Abstrich gemacht wurde,hatte mein Gynäkologe mich auch unten drin abgetastet und auch die lymhknoten..aber war alles ok.
Jetzt habe ich Angst das es vllt was bösartiges ist an den Eierstöcken oder generell da unten.

Dr.med.Holger Fischer
DMF-Moderator
Beiträge: 12802
Registriert: 31.01.07, 15:01
Wohnort: 87727 Babenhausen ( Schwaben)

Re: Brennen in der Leistengegend

Beitrag von Dr.med.Holger Fischer »

Guten Abend,
ich habe Ihnen doch bereits geantwortet. Wäre da etwas Bösartiges, hätte es Ihr FA erkannt. Die Beschwerden hängen auch nicht mit dem Pap-Abstrich zusammen. Evtl. wäre bei Fortbestehen eine Vorstellung bei Ihrem FA angebracht. Was die Ursache wäre, kann man so einfach aus der Ferne nicht sagen.
Grüße Dr. Fischer
Unter Bezugnahme auf § 7 (3) der Berufsordnung für Ärzte ist mein Beitrag eine Stellungnahme,die auf den vorliegenden Angaben beruht .Sie ersetzt aber nicht die persönliche Beratung, Untersuchung und Behandlung durch Ihren Arzt.

raupibaby
Topicstarter
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 148
Registriert: 28.10.11, 10:02

Re: Brennen in der Leistengegend

Beitrag von raupibaby »

Guten Tag,
Ich habe ja heute spontan ein Termin für nachher bekommen und habe echt Angst was es ist.
Die Ärztin tastete mich letztens ab und guckte mit den kolposkop und meinte,alles in ordnung.das war vor 4 Wochen.

raupibaby
Topicstarter
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 148
Registriert: 28.10.11, 10:02

Re: Brennen in der Leistengegend

Beitrag von raupibaby »

Ich sitze noch im Warteraum das ich untersucht werde.
Aber die Schwester hat mir die Befunde für die Dysplasiesprechstunde.
Da steht,Cintec negativ und L1 positiv.
Was heißt das?

Dr.med.Holger Fischer
DMF-Moderator
Beiträge: 12802
Registriert: 31.01.07, 15:01
Wohnort: 87727 Babenhausen ( Schwaben)

Re: Brennen in der Leistengegend

Beitrag von Dr.med.Holger Fischer »

Hallo,
Mit dem L1-Test (cytoactiv) wird ein spezielles Eiweiß nachgewiesen, das eine Schlüsselrolle bei der Bekämpfung des HPV-Infekts spielt und sich am besten bei einer bereits bestehender leichten oder mäßigen Dysplasie nach weisen lässt.
Ist dieses Protein im Abstrich nachweisbar (L1 positiv), so ist das Immunsystem in Lage sich gegen den die Infektion zu wehren und den Defekt zu reparieren.
Kann das Protein im Abstrich nicht nachgewiesen werden (L1 negativ), so ist das Immunsystem nicht aktiv und die Auffälligkeit im Abstrich kann sich ungehindert weiterentwickeln.

Dieser Test macht eine prognostische Aussage über eine leichte bis mäßige Dysplasie.

cytoactiv L1- Test positiv: Remission bei ca. 86% der Fälle, negativ: Progression bei ca. 97% der Fälle

Der CINtec p16/ki67 Test weist eine onkogene („krebsartige“) Veränderung im Inneren der Zelle nach und gibt Auskunft über eine mögliche Weiterentwicklung der Zelle.
Bei einem positiven p16/ki67 Testergebnis besteht eine onkogene Transformation der Zelle, bei negativen p16/ki67 Testergebnis ist keine onkogene Transformation nachweisbar.

Das alles bedeutet für Sie so gut wie Entwarnung.
Grüße Dr. Fischer
Unter Bezugnahme auf § 7 (3) der Berufsordnung für Ärzte ist mein Beitrag eine Stellungnahme,die auf den vorliegenden Angaben beruht .Sie ersetzt aber nicht die persönliche Beratung, Untersuchung und Behandlung durch Ihren Arzt.

raupibaby
Topicstarter
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 148
Registriert: 28.10.11, 10:02

Re: Brennen in der Leistengegend

Beitrag von raupibaby »

Vielen lieben Dank für die super ,tolle und ausführliche Erklärung.
Bei der Untersuchung kam nichts raus..alles unauffällig und die Blutung kommt bindet desofemono 75 was immer wieder auftreten kann.
Woher die schnerze kommen,wissen wir nicht.
Vllt ne Entzündung die weg geht.

raupibaby
Topicstarter
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 148
Registriert: 28.10.11, 10:02

Re: Brennen in der Leistengegend

Beitrag von raupibaby »

Hallo,
Ich wollte mich mal Rückmelden.,
Ich war heute in der Dysplasie Sprechstunde.
Ich bin so begeistern von dem Arzt,
Jede Frage beantwortet..ausführlich über HPV aufgeklärt.
Sorgfältig untersucht..
Er hat sogar Ultraschall und tastuntersuchunh gemacht.
Er guckte unter dem kolposkop und sagte,es sieht schonmsl gut aus.
Betupfte dann mit Essig und sah auch nichts und dann doch glaube 3 Mini stellen die er abknipste und eine Stelle von den 3 sogar mit einer cuttete machte.
Er sagte,das ist so klein das er nicht mal wris ob die das im Labor untersuchen könnten.
Ich bin ja mit dem Befund pap3d2 und hpv heigh Risk 31 und 51 hin und es wurde bei meinem Gynäkologen L1 Positiv und cintec plus negativ hin,
Er war begeistert über den cintec plus und meinte es dringt..aber er vertraue nicht das L1 positiv ist.,
Wie kommt er darauf?das fällt mir zu Hause ein.
Und ist es gut das es Mini stellen sind?

Dr.med.Holger Fischer
DMF-Moderator
Beiträge: 12802
Registriert: 31.01.07, 15:01
Wohnort: 87727 Babenhausen ( Schwaben)

Re: Brennen in der Leistengegend

Beitrag von Dr.med.Holger Fischer »

Hallo,
"Wie kommt er darauf?das fällt mir zu Hause ein.- keine Ahnung, das kann nur er erklären.
Und ist es gut das es Mini stellen sind?"-je kleiner, desto besser.
Grüße Dr. Fischer
Unter Bezugnahme auf § 7 (3) der Berufsordnung für Ärzte ist mein Beitrag eine Stellungnahme,die auf den vorliegenden Angaben beruht .Sie ersetzt aber nicht die persönliche Beratung, Untersuchung und Behandlung durch Ihren Arzt.

raupibaby
Topicstarter
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 148
Registriert: 28.10.11, 10:02

Re: Brennen in der Leistengegend

Beitrag von raupibaby »

Sehen sie dass auch so das auf L1 kein Verlass ist?

Dr.med.Holger Fischer
DMF-Moderator
Beiträge: 12802
Registriert: 31.01.07, 15:01
Wohnort: 87727 Babenhausen ( Schwaben)

Re: Brennen in der Leistengegend

Beitrag von Dr.med.Holger Fischer »

Hallo,
auf die Treffsicherheit des Cytoactivetestes ist Verlass, da sich die Zellen unübersehbar rot färben, also L1 wäre dann positiv. Das bedeutet, dass die Immunlage des Körpers in der Lage ist, dysplastische Zellen wieder zurückzubilden in gute Stufen, von Pap III also z.B in Pap II. Leider aber funktioniert das nicht in allen Fällen, da selbst L1 positiv nicht zu 100% garantiert, dass eine Rückbildung garantiert ist. Genaue Prozentzahlen sind mir nicht bekannt, könnte man aber wahrscheinlich übers Internet in Erfahrung bringen. Ich weiß lediglich laut meiner Recherche, dass es zu einer Rückbildung in 86 % kommt, wenn L1 positiv ist. Mehr kann ich dazu nicht sagen und daher halte ich nach wie vor eine Gewebeprobe und die Kolposkopie für unersetzbar.
Grüße Dr. Fischer
Unter Bezugnahme auf § 7 (3) der Berufsordnung für Ärzte ist mein Beitrag eine Stellungnahme,die auf den vorliegenden Angaben beruht .Sie ersetzt aber nicht die persönliche Beratung, Untersuchung und Behandlung durch Ihren Arzt.

raupibaby
Topicstarter
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 148
Registriert: 28.10.11, 10:02

Re: Brennen in der Leistengegend

Beitrag von raupibaby »

Ah ok,
Und der cintec plus,ist der aussagekräftig?
Da es so Mini stellen waren,vllt ist das L1 doch aktiv und es war schon größer,
Vllt habe ich ja Glück.
Ich habe nur Angst das es Krebs ist jetzt im Befund.
Ich bin jahrelang mit pap3d1 und HPV negativ rumgelaufen und das hat mich geprägt

Dr.med.Holger Fischer
DMF-Moderator
Beiträge: 12802
Registriert: 31.01.07, 15:01
Wohnort: 87727 Babenhausen ( Schwaben)

Re: Brennen in der Leistengegend

Beitrag von Dr.med.Holger Fischer »

Hallo,
Sie machen sich verrückt! Der Cintec ist in 90-95% der Fälle aussagekräftig, ich habe doch oben bereits alles sehr ausführlich beschrieben. Sie haben mit allerhöchster Wahrscheinlichkeit keinen Gebärmutterkrebs. Allein schon eine korrekt ausgeführte Kolposkopie würde an ganz bestimmten Veränderungen einen Krebs erkennen.
Grüße Dr. Fischer
Unter Bezugnahme auf § 7 (3) der Berufsordnung für Ärzte ist mein Beitrag eine Stellungnahme,die auf den vorliegenden Angaben beruht .Sie ersetzt aber nicht die persönliche Beratung, Untersuchung und Behandlung durch Ihren Arzt.

raupibaby
Topicstarter
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 148
Registriert: 28.10.11, 10:02

Re: Brennen in der Leistengegend

Beitrag von raupibaby »

Es tut mir leid das ich soviel schreibe.aber es macht mich nervös.
Es ging mir ja gut als ich wusste das cintec plus negativ ist und L1 positiv.
Aber wenn der Arzt sagt das darauf kein Verlass ist,macht man sich sorgen.
Es sollen zwar Mini stellen sein und alles gut aussehen..aber man macht sich trotzdem Gedanken und ich bin froh,Sie hier zu haben.

Kann ich erst einen Tag später schmierblutung und leicht rosa bekommen?
Also Dienstag war die PE u d gestern kam schmierblutung.

Dr.med.Holger Fischer
DMF-Moderator
Beiträge: 12802
Registriert: 31.01.07, 15:01
Wohnort: 87727 Babenhausen ( Schwaben)

Re: Brennen in der Leistengegend

Beitrag von Dr.med.Holger Fischer »

Hallo,
derartige kleine Blutungen kommen nach einer Gewebeentnahme vor und sind absolut bedenkenlos. GV für einige Tage vermeiden, sonst werden die Krusten wieder aufgerissen. Sonst ist nichts zu beachten.
Grüße Dr. Fischer
Unter Bezugnahme auf § 7 (3) der Berufsordnung für Ärzte ist mein Beitrag eine Stellungnahme,die auf den vorliegenden Angaben beruht .Sie ersetzt aber nicht die persönliche Beratung, Untersuchung und Behandlung durch Ihren Arzt.

raupibaby
Topicstarter
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 148
Registriert: 28.10.11, 10:02

Re: Brennen in der Leistengegend

Beitrag von raupibaby »

Gerade kam der Anruf vom Gynäkologen.,ich habe ein pap 4a:(
Er meinte,bei der probeentnahme kam nichts raus..
Aber warum dann pap4a?
Er meinte könnte tiefer sitzen.
Jetzt habe ich Angst das es Krebs tiefer sitzt :(
L1 war positiv und cintec plus negativ im Dezember..L1 Hat er diesmal nicht mitgemacht und cintec plus war negativ.
Ich muss ne Koni machen lassen und habe Angst

Antworten