Fehlgeburt, was bedeutet das und was kann ich machen?

Moderator: DMF-Team

Antworten
schulzihh
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 02.01.20, 12:41

Fehlgeburt, was bedeutet das und was kann ich machen?

Beitrag von schulzihh »

Guten Tag,

meine Partnerin ist in der 6/7 SSW und sie hatte starke Blutungen sowie Schmerzen gehabt.

Im Krankenhaus hat man gesagt, das die Fruchtblase wohl nicht so gut aussieht (Tropfenartig) und Blutabgenommen.
Am nächsten Tag kam der Anruf, das alle Ergebniss gut sind, das Herz ist am Schlagen und der Empryo ist noch da.

Heute war Sie wieder in der Klinik, da ihre Ärztin im Urlaub ist und die haben gesagt, das der Empryo noch da ist aber keine Herztöne mehr.

Was heißt das jetzt genau und wie kann ich meine Partnerin Unterstützen, da sie mich nicht an sich ran lässt und versucht es alleine mit sich auszumachen.

Danke im Voraus.

Dr.med.Holger Fischer
DMF-Moderator
Beiträge: 12498
Registriert: 31.01.07, 15:01
Wohnort: 87727 Babenhausen ( Schwaben)

Re: Fehlgeburt, was bedeutet das und was kann ich machen?

Beitrag von Dr.med.Holger Fischer »

Guten Tag,
steht zweifelsfrei fest, dass keine Herztöne mehr vorhanden sind, ist der Fet leider abgestorben. Das kann sehr viele Gründe haben und kommt relativ oft vor. Eine Ursache kann man nicht immer finden, oftmals ist es einfach Schicksal und es steckt keine Erkrankung dahinter. Versucht Ihre Partnerin, damit allein klar zu kommen, besteht ja leider kaum eine Möglichkeit für Sie, ihr beizustehen. Evtl. kommt aber in einigen Tagen der richtige Zeitpunkt dafür.
Grüße Dr. Fischer
Unter Bezugnahme auf § 7 (3) der Berufsordnung für Ärzte ist mein Beitrag eine Stellungnahme,die auf den vorliegenden Angaben beruht .Sie ersetzt aber nicht die persönliche Beratung, Untersuchung und Behandlung durch Ihren Arzt.

schulzihh
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 02.01.20, 12:41

Re: Fehlgeburt, was bedeutet das und was kann ich machen?

Beitrag von schulzihh »

Wie geht es den jetzt Weiter dann? Muss das ausgeschabt werden? Sie soll wohl morgen nochmal in die Klinik hin und wenn das so ist, soll Sie Medikamente bekommen, nur wo für?

Dr.med.Holger Fischer
DMF-Moderator
Beiträge: 12498
Registriert: 31.01.07, 15:01
Wohnort: 87727 Babenhausen ( Schwaben)

Re: Fehlgeburt, was bedeutet das und was kann ich machen?

Beitrag von Dr.med.Holger Fischer »

Hallo,
man wird zunächst nochmals einen Kontrollultraschall machen, dann wird medikamentös der Fet und die Plazenta zum Ausstoßen gebracht, das erspart eine Ausschabung. Das Ganze läuft ambulant ab.
"https://www.familienplanung.de/beratung ... e-abbruch/
hier ein LInk, dort ist alles genau beschrieben-wird aber Ihrer Partnerin natürlich gründlich erklärt, sie kann sich aber auch für eine konventionelle Ausschabung ( in kurzer Narkose) entscheiden.
Nachtrag: der Link bezieht sich auf einen Schwangerschaftsabbruch bei lebendem Feten. In Ihrem Fall liegt aber kein Abbruch vor, sondern Beendigung einer SS bei abgestorbenem Feten, die Vorgehensweise der Beendigung ist aber identisch.
Grüße Dr. Fischer
Unter Bezugnahme auf § 7 (3) der Berufsordnung für Ärzte ist mein Beitrag eine Stellungnahme,die auf den vorliegenden Angaben beruht .Sie ersetzt aber nicht die persönliche Beratung, Untersuchung und Behandlung durch Ihren Arzt.

Antworten