Seite 1 von 1

3. Sectio evtl ungewöhnlicher Wunsch

Verfasst: 11.10.19, 15:48
von VKMC
Guten Tag,

Ende des Jahres werde ich zum 3. Mal per primärer Sectio entbinden. Die beiden Kaiserschnitte zuvor verliefen problemlos und auch dieses Mal möchte ich in der Uniklinik entbinden.

Da es mein letzter Kaiserschnitt sein soll, habe ich zwei vielleicht etwas ungewöhnliche Wünsche, traue mich aber noch nicht sie bei der Geburtsanmeldung anzusprechen, da ich mir unsicher bin, ob ich damit nicht als "gestört" gelte.

1. Ich würde gerne die Plazenta sehen, die mein Kind versorgt hat. Im Internet habe ich zwar schon viele Fotos gesehen, aber es ist irgendwie nicht das gleiche.

2. Ich würde gerne während der Sectio Fotos machen lassen, da ich ja durch den Sichtschutz nicht alles mitbekommen kann. Es geht mir hier primäre um den Moment in dem das Kind aus der Gebärmutter gehoben wird. Es sollen auch keine professionellen Bilder sein, sie sollen einfach nur für mich sein, damit ich diesen Teil der Geburt im Nachhinein nochmal miterleben kann. Da ich ja in einer Uniklinik die Sectio durchführen lasse, dürften ja, wie bei den Sectios zuvor wieder Studenten dabei sein. Ich dachte mir, dass einer von ihnen dann die Fotos machen könnte. Ist dieser Wunsch arg abwegig? Stört es das OP Team, wenn Fotos gemacht werden? Ich möchte ja nicht, dass die Ärzte und Co zu sehen sind und es geht mir auch nicht darum Ärztefehler oder so festzuhalten.

Ich würde mir Meinungen anderer zu meinen Wünschen einholen und wenn es wirklich abwegig ist, werde ich diese Wünsche verwerfen.

Freundliche Grüße

Re: 3. Sectio evtl ungewöhnlicher Wunsch

Verfasst: 11.10.19, 17:11
von Dr.med.Holger Fischer
Guten Abend,
Ihr Anliegen ist für mich durchaus verständlich und überhaupt nicht abwegig. Die Plazenta sollte man Ihnen schon zeigen können, da dürfte es keine Probleme geben. Wenn das Kind aus der Gebärmutter geholt wird, kommt es auf den Operateur darauf an, ob er so etwas erlaubt. In meiner früheren Zeit als langjähriger Klinikarzt hätte ich so etwas durchaus gestattet. Fragen Sie einfach bei der stationären Aufnahme nach, am besten den Chefarzt, dann können Sie sich auf ihn berufen, falls der Operateur Probleme bereiten sollte.