Pille nur zur Periodenverkürzung

Moderator: DMF-Team

Antworten
Schnuffili78
Topicstarter
DMF-Mitglied
Beiträge: 95
Registriert: 22.12.09, 15:55

Pille nur zur Periodenverkürzung

Beitrag von Schnuffili78 » 16.09.19, 08:07

Guten Morgen Herr Dr. Fischer,

ich nutze die Pille nicht zur Verhütung und möchte deshalb fragen, ob es eine Möglichkeit gibt, die Pille nach der Pillenpause nur ein paar Tage einzunehmen, damit die Blutung aufhört.
Ohne Pille dauert meine Periode immer bis zu 14 Tage.

Dr.med.Holger Fischer
DMF-Moderator
Beiträge: 12383
Registriert: 31.01.07, 15:01
Wohnort: 87727 Babenhausen ( Schwaben)

Re: Pille nur zur Periodenverkürzung

Beitrag von Dr.med.Holger Fischer » 16.09.19, 14:09

Guten Tag,
das geht nicht, man kann frühestens nach 14 Tagen aufhören, dann aber nützt es Ihnen nicht viel, da der Zyklus völlig durcheinander gerät. Es gibt zur Abschwächung der starken Periode bessere hormonelle Methoden und auch Medikamente, die nicht hormoneller Natur sind. Mit der Pille-genommen wie auch als Verhütungsmittel mit der üblichen Pause- ist das natürlich der einfachste Weg, man kann sie natürlich auch kontinuierlich nehmen,d.h. also ohne eine Pause zu machen.
Grüße Dr. Fischer
Unter Bezugnahme auf § 7 (3) der Berufsordnung für Ärzte ist mein Beitrag eine Stellungnahme,die auf den vorliegenden Angaben beruht .Sie ersetzt aber nicht die persönliche Beratung, Untersuchung und Behandlung durch Ihren Arzt.

Schnuffili78
Topicstarter
DMF-Mitglied
Beiträge: 95
Registriert: 22.12.09, 15:55

Re: Pille nur zur Periodenverkürzung

Beitrag von Schnuffili78 » 20.09.19, 07:54

Vielen Dank Herr Dr. Fischer für Ihre Nachricht!

Welches Medikament bzw. welche Wirkstoffe würden Sie zur Abschwächung empfehlen?
Meine Periode dauert außerdem ohne Pille immer bis zu 14 Tage (die letzten 7 Tage nur noch Schmierblutung), helfen die Medikamente dann dagegen auch oder muss ich da wieder Hormone einnehmen?

Dr.med.Holger Fischer
DMF-Moderator
Beiträge: 12383
Registriert: 31.01.07, 15:01
Wohnort: 87727 Babenhausen ( Schwaben)

Re: Pille nur zur Periodenverkürzung

Beitrag von Dr.med.Holger Fischer » 20.09.19, 10:18

Hallo,
zur Abschwächung der Stärke könnte man Tranexamsäure ( Tabletten) nehmen. Für die Schmierbltungen gegen Ende der Periode ab 5. Tag der Periodenblutung käme 1-2 mg Estradiol in Frage, damit baut sich die Schleimhaut weder schneller auf und kann in vielen Fällen zu einer Verbesserung führen. Estradiol ist ein Hormon, Dauer der Einnahme etwa 7 Tage.
Grüße Dr. Fischer
Unter Bezugnahme auf § 7 (3) der Berufsordnung für Ärzte ist mein Beitrag eine Stellungnahme,die auf den vorliegenden Angaben beruht .Sie ersetzt aber nicht die persönliche Beratung, Untersuchung und Behandlung durch Ihren Arzt.

Schnuffili78
Topicstarter
DMF-Mitglied
Beiträge: 95
Registriert: 22.12.09, 15:55

Re: Pille nur zur Periodenverkürzung

Beitrag von Schnuffili78 » 04.10.19, 09:05

Hallo Herr Dr. Fischer,

meine Frauenärztin hat mir die Tranexamsäure nicht verschrieben, sie sagte, die Tabletten wären nicht für die Indikation "starke Blutung" zugelassen. :-(
Habe gelesen, dass Naproxeneinahme die Blutungsstärke auch reduziert. Ist das richtig und wenn ja, wie viel mg davon sollte man täglich nehmen während der Periode?

Dr.med.Holger Fischer
DMF-Moderator
Beiträge: 12383
Registriert: 31.01.07, 15:01
Wohnort: 87727 Babenhausen ( Schwaben)

Re: Pille nur zur Periodenverkürzung

Beitrag von Dr.med.Holger Fischer » 04.10.19, 10:09

Hallo
das stimmt leider nicht. Folgendes habe ich aus dem Beipackzettel bzw. der Fachinformation für Ärzte kopiert:
" Menorrhagie: Die empfohlene Dosis beträgt 2 Tabletten dreimal täglich solange wie nötig bis zu maximal 4 Tagen. Bei sehr starker Regelblutung kann die Dosis erhöht werden. Die Gesamtdosis sollte 4g täglich (8 Tabletten) nicht überschreiten. Die Behandlung mit Tranexamsäure sollte nicht vor dem Einsetzen der Regelblutung begonnen werden. "- Auch in den üblichen Lehrbüchern wird auf dieses Medikament hingewiesen, meist wird aber zunächst mit anderen Mitteln therapiert.
Naproxen wird fast nur bei starken Periodenschmerzen eingesetzt, um die Prostaglandine zu senken. Wirkt bei starken und langanhaltenden Periodenblutungen und reduziert den Blutverlust um etwa 30%. Dosierung meist 3x500 mg am ersten BLutungstag, danach für 5 Tage 3x250 mg. Aber: hierfür besteht keine Zulassung, ist aber völlig egal. Diese Mittel, zu denen auch Diclofenac und Ibuprofen gehören ( kennt ja fast jeder), setzt man bei vielen Erkrankungen ein.
Grüße Dr. Fischer
Unter Bezugnahme auf § 7 (3) der Berufsordnung für Ärzte ist mein Beitrag eine Stellungnahme,die auf den vorliegenden Angaben beruht .Sie ersetzt aber nicht die persönliche Beratung, Untersuchung und Behandlung durch Ihren Arzt.

Schnuffili78
Topicstarter
DMF-Mitglied
Beiträge: 95
Registriert: 22.12.09, 15:55

Re: Pille nur zur Periodenverkürzung

Beitrag von Schnuffili78 » 09.10.19, 08:44

Herzlichen Dank Herr Dr. Fischer für Ihre Rückmeldung.

Ich verstehe auch nicht, warum mir die Ärztin die Tranexamsäure nicht verschrieben hat. Sie hätte mir eher zur Verödung geraten - ich will mich aber derzeit nicht operieren lassen.

Ich werde es jetzt mit Naproxen gemäß dem von Ihnen genannten Schema probieren.

Herzlichen Dank!

Antworten