Amnionstrang (SSW 17) - besorgt uns

Moderator: DMF-Team

Antworten
JensPla
Topicstarter
DMF-Mitglied
Beiträge: 31
Registriert: 31.03.14, 21:17

Amnionstrang (SSW 17) - besorgt uns

Beitrag von JensPla » 09.08.19, 09:08

Hallo zusammen,

eine Frage: Bei meiner Frau (32) wurde in der 17. SSW ein Amnionstrang festgestellt beim neuen Frauenarzt. Offenbar war der schon von Beginn an da, andere Ärzte hatten das ganze schon als Plazentablösung diagnostiziert oder einfach "nicht angelegte Eihaut" gesagt. Er liegt in einer Ecke und bildet da eine Art Ausstülpung, das Kind ist derzeit in einer anderen. Das Band geht nicht einmal durch sondern hängt quasi etwas in den Raum rein... Es gab bereits eine frühe Feindiagnistik in SSW 12 etwa, da war alles soweit gut.

Nun sind wir natürlich (auch Dank schwieriger Vorgeschichte) recht besorgt, wollen uns aber auch nicht verrückt machen.

Gibt es denn Statistiken, die einen beruhigen können? Oder das man sagt: ab Woche XX sinkt das Risiko, dass da was abgeschnürt wird, weil das Kind dann "groß" genug ist? Und genügt dann ein Beobachten per Ultraschall alle 14 Tage? Kann man was tun (oder lassen: Sport etc).

Vielleicht hat ja jemand hier eine Einschätzung für uns. Oder Erfahrungen.

Danke und LG
Jens

Antworten