Multiresistenter e.coli Keim in Scheide

Moderator: DMF-Team

Antworten
Kolibri01
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 28.07.19, 14:15

Multiresistenter e.coli Keim in Scheide

Beitrag von Kolibri01 » 28.07.19, 14:39

Hallo, ich suche hier nach Hilfe, weil ich völlig verzweifelt bin. Seit Jahren habe ich schon mit Blasenentzündungen und Scheideninfektionen zu kämpfen. Ich bin 30 Jahre alt und ansonsten völlig gesund. Im Laufe der Jahre habe ich viele Antibiotika nehmen müssen und habe auch viele andere alternative Wege versucht, diese loszuwerden. Nun ist bei einem vaginalen Abstrich herausgekommen, dass sich in ihr ein multiresistenter e.coli keim /gramnegative Stäbchen befinden, die laut Antibiogramm nur noch auf wenige Antibiotika ansprechen. Diese Antibiotika fallen unter der Gruppe der Carbapeneme und können nur per Infusion abgegeben werden. Die Ärzte tun sich schwer damit, mir dieses Antibiotikum zu geben, wohl aus Angst, dass ich dagegen auch resistent werden könnte. Stattdessen musste ich nun 6 Wochen lang Probiotika für den Darm nehmen (Omniflora) und täglich D-Mannose zu mir nehmen. Im Urin wurde der keim nicht nachgewiesen, nur in der Scheide. Nun sind die 6 Wochen fast rum und habe nicht das Gefühl, dass das ganze sonderlich was gebracht hat, da ich weiterhin Beschwerden habe. Nun habe ich bereits aus verschiedenen Richtungen gehört, dass ein multiresistenter Keim nur mit Hilfe eines Antibiotikums behandelt werden kann und andere Behandlungsversuche Zeitverschwendung sind. Ich möchte einfach nur wissen, was eure Meinungen/Erfahrungen zu dem Thema sind. Das ganze geht nämlich ganz schön auf die Psyche und habe Angst, dass ich das ganze nie wieder loswerde und nie wieder unbeschwert Sex mit meinem Freund haben kann. Im Moment ist sex völlig tabu.

Vielen Dank im Voraus für jegliche Meinungen/Erfahrungen zu dem Thema

Antworten