Pille nicht lieferbar, Wechsel unmöglich?

Moderator: DMF-Team

Antworten
Roberta73
Topicstarter
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 128
Registriert: 26.09.05, 10:49

Pille nicht lieferbar, Wechsel unmöglich?

Beitrag von Roberta73 » 03.06.19, 09:34

Hallo,

ich habe das Problem, dass meine Pille derzeit nicht lieferbar ist. Leider gibt es kein annähernd vergleichbares Produkt. Es ist ein Präparat mit Nomegestrolacetat und Estradiol und hat eine verkürzte Placebowoche von nur vier Tagen.

Nun habe ich bei meinem Frauenarzt nachgefragt, was ich tun soll, hatte ein wenig erquickliches Gespräch mit der Sprechstundenhilfe, da hieß es nur: Da kann man nichts machen. Ich könne ja nicht einfach so auf ein anderes Präparat wechseln. Ja, was denn sonst? Ja, wisse man, nicht.
Ich frage, was die anderen Patientinnen machen, die das auch betrifft. Weiß man nicht.
Ich habe genug von dem Gespräch mit der Sprechstundenhilfe und will einen Termin beim Frauenarzt. Kriege ich so kurzfristig nicht.

Ich glaube es nicht, bin völlig fassungslos über diese Praxis, und hänge total in der Luft.
Eine Woche habe ich noch, bis eine Entscheidung fallen muss. Vielleicht auch zwei, dazu konnte man mir auch nichts sagen. Denn wie ich mit der verkürzten Pause umgehe, weiß man auch nicht.
Nehme ich ein anderes Präparat direkt im Anschluss, komme ich total aus dem Einnahmerhythmus raus, alternativ könnte ich die derzeitige Pille wie alle anderen auch nach 21 Tagen beenden und dann wechseln, bzw. sie einfach 28 Tage lang fertig nehmen inkl Pause und die neue dann starten, natürlich alles unter der Voraussetzung, dass die Wirksamkeit beeinträchtigt sein wird, bei diesem ganzen Chaos hätte ich sowieso in den ersten zwei Monaten kein Vertrauen in die Wirksamkeit.

Angeblich soll die Pille - gerade noch rechtzeitig, vielleicht aber für mich auch zwei Wochen zu spät (die Informationen variieren)- wieder lieferbar sein. Ich bin ratlos und weiß nicht, was ich nun tun soll.
Ich glaube, meine Praxis ist mit der Situation total überfordert, nur hilft mir das jetzt leider nicht weiter.

Können Sie mir dazu etwas sagen? Haben Sie einen Rat?

Viele Grüße
Roberta

Dr.med.Holger Fischer
DMF-Moderator
Beiträge: 12380
Registriert: 31.01.07, 15:01
Wohnort: 87727 Babenhausen ( Schwaben)

Re: Pille nicht lieferbar, Wechsel unmöglich?

Beitrag von Dr.med.Holger Fischer » 03.06.19, 17:30

Hallo,
eine verzwickte Situation, da es das einzige Präparat mit diesem besonderen Gestagen ist. Es gibt eine Pille mit dem reinen Estradiol ( Max...), hat aber ein anderes Gestagen, das auch gut ist. Es bleibt in der Tat nur ein Wechsel auf ein anderes Präparat übrig, in Ihrem Fall am ehesten das erwähnte Max...
Beim Wechsel besteht dann immer sofort Schutz bereits im ersten Einnahmezyklus, wenn man mit der ersten Pille am ersten Blutungstag beginnt, also nicht nach der üblichen Pause. Sie werden -wie Sie schreiben- einen anderen Rhythmus bekommen, das lässt sich leider nicht ändern.
Grüße Dr. Fischer
Unter Bezugnahme auf § 7 (3) der Berufsordnung für Ärzte ist mein Beitrag eine Stellungnahme,die auf den vorliegenden Angaben beruht .Sie ersetzt aber nicht die persönliche Beratung, Untersuchung und Behandlung durch Ihren Arzt.

Roberta73
Topicstarter
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 128
Registriert: 26.09.05, 10:49

Re: Pille nicht lieferbar, Wechsel unmöglich?

Beitrag von Roberta73 » 03.06.19, 18:10

Danke für Ihre schnelle Rückmeldung.
Ich werde mal versuchen, meinen Frauenarzt darauf anzusprechen, falls er sich dem nicht weiterhin entzieht.
Ansonsten habe ich wenigstens ein Präparat, dass ich dem Hausarzt oder Notdienst vorschlagen kann, wenn alles zusammenbricht.
Vielleicht wendet sich ja noch alles zum Guten, und meine wird doch noch rechtzeitig lieferbar.

Manchmal hört man auch, dass Qlai... als Ersatz genommen wird. Aber das wäre nun etwas ganz anderes, oder?

Dr.med.Holger Fischer
DMF-Moderator
Beiträge: 12380
Registriert: 31.01.07, 15:01
Wohnort: 87727 Babenhausen ( Schwaben)

Re: Pille nicht lieferbar, Wechsel unmöglich?

Beitrag von Dr.med.Holger Fischer » 04.06.19, 06:56

Guten Morgen,
ich habe mich vertan, Max... ist nicht vergleichbar, es hat ja das Ethinylestradiol. Sie hingegen haben ja das Estradiol, vergleichbar wäre dann tatsächlich Qla...
Grüße Dr. Fischer
Unter Bezugnahme auf § 7 (3) der Berufsordnung für Ärzte ist mein Beitrag eine Stellungnahme,die auf den vorliegenden Angaben beruht .Sie ersetzt aber nicht die persönliche Beratung, Untersuchung und Behandlung durch Ihren Arzt.

Antworten