Vorzeitige Menstruation durch Bauchspiegelung?

Moderator: DMF-Team

Antworten
Jilly1985
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 14
Registriert: 25.11.14, 21:56

Vorzeitige Menstruation durch Bauchspiegelung?

Beitrag von Jilly1985 » 20.11.18, 07:41

Sehr geehrter Herr Fischer,

zwecks Kinderwunsch hatte ich am Donnerstag eine Bauchspiegelung mit Eileiterdurchlässsigkeitstest (beide sind durchlässig) gehabt, hatte allerdings Verwachsungen . Hatte bis Samstag leichte Blutungen danach. Vorhin auf dem Toilettenpapier war wieder Blut zu sehen. Ich befinde mich im 23.Zyklustag kann das der Beginn der Menstruation sein, ist es möglich, dass man die Menstruation früher als geplant nach einer Bauchspiegelung bekomnt oder soll ich mich in der Klinik vorstellen?

Dr.med.Holger Fischer
DMF-Moderator
Beiträge: 12383
Registriert: 31.01.07, 15:01
Wohnort: 87727 Babenhausen ( Schwaben)

Re: Vorzeitige Menstruation durch Bauchspiegelung?

Beitrag von Dr.med.Holger Fischer » 20.11.18, 08:32

Guten Morgen,
durch diese kleine Operation wird die Periode nicht vorverlegt oder nach hinten verschoben. Bei einer Überprüfung auf Durchlässigkeit wird ein Portioadapter an den Muttermund angebracht, der alles abdichtet, damit die eingespritzte Flüssigkeit nicht daneben heraus läuft. Durch dieses Gerät resultieren diese kleinen Blutungen. Eine Vorstellung in der Klinik ( wenn schon, dann zunächst doch bei Ihrem Frauenarzt), ist also nicht angebracht.
Grüße Dr. Fischer
Unter Bezugnahme auf § 7 (3) der Berufsordnung für Ärzte ist mein Beitrag eine Stellungnahme,die auf den vorliegenden Angaben beruht .Sie ersetzt aber nicht die persönliche Beratung, Untersuchung und Behandlung durch Ihren Arzt.

doberman
DMF-Mitglied
Beiträge: 21
Registriert: 05.04.19, 21:16

Re: Vorzeitige Menstruation durch Bauchspiegelung?

Beitrag von doberman » 08.04.19, 21:25

Hallo, bei mir war etwas anders nach BS. Wie mir mein Arzt erklärt hat, erzählen einige Frauen, dass sie nach einer Operation mittels Bauchspiegelung Probleme mit ihrer Regelblutung bekommen. Einige schildern etwas verstärkte Blutungen bei der Mens. Andere Frauen haben keine Veränderungen im Menstruationszyklus. Das ist mir bekannt. Ich ging wegen starker Unterleibsschmerzen zum FA. Mir wurden bei der Untersuchung 2 Zysten an der Gebärmutter festgestellt. Der behandelnde Arzt riet mir dann zu einer Bauchspiegelung. Es sollte nur ein ambulanter Eingriff werden, aber während der Op war es festgestellt dass die Verwachsungen so stark waren, dass ich eine Woche im Krankenhaus mit Antibiotika liegen sollte und die ersten Tage auch mit Cortison behandelt werden musste. Nun muss ich noch 2 Wochen Antibiotika einnehmen. Als ich das Aufklärungsgespräch hatte, sagte ich der Ärztin, dass ich seit über 1 Jahr versuche, schwanger zu werden und das ich einen Ovulationstest gemacht habe, der positiv ausgefallen war. Ich hatte also in der Zeit GV. Sie machte daraufhin einen Schwangerschaftstest der Negativ war. Auf meine Frage, ob es den für so einen Test denn nicht zu früh sei, sagte sie wenn eine Schwangerschaft bestehen würde, würde der Test das sicherlich erkennen. Also wurde ich dann operiert. Nun habe ich meine Periode aber immernoch nicht. Deshalb weiss ich nicht, ob ich meine Periode haben werde, oder bin ich schwanger. Und wenn schwanger, habe ich Angst dass diese OP und Medikamente irgendeinen Einfluss auf Schwangerschaft habe kann.

Kiv12
DMF-Mitglied
Beiträge: 22
Registriert: 16.05.19, 12:56

Re: Vorzeitige Menstruation durch Bauchspiegelung?

Beitrag von Kiv12 » 16.05.19, 19:14

Hallo! Ich hatte meine Bauchspiegelung am ZT 8 vor 3 Monaten. Eine Woche danach hatte ich starke Blutungen dann war ich in einer Kinderwunschklinik zum US wegen Follikel TV. Sowohl rechts als auch links kein Ei in Sicht… Dann hat mir mein FA ein Rezept für Gonal F für den nächsten Zyklus verschrieben. Dann bleibt uns also zu warten, aber es passierte sowieso nichts... Dann habe ich mich entschieden einen SST zu machen. Immerhin wollte ich doch endlich mit Gonal beginnen. Das Resultat: SST positiv! Was ich damit sagen will: Mutter Natur kann Vieles und offensichtlich auch ohne Mens nach BS ein Ei schicken. Vertraut auf euren Körper. Und wenn man am Wenigsten damit rechnet, passiert es. Warst du denn bei beidem FA?

lover666
DMF-Mitglied
Beiträge: 20
Registriert: 24.05.19, 13:46

Re: Vorzeitige Menstruation durch Bauchspiegelung?

Beitrag von lover666 » 25.05.19, 00:30

Ich hatte auch letzten Montag eine Bauchspiegelung. Bei mir wurde Gott sei Dank nichts entdeckt, was meinen Kinderwunsch verhindern kann. Bei anderen Untersuchungen (mir und meinem Mann) ist es auch alles ok, wir sind beide gesund. Einerseits bin ich froh darüber aber andererseits klappt es bei uns trotzdem nicht und wir wissen keinen Grund dafür…Vielleicht mache ich jetzt meinen Kopf frei und es wird klappen? Weil ich mich wirklich erleichtert fühle und man sagt dass die Psyche auch auf Kinderwunsch wirkt.
Also jetzt deine Frage… Ich habe ähnliches. Meine Bauchspiegelung hatte ich am 9. ZT. Also dieses Wochenende hätte ich meinen Eisprung, wenn sich mein Zyklus nicht verschiebt. Jetzt weiss ich nicht ob sich mein Zyklus verschoben ist?

Antworten