Bartholinische Zyste

Moderator: DMF-Team

Antworten
conny2711
Topicstarter
DMF-Mitglied
Beiträge: 58
Registriert: 25.01.06, 21:55

Bartholinische Zyste

Beitrag von conny2711 »

Hallo,

ich vermute, dass ich am Scheideneingang eine Bartholinische Zyste habe. Vor ca. einem Jahr hatte ich dort die Drüse verstopft, nach 5 Tagen ging sie aber von allein wieder auf und alles heilte ohne Beschwerden ab. Kann sich trotzdem dort eine Zyste gebildet haben?
Die Schwellung ist ca. 2 Cent groß und nur leicht druckempfindlich, füllt sich prall an, aber es ist kein Eiter zu sehen.
Kann es auch ein Abzess sein?
Ich habe eine Woche lang ichthyolhaltige Salbe benutzt, es hat sich aber nichts verändert.
Jetzt wollte ich es mal mit Tannolact versuchen.
Kann eine Zyste auch wieder von allein verschwinden oder eher nicht?

Viele Grüße

Muppet
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 4368
Registriert: 10.01.07, 16:48

Re: Bartholinische Zyste

Beitrag von Muppet »

Hallo,
vor 1.5 Jahren kam ich in den "Genuss".
Fing als ganz kleine harten Knubbel an. Nach 4 Tagen war es ziemlich groß (paar cm lag) heiß und wahnsinnig schmerzhaft. CRP war etwas erhöht (56).
Sie können tief sitzen. Da helfen Salben und Co. nicht.
Sie gehen eigentlich nur mit ein kurzen OP weg, da man die Kapsel entfernen muss und marsipulisieren. Sonst füllen sie sich wieder. Sind sehr hartnäckig.

Lieber zum Frauenarzt gehen und schauen was es überhaupt ist. Könnte etwas ganz anders sein, was anders behandelt werden muss.

Alles Gute
Muppet

conny2711
Topicstarter
DMF-Mitglied
Beiträge: 58
Registriert: 25.01.06, 21:55

Re: Bartholinische Zyste

Beitrag von conny2711 »

Hallo,

tief sitzt es wohl nicht, eher sehr an der Oberfläche. Sieht fast wie eine überdimensionale Blase aus.
Beim Arzt war ich vor ein paar Wochen wegen eines "Knubbels" an der anderen Seite. Der meinte da auch es wäre eine Bartholinische Zyste und überwies mich zum Gyn-Chirurgen. Und dieser wiederlegte die Diagnose wieder und meinte, es wäre keine und ich solle abwarten, ob es von allein weggeht (das sind mir ohnehin die liebsten Diagnosen - die von allein weggehen :D ).
Daher bin ich jetzt auch noch nicht direkt wieder zum Arzt, sondern schaue erstmal ob sich ohne Doc etwas tut.
Welche Salbe kann ich denn benutzen? Gibts Erfahrungen?

Viele Grüße

Elli 68
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 139
Registriert: 17.11.05, 11:23

Re: Bartholinische Zyste

Beitrag von Elli 68 »

Hallo,
ich habe auch so ein Exemplar.Am Anfang war es so groß wie eine Erbse.Ich habe sie jetzt schon über ein halbes Jahr.Tut nicht weh.
Momentan ist sie etwas kleiner und nicht mehr so prall.
Meine FÄ sagt das die größe schwanken kann.Meist verschwinden sie von selbst.

Salben helfen hier nicht.Es handelt sich um einen verstopften Drüsengang.

Antworten