@Dr. Fischer und andere-geeignetes Verhütungsmittel für mich

Moderator: DMF-Team

Antworten
tdaeu
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 9
Registriert: 06.07.12, 16:53
Wohnort: Tübingen

@Dr. Fischer und andere-geeignetes Verhütungsmittel für mich

Beitrag von tdaeu »

Hallo

Die Frage mag etwas seltsam klingen - aber gebt mir die Chance es zu erläutern.
Ich habe die Diagnose Pseudotumor cerebri und da hieß es, dass ich keine hormonellen Verhütungsmittel mehr nehmen darf - vorallem keine oralen d.h. die Pille.
Stimmt das???

Naja und dann gibt es da noch ein Problem, also ich nehme ein Medikament namens Orfiril long und da muss während der gesamten Anwendungsdauer eine zuverlässige Verhütung haben. Denn man hat mir gesagt, dass es bei Valproinsäure ( Wirkstoff von Orfiril long) zu schweren Missbildungen des Kindes kommen kann. Und man dürfe nur schwanger werden, wenn das Medikament ganz aus dem Körper draußen ist.....

Naja und da ich es auch nicht verantworten könnte, ein Kind mit Missbildungen zu bekommen und zudem auch noch zu jung für ein Kind bin - wäre jetzt meine Frage - welche Verhütungsmittel kämen denn unter diesem Umständen überhaupt für mich in Frage????
Ich habe einen Freund - mit dem ich auch schon seit zwei JAhren zusammen bin - derzeit haben wir mit Kondom verhütet, aber das ist mir bzw uns langsam echt zu blöd. Und vorallem mache ich mir halt auch gedanken, was wäre, wenn das Ding mal reisst oder so???
Also wie gesagt, ich wäre sehr froh über Antworten, denn ihr würdet mir sehr helfen.

Noch eine Info zu meiner Person: Ich bin 21 Jahre alt

Vielen Dank für eure Hilfe schon mal im Vorraus
Genieße jeden Augenblick,
denn er ist auf seine eigene Art einmalig

Dr.med.Holger Fischer
DMF-Moderator
Beiträge: 12611
Registriert: 31.01.07, 15:01
Wohnort: 87727 Babenhausen ( Schwaben)

Re: @Dr. Fischer und andere-geeignetes Verhütungsmittel für

Beitrag von Dr.med.Holger Fischer »

Guten Morgen,
die Ursache dieser speziellen Form der Hirndruckerhöhung ist ja leider nicht bekannt. Man diskutiert über hormonelle Störungen ( da es meist nur Frasuen betrifft), auch ein Zusammenhang mit einer Sinusvenenthrombose wird kontrovers diskutiert. Daher rate auch ich zu anderen Verhütungsmitteln. In Frage käme lediglich die Kupferspirale als absolut sichere Verhütung. Entgegen der immer noch vorherrschenden Meinung bei vielen Frauenärzten ist es seit 20 Jahren durch die Arbeiten von Taubert bekannt,k daß man auch Frauen, die noch nicht geboren haben, ohne Probleme diese Spirale legen kann.
Grüße Dr. Fischer
Unter Bezugnahme auf § 7 (3) der Berufsordnung für Ärzte ist mein Beitrag eine Stellungnahme,die auf den vorliegenden Angaben beruht .Sie ersetzt aber nicht die persönliche Beratung, Untersuchung und Behandlung durch Ihren Arzt.

Damiana
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 3242
Registriert: 27.02.09, 23:24

Re: @Dr. Fischer und andere-geeignetes Verhütungsmittel für

Beitrag von Damiana »

Hallo,

eine weitere Mglichkeit ist sensiplan: http://www.nfp-online.de/Sicherheit.14.0.html
Kann sich nicht jeder für sich vorstellen aber bei Interesse ist es eine Alternative.

Viele Grüße Damiana
Vertrauen Sie jedem? :wink:
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker!

Antworten