Delir nach Vollnarkose

Moderator: DMF-Team

Antworten
KatharinaBayern
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 11
Registriert: 22.02.16, 19:19

Delir nach Vollnarkose

Beitrag von KatharinaBayern » 25.02.16, 21:45

Guten Abend zusammen,

mein Vater ist seit seiner Vollnarkose am Montagabend recht verwirrt. Nicht all zu schlimm, aber auf alle Fälle mehr als davor. Er leidet schon einige Jahre an ganz leichter Demenz (fährt noch Auto, wohnt alleine etc, nur "etwas vergesslich"). Die Ärzte meinen, dieser Zustand jetzt sei normal und vergeht wieder oder eben nicht. Kann man das Verschwinden irgendwie unterstützen? Medikamente bekommt er aktuell kaum. Nur Antibiotika und leichte Schmerzmittel.

Danke und schönen Abend noch,
Katharina

Muppet
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 4365
Registriert: 10.01.07, 16:48

Re: Delir nach Vollnarkose

Beitrag von Muppet » 26.02.16, 07:54

Hallo,
man kann nur abwarten. Was für Schmerzmittel kriegt er? Opiaten/Opioiden können ja auch verwirrt machen.
Gruß
Muppet

KatharinaBayern
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 11
Registriert: 22.02.16, 19:19

Re: Delir nach Vollnarkose

Beitrag von KatharinaBayern » 26.02.16, 10:02

Guten Morgen,

soweit ich weiß bekommt er Ibuprofen. Da in dem Krankenhaus schon einiges schief gelaufen ist, wollte ich nur wissen, ob das "nichts tun" ok ist. Aber wenn das so in Ordnung ist, dann bin ich beruhigt. Selbst wenn das durcheinander sein bleibt ist es kein Weltuntergang. Wollte nur sicher gehen, dass ihm keine nötige Behandlung entgeht.

Vielen Dank!

Muppet
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 4365
Registriert: 10.01.07, 16:48

Re: Delir nach Vollnarkose

Beitrag von Muppet » 26.02.16, 13:08

Hallo,
wichtig ist auch ausreichend Flüssigkeit. Ältere Leute trinken oft viel zu wenig und die Luft im Krankenhaus ist sehr warm und trocken.
Sonst medikamentös gibt es Neuroleptika aber die gibt man nur bei starke Verwirrungszustände und Unruhe, da sie starke Nebenwirkungen haben.
Gruß
Muppet

KatharinaBayern
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 11
Registriert: 22.02.16, 19:19

Re: Delir nach Vollnarkose

Beitrag von KatharinaBayern » 26.02.16, 21:27

Ja darauf achten wir auch. Er bekommt auch häufig Besuch von engen Freunden und Familie. So schlimm ist die Verwirrung auch nicht. Er weiß wo und warum er hier ist und wer wir sind etc. Nur kann er sich nicht immer merken wann die Schwester gesagt hat, dass sie wieder kommt um Blut abzunehmen oder so. Oder ob diese oder jene Untersuchung gestern scjon war oder erst morgen ist. Ich denke das ist alles noch im Rahmen und wird daheim sicher wieder besser... Wenn es vielleicht auch ein paar Monate dauert.

Lizard
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 294
Registriert: 30.09.04, 19:04

Re: Delir nach Vollnarkose

Beitrag von Lizard » 26.02.16, 22:49

Interessant wäre auch noch der Grund für die Vollnarkose.
Hinweis unter Bezug auf §7(3) der Berufsordnung für Ärzte:
Mein Beitrag ist eine Stellungnahme, die auf den vorliegenden Angaben beruht. Sie ersetzt aber nicht die persönliche Beratung, Untersuchung und Behandlung durch Ihren Arzt.

KatharinaBayern
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 11
Registriert: 22.02.16, 19:19

Re: Delir nach Vollnarkose

Beitrag von KatharinaBayern » 27.02.16, 07:27

Entschuldigung ja den hatte ich vergessen. Ein Oberschenkelhalsbruch wurde operiert.

Antworten