Hilfe, was hilft gegen schlechte Verdauung?

Moderator: DMF-Team

Antworten
Aphra
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 15
Registriert: 05.08.07, 10:22

Hilfe, was hilft gegen schlechte Verdauung?

Beitrag von Aphra »

Ich habe seit einigen Tagen eine sehr schlechte Verdauung, sprich: ich kann meinen Darm einfach nicht problemlos und schmerzfrei entleeren. Oft sitze ich stundenlang auf der Toilette, und wenn sich endlich mal etwas entleert, führt dies zu Schmerzen am Darmausgang. Ich bin quasi schon ganz wund von meinen vielen Toilettensitzungen.

Was kann ich erstmal tun um meine Verdauung schnellstmöglich wieder anzuregen? Und was hilft gegen die Schmerzen am Darmausgang? Eine einfache Salbe gegen Schürfwunden, wunde Stellen etc..? Darf man sich die dort auftragen ??? ?

Und desweiteren möchte ich natürlich auch langfristig meine Ernährung umstellen, um künftig Verdauungsproblemen vorzubeugen. Welche Produkte helfen mir dabei? Gibt es bestimmte Obstsorten, die besonders gut für die Verdauung sind?

Ich esse sehr gerne Schokolade und Süßkram, gerade über die letzten Weihnachtswochen habe ich da wohl zu viel zugeschlagen, deshalb habe ich jetzt auch die Verdauungsprobleme.

Was kann ich künftig essen, und trinken, was meine Verdauung wieder in Schwung kommen lässt...ohne jetzt aber jedes mal gleich Durchfall zu haben? Ich nehme nämlich die Pille zur Verhütung, da wäre ständiger Durchfall fatal.

Zur Info:

Ich bin 24 jahre alt, 58 kg schwer,ich trinke nur Mineralwasser, ab und an mal Kakao, aber weder Kaffee noch Tee oder Cola. Ich rauche nicht und trinke auch keinen Alkohol. Nur Obst esse ich nicht sonderlich gerne, am liebsten sind mir da noch Bananen, und allerlei Früchte.Leider esse ich auch recht einseitig, viel Knäckebrot, trockene Cornflakes morgens und abends, gerne Eis und Schokolade, Fisch und Fleisch...da muss sich einiges ändern oder?

Und zu guter letzt: Was haltet ihr/Sie von dem Joghurt Activia, der ja angeblich nach 14 tägiger Anwendung, die Verdauung regulieren soll...stimmt das oder ist das mal wieder nur ein Produkt mit dem einfach nur Geld mit der Gutgläubigkeit gemacht wird?

Vielen Dank für eure Antworten im Voraus!! :cry:

Renate02
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 1472
Registriert: 28.04.08, 13:13

Beitrag von Renate02 »

Äpfel sind gut für die Verdauung - übrigens auch als Saft (gerne naturtrüb - dann hat er aber auch sehr schnell "durchschlagende" Wirkung). Ob man davon Durchfall bekommt, ist abhängig von der "Dosis".

Auch gibt es wenig Obstsorten mit so vielen verschiedenen "Geschmacksrichtungen" wie Äpfel - von süß bis säuerlich von knackig bis weich. Gestern haben sie im Fernsehen gesagt, Golden Delicious und Red Delicious seien die beliebtesten, ich persönlich bevorzuge Braeburn (sind knackiger und leicht säuerlich - ähnlich wie Granny Smith, nur aromatischer - Granny Smith ist der aus der Zahncremewerbung). Probier Dich durch, es gibt bestimmt eine Apfelsorte, die Dir schmeckt.

Jessy-81
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 728
Registriert: 05.12.08, 20:34

Beitrag von Jessy-81 »

Von Joghurt Activia halte ich nicht viel evtl sinnvoll nach Durchfallerkrankung oder nach Antibiotika Behandlung. Normaler Joghurt hat fast den gleichen Effekt. Pobiers mal mit Trockenpflaumen. Schokolade und Bananen sind in deinem fall nicht sinnvoll. Sinnvoll ist auch noch viel trinken, Leinsamen,Weizenkleie(dazu muß aber 200ml getrunken werden). Obst und Gemüse enthalten viele Ballaststoffe. Laktose kann auch noch probiert werden., fördert die Verdauung.

Renate02
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 1472
Registriert: 28.04.08, 13:13

Beitrag von Renate02 »

...und wenn ich micht richtig erinnere, habe ich auch mal gelesen, regelmäßige Bewegung sei auch gut für den Darm (wahrscheinlich weniger für die Darmflora als für die Bauch- und Darmmuskulatur).

Klasse Quellenangabe, ich weiß :? - aber schaden kann's im Normalfall nicht.

Jana_25
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 307
Registriert: 23.06.05, 16:49

Beitrag von Jana_25 »

Hallo Aphra,

gute schnell wirkende Mittel bei Verstopfung sind Trockenpflaumen (oder Pflaumensaft) und Sauerkrautsaft, gegen Durchfall helfen gut Bananen und lange gezogener schwarzer Tee aufgrund ihrer stopfenden Wirkung.

Eine (darm)gesunde Ernährung sollte so weit wie möglich naturbelassen sein und basiert auf
- viel Obst und Gemüse - z.T. auch roh verzehrt -
- Nüssen und Samen, Hülsenfrüchten,
- gesundem Pflanzenöl mit ausgewogener Fettsäurenzusammenstellung,
- Vollkornprodukten (Getreideflocken, Brot, Reis, Nudeln - wenn möglich, dabei den Weizen öfter mal gegen (häufig besser verträglichen) Dinkel oder auch glutenfreie Getreidesorten wie Hirse etc. tauschen),
- vornehmlich gesäuerten Milchprodukten (Joghurt, Kefir etc.), Käse, Sahne und Quark, aber dafür weniger Trinkmilch, nicht zu viele Eier
- ausreichend Fisch (auch fetter Seefisch wegen seiner Omega 3-Fettsäuren)
- sowie wenig (aber dafür hochwertiges Bio-)Fleisch, wenig Zucker und so wenig wie möglich industriell verarbeitete Nahrungsmittel
- dazu ausreichend trinken (am besten kohlensäurefreies) Wasser, stark verdünnte Säfte oder dünne Tees (vornehmlich Kräutertee)

Eine solche Ernährung macht den genannten Joghurt überflüssig, in dem zudem noch ein Haufen Zucker steckt.

Gruß Jana

Antworten