Muss so oft "pupsen"

Moderator: DMF-Team

Antworten
Ziggyulm
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 5
Registriert: 26.08.09, 14:34

Muss so oft "pupsen"

Beitrag von Ziggyulm » 19.02.13, 21:10

Seit einiger zeit muss ich so häufig "Pupsen", und oft auch recht geräuschvoll, so dass es wohl nur eine Frage der zeit ist bis es zu einer peinlichen Situation kommt :oops: ....das ist ganz schön nervig!
An was könnte denn das liegen, ich ernähre mich nicht anders wie sonst; zum Frühstück bei der Arbeit Butterbrezel, Joghurt und eine Schokowaffel, mittags Kantinenessen je nach dem was es gibt, wenn ich von der Arbeit nach Hause komme ein Müsli, und zum Abendessen um sieben Obst, Gemüse, Brot, bissle Wurst und Käse, später evt. dann noch ein Joghurt.
Sonst habe ich keine Beschwerden, Stuhlgang ist normal und Schmerzen habe ich auch keine :?

Dagmar
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 432
Registriert: 21.03.05, 11:49
Wohnort: in Sachsen-Anhalt

Re: Muss so oft "pupsen"

Beitrag von Dagmar » 20.02.13, 15:29

Oy, das kann alles mögliche sein.
Bei mir kommt es, wenn ich den ganzen Tag im Büro sitze. Bewegung wäre besser, aber die bekomme ich Tagsüber kaum. Da ich allein im Büro sitze, ist es aber egal...

Vielleicht verträgst du den Joghurt nicht. Ich hatte lange eine Lactoseintolleranz und vertrug keine Milchprodukte.
Vielleicht ist das Müsli am Nachmittag nicht richtig, wenn du dich dann nicht mehr bewegst. Obst am Abend? Was denn? Weintrauben können blähen, Ananas. Ist bei jedem anders. Gemüse? Kohlrabi bläht und einiges anderes.

Also, wie gesagt: bei mir liegt es an zu wenig Bewegung.
-Nutze das Leben ständig-du bist länger tot als lebendig.-

Napoleon
Interessierter
Beiträge: 7
Registriert: 16.07.13, 13:07

Re: Muss so oft "pupsen"

Beitrag von Napoleon » 16.07.13, 13:38

Bei mir ist es auch das Sitzen im Büro. Ich komme gar nicht dazu mich am Tag zu bewegen und werde dann sehr schnell aufgebläht. Da ist es eigentlich egal, wie ich mich ernähre, es passiert trotzdem. Versuche mal während der Arbeit wenigstens ab und zu aufzustehen und ein bisschen umherzulaufen. Und in der Mittagspause ein kleiner Spaziergang, das hilft.

Wikie
Interessierter
Beiträge: 11
Registriert: 16.09.13, 09:14

Re: Muss so oft "pupsen"

Beitrag von Wikie » 22.10.13, 08:51

Dagmar hat geschrieben: Vielleicht verträgst du den Joghurt nicht. Ich hatte lange eine Lactoseintolleranz und vertrug keine Milchprodukte.
Aber würden dann nicht noch andere Magen-Darm-Probleme wie Durchfall oder Bauchschmerzen hinzukommen?

Wego1952
noch neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 18.10.13, 14:16

Re: Muss so oft "pupsen"

Beitrag von Wego1952 » 23.10.13, 10:21

Eine Intoleranz gegenüber einzelner Nahrungsmittel kann sich sehr unterschiedlich äußern.
Wenn es keine Laktoseintoleranz ist, dann kann es auch Intoleranz gegenüber tierischem Eiweiss (Fleisch) oder Rohkost sein.
Am besten mal ein Ernährungsprotokoll machen und beobachten, welche Beschwerden nach welchen Mahlzeiten auftreten.

tianichte@
Interessierter
Beiträge: 10
Registriert: 16.11.13, 14:49
Wohnort: Hannover

Re: Muss so oft "pupsen"

Beitrag von tianichte@ » 24.11.13, 15:07

Könnte an Gärprozessen liegen und das hat meist mit Obst zu tun. Das passiert wenn Obst auf vollen Magen gegessen wird, dass Obst kann dann nicht richtig verdaut werden und es bilden sich gase. Versuch mal nur Obst auf leeren Magen zu essen.
gesund, gesünder, am gesündesten

wkoller
noch neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 30.01.14, 07:17

Re: Muss so oft "pupsen"

Beitrag von wkoller » 30.01.14, 15:11

Bei mir handelt es sich auch um die Kombination aus Büroarbeit und Bewegungsmangel:-(
Aber wie schon erwähnt kann es auch daran liegen dass du vielleicht einen bestimmten Joghurt oder den Käse schlecht verträgst.

Versuch es mit mehr Bewegung und wenn es nicht besser wird, such einen Arzt auf und frag dort um Rat:-)

Alles Gute

Nóra
Interessierter
Beiträge: 8
Registriert: 18.01.14, 13:48
Wohnort: Berlin

Re: Muss so oft "pupsen"

Beitrag von Nóra » 04.02.14, 10:05

Vielleicht verträgst du den Joghurt nicht. Ich hatte lange eine Lactoseintolleranz und vertrug keine Milchprodukte.
Häufiges Pupsen kann die Folge einer Laktoseintoleranz sein. Bei einer Freundin ist das auch so. Probiere es mal mit LactoStop. Wenn es dann nicht besser wird, kann ständiges Sitzen in Kombination mit aufblähendem Essen auch die Ursache sein. Am besten probiert man es ind em Fall eine Zeit lang mit einer Art Schonkost, die in diesem Fall passen würde.
Es ist nicht zu wenig Zeit, die wir haben, sondern es ist zuviel Zeit, die wir nicht nutzen.

Brigitte Goretzky
DMF-Moderator
Beiträge: 3436
Registriert: 26.08.06, 20:00
Wohnort: Friesland

Re: Muss so oft "pupsen"

Beitrag von Brigitte Goretzky » 05.02.14, 00:59

Nóra, bitte lesen Sie sich die Forenregeln durch, ehe Sie weitermachen.

Es ist im DMF weder erlaubt, Ferndiagnosen zu stellen noch Behandlungstips zu geben. Ausserdem sollen keine Handelsnamen verwendet werden und es duerfen keine Empfehlungen fuer oder gegen bestimmte Produkte, Klinken, Aerzte etc abgegeben werden.
Also
- kein "Folge einer Laktoseintoleranz"
- kein "kann ständiges Sitzen in Kombination mit aufblähendem Essen auch die Ursache sein"
- kein "LactoStop"

Die Forenregeln finden Sie hier: http://www.medizin-forum.de/phpbb/kb.php?a=18
And God promised men that good and obedient wives would be found in all corners of the earth.


Then she made the world round and laughed and laughed and laughed...

martinaa
Interessierter
Beiträge: 14
Registriert: 06.02.14, 12:08

Re: Muss so oft "pupsen"

Beitrag von martinaa » 07.02.14, 17:50

Bei mir haben die Beschwerden aufgehört, als ich weniger Stress hatte. Es ist also auch Kopfsache denke ich.

SandraKeul
DMF-Mitglied
Beiträge: 30
Registriert: 16.07.14, 19:26

Re: Muss so oft "pupsen"

Beitrag von SandraKeul » 19.07.14, 14:38

Das könnte aber auch an einer Lebensmittelunverträglichkeit liegen. Zudem könnte auch ein Pils diese Probleme verursachen. Lass deinen Stuhl in einem speziellen Labor untersuchen.

Antworten