Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - 190 cm und 75 kg...nehme nicht weiter zu
Aktuelle Zeit: 25.05.18, 16:21

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 10.01.13, 17:28 
Offline
Interessierter

Registriert: 10.01.13, 17:08
Beiträge: 8
Hallo,

ich bin 1,90 m groß und wiege lediglich 75 kg. Ich war immer schon so schlank, möchte aber immer noch zunehmen.
Ich esse mittlerweile drei warme Mahlzeiten pro Tag, treibe kaum noch Sport doch nehme einfach nicht zu.
Das was ich esse ist recht ausgewogen, also keine einseitige Ernährung. Ich war auch schon beim Arzt, doch dieser konnte nichts feststellen und meinte, es gäbe nun mal solche Menschen, die viel essen und nicht zunehmen. Woran kann das Eurer Meinung nach liegen?
Habe ich einen "zu guten" Stoffwechsel? Was kann man dagegen tun?

Danke für Eure Hilfe!
VG
Chris


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 14.01.13, 23:10 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 25.12.04, 18:04
Beiträge: 1427
Männlich oder weiblich?

Bei der Größe vermutlich eher männlich. vielleicht solltest du Sport treiben - Muskelaufbautraining, Kraftsport. Kombiniert mit eiweißreicher Ernährung - verändernt vermutlich mehr ins positive als nichts tun und ungesund leben. Bewegungsarm und kein Sport führt langfristig oft zu gesundheitlichen Beschwerden.

_________________
Viele Grüße, bluemoon

"Gesundheit ist nicht alles, aber ohne Gesundheit ist alles Nichts."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 03.02.13, 16:20 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 15.01.13, 17:00
Beiträge: 32
Es wäre hilfreich wenn du dein Alter angeben würdest. Das ist nämlich für den Stoffwechsel entscheidend. Ich selbst habe vmtl. die gleiche Statur wie du, bin allerdings schon bald 69 Jahre alt. Bis etwa 50 Jahre konnte ich auch essen was ich wollte, ohne zuzunehmen. Das nennt man im Volksmund einen guten Futterverwerter. Will heissen dass der Stoffwechsel im Ruhezustand die aufgenommenen Nahrung so gut verwertet dass sie nicht ansetzt. Vorraussetzung dafür sind die hormonellen Parameter, die i.R. sich bis zum 50 Lebensjahr wenig verändern. Da sich danach das männliche Hormon Testosteron progressiv abbaut, sind diese Vorraussetzungen nicht mehr erfüllt. Mit dem Testosteronabbau im Rahmen der Wechseljahre (auch beim Mann wenn auch langsamer), erfolgt eine Änderung des Stoffwechsels, da andere Hormmone ebenfalls betroffen sind. Bei mir hatte das zur Folge dass ich zwar bei gleicher Nahrungsaufnahme nicht weiter zunahm, dafür aber mein Bauchumfang wuchs. Andere Körpertypen als leptosome, nehmen zudem an Gewicht zu. Um dies zu verhindern sollte man die Kalorienzahl dem verringerten Stoffwechsel anpassen. Das ist allerdings leichter gesagt als getan. So erklärt sich die grosse Anzahl von dicken Rentnern. Zu den Kalorien kommt nämlich auch noch Bewegungsmangel, der dem Kalorienüberschuss entgegen wirken würde. Bei dir heisst das in jüngeren Jahren froh zu sein dass du nicht aufs Essen schauen musst. Am Stoffwechseltyp kannst du nämlich nicht ändern. Ausnahmen bilden evtl. Schilddrüsenerkrankungen oder andere hormonelle Unregelmässigkeiten.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 13.02.13, 11:29 
Offline
Interessierter

Registriert: 12.02.13, 15:45
Beiträge: 10
Wohnort: Weil am Reihn
Hi Chrissi,

ich denke das ist der Stoffwechsel, ich habe einen Freund der auch ähnliche Statur hat und beim besten willen nicht zunimmt.
Hast du schonmal versucht sehr fettreich zu Essen, jeden Tag Pizza und Kuchen? Wenn ja hat das etwas bewirkt?

Gruß Anna

_________________
Ich bin die Anna - HALLO!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 14.02.13, 15:18 
Offline
Interessierter

Registriert: 14.02.13, 15:11
Beiträge: 5
Hallo,

das "Problem" hatte ich auch... ich konnte essen was ich wollte, ich nahm einfach nicht zu. Das ganze Thema hatte sich dann mit Ende 20 erledigt gehabt. Mehr oder weniger von Heute auf Morgen hatte ich die ersten optischen Gewichtsprobleme. Seit dem muss ich echt aufpassen, dass ich mein Gewicht halte.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 21.02.13, 13:54 
Offline
Interessierter

Registriert: 21.02.13, 13:41
Beiträge: 7
Hallo,

also ich würde dringend empfehlen Sport zu treiben, da nur so Muskulatur aufgebaut werden kann. Ansonsten würde ich dir Nährstoffreiche "Kalorienbomben" empfehlen. Gut wären vielleicht Nüsse (keine gerösteten!) oder Avocados. Also keine Fressorgien mit leeren Kalorien (Fast Food, Süßigkeiten).

_________________
http://www.der-gesunde-kranke.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 26.03.13, 08:17 
Offline
Interessierter

Registriert: 24.02.13, 14:46
Beiträge: 5
Genau. Kraftsport treiben und zwar zwei bis drei Mal die Woche (nicht öfter, dein Körper braucht dann Regeneration) und vier bis fünf Mahlzeiten am Tag, wobei zwei Mahlzeiten die Zwischenmahlzeiten sind. Da nimmt man selbst als Ektomorph zu. Bin ich selbst, habe in einem Jahr fünf Kilogramm geschafft.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 28.03.13, 15:17 
Offline
Interessierter

Registriert: 13.03.13, 17:09
Beiträge: 11
Ich finde auch, dass man für eine gesunde Gewichtszunahme (Kraft)Sport treiben sollte mit einereiweißreichen Ernährung. Dadurch habe ich anfangs zwar erst etwas abgenommen, aber danach Gewicht durch Muskelmasse zugelegt, also eine Win-Win-Situation :D
Grüße


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y

Datenschutzrichtlinie
© Deutsches Medizin Forum 1995-2018. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!