Gewichtszunahme trotz unveränderter Ernährungsaufnahme

Moderator: DMF-Team

Antworten
fraka
Topicstarter
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 150
Registriert: 01.11.11, 14:14

Gewichtszunahme trotz unveränderter Ernährungsaufnahme

Beitrag von fraka » 06.08.12, 16:49

ich bin 42 Jahre , durch meinen JOb als Verkäuferin habe ich NIE regelmäig tagsüber gegegessen. ALso mehrmals täglich kleine Portionen, nur abends mit der Familie Abendbrot normal. Jahrelang konnte ich mein Gewicht halten.
Plötzlich nehme ich zu.

Muss ich jetzt irgendwas ändern, damit mir die wage keine Sorgen mehr macht?

tutti.1986
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 198
Registriert: 15.05.08, 14:46

Re: Gewichtszunahme trotz unveränderter Ernährungsaufnahme

Beitrag von tutti.1986 » 06.08.12, 20:53

Hallo,

wie viel Kilo haben Sie denn zugenommen?
im welchem Zeitraum?
Größe und Gewicht?

LG Tutti :)

fraka
Topicstarter
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 150
Registriert: 01.11.11, 14:14

Re: Gewichtszunahme trotz unveränderter Ernährungsaufnahme

Beitrag von fraka » 07.08.12, 13:00

Hallo, habe 1, 5 - 2 Kilo im letzten Jahr zugenommen. Dabei muss ich aber aufpassen..also ich kann nicht mehr so essen, wie gewohnt...schlägt sich sofort nieder.

Mein Gewicht ist noch normal..aber ich merke es und ich fühle mich nicht wohl.( Größe , 159cm- Gewicht 58.5 -59 kg).

Schilddrüse ok und Gynäk. lehnt schon anzwichen für Wechseljahre ab.

besen_heiko42
Interessierter
Beiträge: 6
Registriert: 02.07.12, 13:37

Re: Gewichtszunahme trotz unveränderter Ernährungsaufnahme

Beitrag von besen_heiko42 » 08.08.12, 10:27

1-2 Kg in einem Jahr sind nichts aufsehenerregendes. Evtl. hast du deine Essgewohnheiten am Wochenende umgestellt, wenn du auf der Arbeit wie immer isst. Oder du bewegst dich weniger, vielleicht weil du einen neuen Parkplatz hast, oder nicht mehr mit dem Zug fährst. Bei eines Gewichtszunahme von 2 kg in einem Jahr, sind dass ja pro Monat keine 200 Gramm. Eine genaue Zuordnung, woher das Mehrgewicht kommt, ist so schwer möglich. Außer du hast die Kilos schubweise zugenommen, also zu Weihnachten 1kg und dann zu Ostern nochmal 1kg. Dann könnt man da vielleicht einen Zusammenhang erkennen. :wink:

Lukas77
Interessierter
Beiträge: 7
Registriert: 07.08.12, 14:56

Re: Gewichtszunahme trotz unveränderter Ernährungsaufnahme

Beitrag von Lukas77 » 10.08.12, 10:38

Hallo, meinen Sie wirklich, dass so Kleinigkeiten wie ein anderer Parkplatz oder Zugfahren, Auswirkungen auf das Gewicht hat? (auch wenn das nur so kleine wie 1-2 Kilo im Jahr sind...)
Dann parke ich ab jetzt immer ganz hinten am Parkplatz! :D :D

bis dann

Lg Luki

Susi62
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 625
Registriert: 18.03.06, 15:24
Wohnort: Bielefeld

Re: Gewichtszunahme trotz unveränderter Ernährungsaufnahme

Beitrag von Susi62 » 10.08.12, 11:41

Hallo,
Ich habe gelesen das sich der Stoffwechsel ab 40 umstellt. Und deshalb sinkt der Grundumsatz.
Heißt: Auch wenn man genauso viel/wenig isst wie früher nimmt man trotzdem zu.
LG
Susi62
Diagnose 11.2005 - invasiv duktales CA ,ca. 1,5 cm ,G3
Brusterhaltende OP Dez. 2006
nochmalige OP Jan. 2006 nach Diagnose Wächterlymphkotenbefall - 10 Lymphknoten wurden entfernt
6 x Chemo TAC bis Mai 2006
36 x Bestrahlung bis Juli 2006

biene359
noch neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 27.02.13, 12:19

Re: Gewichtszunahme trotz unveränderter Ernährungsaufnahme

Beitrag von biene359 » 27.02.13, 12:31

ich denke 1-2 zwei mal Sport die Woche schaden niemanden und unterstützen einen auch dabei sein Gewicht zu halten:) kleine Geschwichtsschwankungen sind jedoch etwas völlig normales meiner Meinung

maicamel
Interessierter
Beiträge: 11
Registriert: 17.03.15, 14:12

Re: Gewichtszunahme trotz unveränderter Ernährungsaufnahme

Beitrag von maicamel » 12.05.15, 08:50

Also ich habe von Juli-März 13 kg auf einmal zugenommen. Nach dem ich mir wirklich nicht erklären konnte woher das kam, bin ich zur gründlichen Untersuchung zum Internisten und der stellte eine Schilddrüsenunterfunktion fest.

Nuri
Interessierter
Beiträge: 15
Registriert: 06.03.15, 08:28

Re: Gewichtszunahme trotz unveränderter Ernährungsaufnahme

Beitrag von Nuri » 13.05.15, 08:15

Ich denke auch, dass 1 - 2 Kilo in einem Jahr nicht so schlimm sind. Es kann auch daran liegen, wenn man Stress hat. Dann wird die Fettverbrennung des Körpers reduziert und es kann zu Gewichtszunahme führen. Also so hab ich das mal gelesen.

Antworten