wirklich Diabetes?

Moderator: DMF-Team

Antworten
kintana
Topicstarter
DMF-Mitglied
Beiträge: 31
Registriert: 23.04.13, 10:58

wirklich Diabetes?

Beitrag von kintana » 21.10.15, 16:23

Guten Tag

Gestern war ich zum Glucosetoleranztest während 2 h (ich bin in der 28. Woche schwanger). Am Abend rief mich die Ärztin zurück und hinterliess auf dem AB die Nachricht, dass mein Nüchternwert leicht erhöht sei und ich zur Ernähungsberatung soll.
Heute bekam ich meine Werte: Glucosetoleranztest 75 g
1bis 8.4mmol/l 6.5 Glucose nach 120 min

1bis 9.9mmol/l 5.4 Glucose nach 60 min

1bis 5.0mmol/l 5.1! Glucose nüchtern

Das heisst, dass nur mein Nüchternwert um gerade mal 0.1 mmol/l zu hoch war. Laut anderen Skalen im Internet sehe ich, dass bis 5.6 mmol/l normal seien (also noch Diabetes). Muss man aus diesen 0.1 zu viel ein Drama machen und gleich Ernährung umstellen etc? so wie es scheint, arbeitet meine Bauchspeicheldrüse ja gut und baut den Zucker nach 1 und 2 h gut ab, oder?
Kann es auch sein, dass der Nüchternwert höher ausfiel, weil ich in der Nacht schlecht geschlafen habe, da mein 1 1/2-jähriger Sohn mich ab 4.30 Uhr wachgehalten hat? Stresshormone erhöhen den Zuckerwert ja auch.

Wäre es in diesem Fall nicht besser, den Nüchternwert einfach an einem anderen Tag nochmals zu bestimmen, als gleich mit dem ganzen Programm Gestationsdiabetes aufzufahren?

Vielen Dank für Ihre Einschätzung.

mfg

hjt
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 607
Registriert: 01.03.07, 18:35

Re: wirklich Diabetes?

Beitrag von hjt » 21.10.15, 18:18

Gratuliere zu Deinem Familienerweiterungsprojekt - und zu Frau Dr. Erbsenzähler ;)

Hans Reuter
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 969
Registriert: 11.08.06, 11:16
Wohnort: Rhld.-Pfalz

Re: wirklich Diabetes?

Beitrag von Hans Reuter » 23.10.15, 14:06

Hallo kintana,

es geht der Ärztin sicherlich nicht um marginale Abweichungen der Blutglukosewerte von der Norm, sondern um die Wichtigkeit von Ernährungsempfehlungen bei Diabetes mellitus, auch bereits bei Prädiabetes und insbesondere in der Schwangerschaft.

Ich wünsche einen guten Verlauf derselben.
Mit freundlichen Grüßen
Hans Reuter

ChristinWHO
Interessierter
Beiträge: 6
Registriert: 13.06.16, 11:43

Re: wirklich Diabetes?

Beitrag von ChristinWHO » 10.07.17, 13:34

Wenn es noch nichts dramatisches ist, kann man seinen Stoffwechsel mit Bewegung und richtiger Ernährung noch regulieren. Hab gelesen, das einige Vitalpilze sehr effektiv waren bei Diabetes und das Problem sogar ganz beheben konnten.
entfernt


Der Mandelpilz soll die Insulinresistenz regulieren. Der Spargelpilz hingegen verbessert die Glugoseverwertung. Über einen langen Zeitraum hinweg, konnte in Studien nachgewiesen werden, dass Diabetes ganz geheilt werden konnte. Man muss es nur konsequent durchziehen.
Zuletzt geändert von Brigitte Goretzky am 10.07.17, 15:02, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: unerwünschte Links entfernt

Antworten