Frage zu Haferkur

Moderator: DMF-Team

Antworten
BinEsLeid
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 31.03.20, 06:02

Frage zu Haferkur

Beitrag von BinEsLeid »

Hallo.

Ich bin 35 Jahre alt und habe sehr wahrscheinlich Diabetes Typ 2. Ich war bisher nur beim Hausarzt. Zum Diabetologen wollte mich mein Arzt noch nicht schicken. Nach einer Blutuntersuchung habe ich nun Siofor 1000mg bekommen, welches ich 1x morgens und 1x abends nehmen muss.

Relevane Werte (Nüchtern):
HbA1c = 9,8%
Glucose = 235mg/dl
Triglyceride = 339 mg/dl
TSH basal = 5,59mU/l

105Kg bei 165cm Körpergröße. Das Fett ist beinahe nur am Bauch vorhanden, wie bei einer schwangeren Frau im 9. Monat. Der Bauch ist hart. Ich nehme seit 2 Wochen Omega-3 Kapseln (Triglyceride) und versuche meine Ernährung zu ändern, habe aber manchmal Rückfälle in alte Muster. :cry:

Seit heute mache ich eine Haferkur (75g Haferkleie + 500ml Wasser).

Meine Frage ist: Der relevante Wirkstoff ist Beta-Glucane. Kann ich diese nicht auch mit Kapseln nehmen? Ich möchte die Haferkur nicht durch Kapseln ersetzen, sondern nach der Hafterkur eben diese Beta-Glucane-Kapseln regelmäßig einnehmen. Ist das eine gute Idee? Spricht etwas dagegen?

MaxiB
Interessierter
Beiträge: 11
Registriert: 21.01.19, 07:46

Re: Frage zu Haferkur

Beitrag von MaxiB »

Natürlich kannst Du auch die Kapeln nehmen. Die Frage ist: Warum? Damit Du es leichter hast?

Du hast einen Typ2-Diabetes, also den durch Deinen Lebenswandel selbst erworbenen Diabetes. In vielen Fällen kannst Du den auch wieder los werden. Ebenfalls durch deinen Lebenswandel, nur muss der geändert werden. Nahrungsumstellung, Bewegung, Bewusstsein. Der Rückgriff auf Tabletten hingegen ist da vielleicht hilfreich für die Beta-Glucane, aber nicht für Deinen Willen, an Dir zu arbeiten.

Außerdem: Ballaststoffe sind auch klasse. Eiweiße auch. Beides bietet die Hafenkleie noch so "ganz nebenbei".

Brigitte Goretzky
DMF-Moderator
Beiträge: 3499
Registriert: 26.08.06, 21:00
Wohnort: Friesland

Re: Frage zu Haferkur

Beitrag von Brigitte Goretzky »

MaxiB hat geschrieben:
26.06.20, 15:20
Außerdem: Ballaststoffe sind auch klasse. Eiweiße auch. Beides bietet die Hafenkleie noch so "ganz nebenbei".
Und als Dreingabe bietet die Haferkleie auch noch verwertbare Kohlenhydrate, ca die Hälfte ihres Gewichts. Bei den 75 g der Haferkur also ca. 32 g pro Portion.

Ob die Beta Glucane das auszugleichen vermögen, wage ich zu bezweifeln.
And God promised men that good and obedient wives would be found in all corners of the earth.


Then she made the world round and laughed and laughed and laughed...

Antworten