Creme mit Chlorphenoxaminhydrochlorid

Moderator: DMF-Team

Antworten
MarPod
Topicstarter
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 116
Registriert: 19.02.09, 16:52

Creme mit Chlorphenoxaminhydrochlorid

Beitrag von MarPod » 09.06.19, 10:00

Hallo und guten Tag,

seit ewiger Zeit verwenden wir zuhause eine Creme mit o.g. Wirkstoff. Diese Creme wurde außer Handel genommen - warum auch immer! Die Creme war super bei kleinen, allergischen Irritationen, Brennessel-Ausschlag, Insektenstichen, kleinfläschige Sonnenallergie am Anfang der Entstehung.

Es hat sofort aufgehört zu Jucken und alles konnte in Ruhe abheilen.

Jetzt gibt es nur noch Cremes, die aus meiner Sicht nicht zuverlässig wirken indem sie nur gefühlte 10 Sekunden "kühlen" oder die den Zusatz Hydrocortison haben (bis jetzt bei uns völlig unnötig).

Kann man sich in der Apotheke die Creme anmischen lassen? Ein Rezept benötigt man dafür ja eigentlich nicht. Gibt es eine andere gute Alternative die ohne Hydrocortison wirkt?

Herzlichen Dank
Maria

Dr.med.Holger Fischer
DMF-Moderator
Beiträge: 12380
Registriert: 31.01.07, 15:01
Wohnort: 87727 Babenhausen ( Schwaben)

Re: Creme mit Chlorphenoxaminhydrochlorid

Beitrag von Dr.med.Holger Fischer » 09.06.19, 15:56

Guten Tag,
" Chlorphenoxamin ist ein Antagonist an Histamin-H1-Rezeptoren und wirkt juckreizlindernd, antihistamin, anticholinerg und antiallergisch. Alternativen mit demselben Wirkstoff gibt es nicht, es stehen jedoch andere topische Antihistaminika zur Verfügung, die ein vergleichbares Wirkprofil haben, zum Beispiel Fen.... Gel mit Dimetindenmaleat oder Sov...l® mit Bamipin".
Wenn Ihr Apotheker an den Wirkstoff kommen sollte, ist diese Creme für ihn herstellbar. Ob er sich allerdings diese Mühe macht ist sehr fraglich, dazu bedarf es eines Apothekers, der engagiert ist, da der Aufwand für ihn relativ groß ist und sein Gewinn nur marginal sein dürfte. Fragen Sie ihn einfach bzw. versuchen Sie eine der zwei erwähnten Alternativen.
Grüße Dr. Fischer
Unter Bezugnahme auf § 7 (3) der Berufsordnung für Ärzte ist mein Beitrag eine Stellungnahme,die auf den vorliegenden Angaben beruht .Sie ersetzt aber nicht die persönliche Beratung, Untersuchung und Behandlung durch Ihren Arzt.

Antworten