Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Seit Monaten unklarer Hautausschlag bei Kleinkind
Aktuelle Zeit: 23.04.18, 11:03

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 16.11.13, 19:50 
Offline
noch neu hier

Registriert: 16.11.13, 19:16
Beiträge: 1
Guten Abend

Meine 2,5 jährige Tochter hat seit Monaten einen schlimmen 'Ausschlag' um den Mund und am Po (am Po allerdings deutlich weniger als im Gesicht) Der Ausschlag sieht aus wie kleine Rote Bläschen/Pickelchen die dicht an dicht sitzen und teilweise feuerrot sind. Zeitweise war die Haut extrem rau und gerissen mit offenen und später verkrusteten Stellen.

Wir waren bereits mehrmals beim Kinderarzt und Dermatologen. Wir haben schon viel probiert um den Ausschlag wegzubekommen z.B antibiotische Salbe und Kortisonsalbe (haben etwas geholfen, das Problem kam aber nach Absetzen der Salbe sofort wieder), Zinksalben, Pilzsalben, Panthenol, Cremes auf Asche Basis, mit Kamillentee abtupfen, die Zahnpasta gewechselt da wir dachten sie verträgt evtl. kein Fluorid etc. Aber nichts hilft langfristig.

Mal schaut der Ausschlag besser aus und am nächsten Tag blüht er wieder richtig schlimm.

Unsere Dermatologien hat nun einmal Blut abgenommen und auf Zinkmangel und Allergien (Lactose, Hühnereiweis u. Gluten) getestet. Ergebniss: Keine Allegien und Zinkwert gut.

Des Weiteren hat die Dermatologin den Verdacht geäußert es könnte sich um Neurodermitis handeln. Allerding juckt es meine Tochter nicht, Schmerzen hat sie auch nicht und es sind wirklich nur Mundpartie und in geringer Form der Po betroffen.

Einen Schnuller benutzt meine Tochter nicht mehr, sie hat alle Zähne (also kein starkes speicheln) und sie ist tagsüber komplett trocken.

Wir sind nun ein wenig ratlos und vielleicht hat ja jemand eine Idee was hinter diesen Symptomen stecken könnte.

Anbei sende ich zur Veranschaulichung zwei Bilder mit.

So sieht der Ausschlag aktuell aus
Bild



So sah es vor ca.zwei Wochen aus

Bild


Vielen Dank im Vorraus

Mit freundlichen Grüßen,
Amavelle


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 30.10.17, 21:41 
Offline
noch neu hier

Registriert: 30.10.17, 21:30
Beiträge: 1
Guten Abend,
ich habe gerade Ihren Beitrag aus dem Jahr 2013 gelesen. Unser Sohn (fast zwei Jahre alt) hat seit ca 1,5 Monaten einen Ausschlag, der mittlerweile ganz genauso aussieht wie bei Ihem Kind. Auch bei unserem Sohn hilft Cortison nur kurzfristig, alle anderen Cremes gar nicht, und es wird zwar mal kurz besser, aber insgesamt breitet sich der Ausschlag immer weiter aus, sieht entzündet aus und scheint auch zu jucken oder zu brennen, jedenfalls wischt er sich ständig über den Mund. Unser Hautarzt ist sich sicher, dass es sich um Neurodermitis handelt, der Kinderarzt vermutet, es liegt am Speichelfluss, da er zahnt. Wir hoffen, Ihrem Kind geht es mittlerweile besser. Für uns wäre natürlich interessant, ob die Ursache gefunden wurde und wenn ja, was schließlich zur Heilung beigetragen hat?
Ich wäre Ihnen sehr dankbar für eine Antwort.
Mit freundlichen Grüßen
Alexandra


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 11.01.18, 03:09 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 04.01.18, 19:50
Beiträge: 30
Hey,

bei solchen Sachen und vor allem wenn es ums Kind geht sucht man nicht nach einer Lösung im Netz sondern man geht sofort zum Arzt.

Also auf gehts!!!

lg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 11.01.18, 08:16 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 14.09.08, 18:51
Beiträge: 245
dennis.steil hat geschrieben:
Hey,
....sondern man geht sofort zum Arzt.

Also auf gehts!!!

lg


Wer den Beitrag gelesen hat, wüsste, dass der/die Arztbesuch(e) schon erfolgt ist/sind.

_________________
LG von kardamom


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 11.01.18, 09:55 
Offline
DMF-Moderator

Registriert: 31.01.07, 15:01
Beiträge: 11555
Wohnort: 87727 Babenhausen ( Schwaben)
Hallo Dennis,
Auch Ihre Beiträge sind sehr bemerkenswert und werden von mir aufmerksam beobachtet, sie sind wenig hilfreich und beinhalten meist nur Floskeln, mit denen User nicht viel anfragen können.
Tragen Sie bitte mit wirklich hilfreichen Beiträgen bei oder lassen Sie es bleiben.

_________________
Grüße Dr. Fischer
Unter Bezugnahme auf § 7 (3) der Berufsordnung für Ärzte ist mein Beitrag eine Stellungnahme,die auf den vorliegenden Angaben beruht .Sie ersetzt aber nicht die persönliche Beratung, Untersuchung und Behandlung durch Ihren Arzt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 12.01.18, 11:02 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 04.01.18, 19:50
Beiträge: 30
kardamom hat geschrieben:
dennis.steil hat geschrieben:
Hey,
....sondern man geht sofort zum Arzt.

Also auf gehts!!!

lg


Wer den Beitrag gelesen hat, wüsste, dass der/die Arztbesuch(e) schon erfolgt ist/sind.



Hallo,

ich wollte mich dafür entschuldigen!

Ich sah nur die Bilder und war geschockt.

Ich Bitte Sie um eine Entschuldigung.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2018. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!