Hilferuf !!! Weisse Flecken

Moderator: DMF-Team

tony1983
noch neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 12.05.13, 16:10

Re: Hilferuf !!! Weisse Flecken

Beitrag von tony1983 »

Hallo auch ich möchte mich nun hier anmelden nach langer suche bin auch ich auf dieses forum gestoßen, vielen dank erstmal. Auch ich war schon beim Hautarzt und auch ich habe zu hören bekommen das es eine schlechte Durchblutung ist und man nichts machen könnte... Zu mir ich bin 29 jahre alte rauche ca 1 schachtel am tag und habe diese komischen weißen flecken seit ca 2 jahren bin 1,84m groß bei 92 kg Körpergewicht mache auch Kraftsport, bin Handwerker also an bewegung mangelt es mir nicht. Bei mir sind diese Flecken auch auf den Armen, aber auch ganz heftig auf den Oberschenkeln und am Rücken. Blutwerte alle in Ordnung, keine Frühgeburt. Auch mich belastet es sehr. Möchte mich auch unter keinen Umständen ganz körper tätowieren lassen. Wie sieht es bei euch denn mit z.b Bräungscremes aus hat das schon mal jemand probiert??? Oder es gibt doch neuerdings so ne Art bespühung der haut im Sonnenstudio, vielleicht wird uns das helfen, mir ist zwar bewusst das es unser Problem nicht löst, aber eventuell kann man es damit ein wenig kaschieren, ich werde mir nächste woche mal sone Bräungscreme besorgen und es ausprobieren. Also erstmal nur an den Armen da stört es mich am meisten.
mfg
Kiara007
noch neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 20.04.13, 16:46

Re: Hilferuf !!! Weisse Flecken

Beitrag von Kiara007 »

Hey,
die Idee mit der Selbstbräungscreme aus dem Drogeriemarkt hatte ich genau dieses Wochenende, und probierte es kurzerhand gestern aus. Hat nicht geholfen:(
Mein Arzt, sowie die aller anderen auch, sagte ebenfalls, dass es harmlose Durchblutungsstörungen sind, die keine Behandlung bedürfen. Darüber sind sich glaube alle Ärzte ausnahmsweise mal einig:/
Psychische Belastung ist natürlich kein Handlungsgrund....:(
tony1983
noch neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 12.05.13, 16:10

Re: Hilferuf !!! Weisse Flecken

Beitrag von tony1983 »

Echt nicht????????hmmmm Schade aber deinem Namen entnehme ich das du wohl eher weiblichen geschlechts bist, das muss ja noch viel schlimmer sein, da die damen im sommer ja eigentlich noch viel freizügiger gekleidet sind als wir Männer :( :( :(
Kiara007
noch neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 20.04.13, 16:46

Re: Hilferuf !!! Weisse Flecken

Beitrag von Kiara007 »

Verspätete Antwort, aber besser als nie:)
Also ich bin zwar weiblich, aber ich kann damit vorallem im Sommer doch gut leben, da sieht man die Flecken ja fast gar nicht mehr, und zum Glück ist es bei mir auch nicht SOOOOO schlimm, nur ganz wenige an den Unterarmen, die im Sommer jetzt weg sind, und über den Knöcheln und an den Waden, was aber auch deutlich weniger zu sehen ist zur Zeit.

Ich rauche jetzt seit über 7 Monaten nicht mehr, und es ist seit dem nicht schlimmer geworden. Also an alle, die immer noch an einem Zusammenhang mit dem Rauchen zweifeln: es ist vllt nicht ursächlich Schuld, aber eine Korrelation ist denn noch deutlich sichtbar...
Fatosch
noch neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 11.09.13, 14:17

Re: Hilferuf !!! Weisse Flecken

Beitrag von Fatosch »

!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Hallo an alle die das Problem beschrieben haben mit den weissen Flecken auf der Haut die mal verschwinden und wieder auftauchen.. Ich habe das Problem jetzt ungefähr seit 2 jahren. Anfangs hat mich es nicht weitergestört weil es an kleinen körperstellen zu sehen war. An meinem knien hat es angefangen und mittlerweile sind meine beine voll damit und meine oberarme sind auch davon betroffen. ich war schon bei vielen ärzten diese könnten mir bis jetzt keine genaue ursache nennen. Ein hautpilz ist es nicht weil sonst würden diese ja nicht kommen und gehen. Ich rauche und esse auch sehr salzig und dusche sowohl im winter als auch im sommer immer warm... Habe probleme mit der schilddrüse ja aber mein internist hat sich diese Flecken auch nicht erklären können. Also das selbe was hier bis jetzt auch beschrieben wurde. Bitte HELFT MIR ! ich will das endlich loswerden... Habt ihr vielleicht eine Lösung für das Problem gefunden ? Wäre über eine Antwort sehr dankbar !!!! Alex 001 ??? du hast das problem ja schon sehr lange und hast diesen forum auch angefangen.. hast du eine lösung für das problem gefunden ? Also es stimmt dass diese im Sommerurlaub fast verschwinden und kaum wieder in deutschland sind die flecken wieder da... Wäre über eine Antwort sehr dankbar !!!!

LG Fatosch
René90
noch neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 09.05.13, 19:30

Re: Hilferuf !!! Weisse Flecken

Beitrag von René90 »

Heyy Leutz, ich habe mal aufgehört mit dem Rauchen, aber auch nur weil ich einen sehr guten Grund hatte der mir wichtiger war, als die Flecken. Meine Freundin hat gemeint ich soll es sein lassen mit dem Dreck, aber nicht wegen den Flecken, sondern weil sie es so nicht ausstehen kann. So hab ich gleich meine Schachtel zerknüllt und in die nächste Tonne geschmissen. Seitdem habe ich auch nicht wieder angefangen und das ist knapp 1 Monat her. Die Flecken haben sich bis jetzt noch keinesfalls verbessert aber was ist halt auch schon 1 Monat kalter Entzug, gegen 10 Jahre heiße Asche :D ..abwarten und Tee trinken heißt es jetzt!! ..Im Ausland wo es über 30 °C hat, gehen die Flecken weg aber das ist auch in Deutschland so und noch schön Sonne drauf scheinen lassen dann geht das.. leichter Sonnenbrand auf der Haut hilft über Tage die Flecken verschwinden zu lassen, Sport auspowern schwitzen hilft aber natürlich nicht sehr lange, wenn sich der Körper erst mal wieder aklimatisiert hat aus die Maus und mal 2-3 Minuten über die betroffen stellen reiben schön mit Druck hilft auch für locker 10-15 Minuten sie unsichtbar zu machen :roll: ..Das sind so die Erfahrungen die ich in der letzten Zeit gemacht habe, es sind halt auch nur Notlösungen und keine Lösungen! 8)

MfG René90
alex001
Topicstarter
DMF-Mitglied
Beiträge: 51
Registriert: 19.04.09, 20:32

Re: Hilferuf !!! Weisse Flecken

Beitrag von alex001 »

Hi zusammen,
sehe gerade dass ich mich vor knapp nem Jahr hier das letzte mal beteiligt habe. Das liegt leider daran dass sich nichts an der Gesamtsituation verändert hat.
Bin mittlerweile zu 100% Nichtraucher und habe seit damals keine einzige Zigarette mehr angerührt, müssten jetzt fast 3 Jahre sein. Ich denke mittlerweile wirklich dass das Rauchen nur durch die leichte blau- und rotfärbung der Haut die Flecken nur schlimmer aussehen lässt anstatt sie auszulösen. Die Sache mit der Schilddrüse habe ich noch mehrere Wochen verfolgt und es gab leider keine Verbesserung.

Nun zu dem Grund meines neuen Posts hier:
Vielleicht gibt es wieder ein wenig Hoffnung für uns.
Hatte ja damals bereits geschrieben dass ich schon sehr lange einen kaputten Zahn habe der für meine schon ewig leicht erhöhten Endzündungswerte verantwortlich war. Da ist mir mal vor etlichen Jahren ne Füllung rausgeflogen und da ich sehr sehr ungern zum Zahnarzt gehe hab ich nichts machen lassen und die Dinge nahmen ihren Lauf. Da war mittlerweile nicht mehr viel übrig von dem Zahn aber ich habe durch sehr häufiges und gründliches putzen eine Ausbreitung verhindern können. Dachte ich :lol: Da der Zahn mittlerweile starke Probleme machte und meine Backe schon öfter für ein paar Tage endzündet war entschloss ich mich dem ein Ende zu setzen und endlich doch mal zum Zahnarzt zu gehen. Der stellte fest dass der Problemzahn eine üble Endzündung verursacht hatte welche auch den Nachbarzahn innerlich verfaulen ließ. Äußerlich sah er strahlend weiß aus weshalb ich nie mit so etwas gerechnet hatte. Na jedenfalls wurden mir beide vor 2 Wochen gezogen und die Endzündungsherde damit beseitigt. Desweiteren hab ich im Mund auf der anderen Seite noch 2 Zähne mit Füllungen, beide wie sich herausstellte mit Amalgam. Ein Zahn hat nur ne kleine Füllung auf der Oberseite und der Nachbarzahn ist bis runter ans Zahnfleisch mit Amalgam vollgepumpt. Der Arzt stellte eine massive chronische Endzündung an diesem Zahn fest und Aufgrund der Größe der Füllung und der Beschädigung des Nervenraumes sollte er besser auch gezogen werden. Ich hatte bis gestern Zeit mir das zu überlegen. Wieder zu Hause fiel es mir wie Schuppen von den Augen. Diese Füllung hatte ich ein halbes Jahr vor Ausbruch der Flecken bekommen und ich spürte schon als ich damals nach der Behandlung zu Hause angekommen war dass sich eine Auswölbung/Endzündung am Zahnfleisch über dem Zahn gebildet hatte. Aber die Schmerzen waren weg und ich ging bis vor 2 Wochen nie wieder zum Zahnarzt.(14 Jahre lang) Habe bis gestern noch diese Endzündungsbeule gehabt und nach dieser Füllung fingen eigentlich alle Probleme an. Fieber, Allergien, die weißen Flecken etc. (Bitte ältere Posts lesen) Naja jedenfalls habe ich mir gestern den Amalgam Zahn ziehen lassen und die kleine Amalgam Füllung nebenan gegen eine andere austauschen lassen.
ich fasse mal zusammen:
Ich bin also 14 Jahre lang mit 2 massiven Endzündungsherden herumgelaufen ohne wirklich zu bemerken wie schlimm es ist. Von dem Amalgam in einem innerlich sterbendem Zahn und ner Füllung nebenan mal zu schweigen. Ihr könnt ja mal nach Amalgam und unbemerkten Zahnherden googeln dann brauche ich es hier nicht alles aufzulisten.
Naja auf jeden Fall bin ich seit einschließlich gestern nun 3 Zähne los und hab ne neue Füllung bekommen. Also müssten alle chronischen Endzündungsherde beseitigt sein. Nun wollen wir dem Körper mal Zeit geben sich zu erholen und dann schauen wir mal. Dauert 1-3 Monate bis sich der Kiefer usw. so weit erholt haben dass man Zahnersatz einsetzen kann. Ich werde hier in gewissen Abständen mal Posten ob sich fleckenmäßig was verändert.
Zum Abschluss noch die Frage an euch:
Wie sieht es bei euch mit Zahnherden, Amalgam und Co. aus. Auch wenn ihr denkt alles wäre ok, wann wurde das letzte mal geröntgt? Vor Ausbruch der Flecken?
Viele Grüße an alle
Alex
awayout000
noch neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 25.09.14, 01:25

Re: Hilferuf !!! Weisse Flecken

Beitrag von awayout000 »

Hi, :D

I upload a video of my bier spots. Is the same skin condition right? https://www.youtube.com/watch?v=mFc62Am-Ay0
Ok i think i found the cure for this. Is water from the sea. You see i had this condition from 13 years old. Now im 27 years old.

When i did surfing at 21 years old (i drink a lot of sea water too) they vanish complete. I thought that i never will see them again.

Now i dont surf anymore and they comeback. So you see, Water from the Sea almost cure everything. This illness is related to the blood. I will document my comeback to sea here. Im sure the spots will be gone again.

But i have another things in mind that help me recover from this.

Love to all.
"Awayout" from Chile.
Jessy-81
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 728
Registriert: 05.12.08, 20:34

Re: Hilferuf !!! Weisse Flecken

Beitrag von Jessy-81 »

Hallo,
Weiß einer ob diese Bier-Spots auch bei jemand nur an den Handinnenflächen vorkommen können? Habe seit längerem diese weiße Flecken in den Handinnenflächen. Die sind nicht immer da. Aber besonders stark wenn mein Arm gestaut wird.
Gruß
Jessy
Jaymee
noch neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 08.02.13, 02:22

Re: Hilferuf !!! Weisse Flecken

Beitrag von Jaymee »

Hallo Leute,

Wollte auch mal wieder was zu dem Thema schreiben, mein letzter post ist ja glaube schon 1,5 jahre her oder so.

Allerdings hat sich bei mir seit damals auch leider nichts verändert am Zustand :/ Werde aber den Bier-Spots diesen Winter mal wieder versuchen den Kampf anzusagen, womit weiss ich allerdings im moment auch noch nicht ganz genau, auch wenn ich schon eine idee habe (siehe weiter unten)

@Jessy: Also ich kann nur von mir sprechen, aber bei mir hat es mit den Handinnenflächen angefangen, auch relativ lange bevor es an Armen und Beinen aufgetaucht ist. Wie lange genau kann ich garnicht sagen, weil Sie mich da noch nicht wirklich gestört haben. Allerdings will ich damit jetzt nicht sagen, dass es sich bei dir auch ausbreiteten muss, also keine panik ;) Wollte nur meine persönliche Erfahrung anmerken. Aber tuh lieber zu früh als zu spät was dagegen, aufhören zu rauchen, sport usw., das kann auf jeden fall nicht schaden ;)

@Alex: Hmm, das mit der Amalgam-Theorie, ich weiss nicht. Würde mich interesieren wie die Geschichte ausgegangen ist? Ich für meinen Teil habe auch schon immer Probleme mit meinen Zähnen, laut Zahnarzt vermutlich durch ein falsches Medikament im Kleinkind-Alter. Worauf ich eigtl. hinaus will, ich habe dadurch schon mindestens seit 17 Jahren mehrere Amalgam-Füllungen. Die Flecken kamen also gut 12 Jahre später bei mir. Will keinen Zusammenhang ausschließen, blos wäre es dann bei mir seehr verzögert im vergleich zu dir. Auch hatte ich nie eine chronische Entzündung, gehe auch jedes Jahr zum Zahnarzt.

Aber apropo Amalgam. Ich bin mir ehrlich gesagt grade nicht sicher ob hier schonmal darüber gesprochen wurde. Ich rede von Nickelallergie. Ich habe eine. Habe mir nie besonders darüber gedanken gemacht. Erst mein Professor hatte mich in einer Vorlesung unfreiwillig auf etwas gebracht, ich studiere übrigens Chemie. Denn eine Nickelallergie ist eine Kontaktallergie, die, je mehr kontakt man damit hat, immer schlechter wird. Nun hat man ja unweigerlich jeden Tag Münzen in der Hand und damit geringfügigen Kontakt mit Nickel. Womit er mich allerdings verblüfft hat war, als er ganz nebensächlich meinte, das Leute mit einer Nickelallergie auch am besten keine Magarine essen sollten und noch einige weitere Lebensmittel, die Nickel enthalten, sei es direkt oder indirekt durch den Herstellungsprozess. Oder wie bei Leitungswasser durch die verwendeten Hähne/Amaturen. Alles alleine ist nicht schlimm, aber vllt. summiert sich das ja.

In diesem Zusammenhang habe ich dann im Internet gelesen, dass es sogenannte "Nickeldiäten" gibt. Vllt. werde ich ja das mal ausprobieren, auch wenn das wahrscheinlich ziemlich anstrengend wird, und ich auch noch keinen direkten Zusammenhang gefunden habe, aber es durchaus Denkbar wäre. Und schließlich greift man mitlerweile nach jedem Strohhalm -.-

Was ich nun aber vorher euch Fragen wollte, wie sieht es aus mit einer Nickelallergie bei euch?
Gut das wars erstmal soweit von mir.

Gruß.
Klausi79
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 350
Registriert: 22.12.07, 12:53

Re: Hilferuf !!! Weisse Flecken

Beitrag von Klausi79 »

Jaymee hat geschrieben: Was ich nun aber vorher euch Fragen wollte, wie sieht es aus mit einer Nickelallergie bei euch?
Habe keine. Ich spiele hobbybezogen Western und E-Gitarre, da würde so etwas schnell auffallen, da die Saiten mit Nickel überzogen sind.
Mit dem Rauchen habe ich derweil auch aufgehört, Ergebnis der Qualmerei: An einem Fuß merkwürdige Pigmentansammlung (rot/braun, nicht juckend), auch eine Durchblutungsstörung?
Sleipnir
noch neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 11.03.15, 04:00

Re: Hilferuf !!! Weisse Flecken

Beitrag von Sleipnir »

Hallo zusammen und vorsicht, ellenlanger Post...

ich habe mich nach Jahren mal wieder auf die Suche nach Informationen über meine dubiosen weißen Flecken gemacht... und hier hat sich ja einiges getan. Endlich hab ich mal eine Seite gefunden, auf der nicht bloß auf Vitiligo oder Pilzinfektionen hingewiesen wird!

Viel Sinnvolles kann ich wohl nicht beitragen, aber ich dachte mir, ich mache mal der Statistik halber mit. Undzwar ausführlich:
  • Ich bin 28, weiblich, 174cm, am oberen Ende des Normalgewichts. Die Flecken sind hauptsächlich an meinen Waden und den Ober-/Rückseiten meiner Arme, selten reichen sie bis auf die Oberschenkel und auf's Decollete.
  • Ich meine, dass die Flecken seit meiner Kindheit da sind, sie kamen SPÄTESTENS mit ca. 10-12 Jahren. Damals habe ich garantiert nicht geraucht ;), auch niemand aus meinem Umfeld! Es KANN sein, dass ich mittlerweile etwas wenigere habe, bzw. sie weniger gut sichtbar sind, als im jungen Erwachsenenalter. Ich dachte auch eigentlich meine gesamte Jugend, dass es normal sei, zeitweise weiß gepunktet zu sein. Bis mich im Sommer öfter Leute fragten, was das sei; sie hätten sowas noch nie gesehen...
  • Auch meine Mutter hat die Flecken und ich bin mir recht sicher, dass sie tatsächlich nie geraucht hat. Auf väterlicher Seite gibt es weder Raucher, noch Flecken. Meine einzige Schwester kommt mehr nach unserem Vater und hat wenige bzw. selten Flecken, und hat als Teenie einpaar Jahre aktiv geraucht.
  • Innerhalb der letzten zehn Jahre, habe ich insgesamt etwa 5 Jahre lang wenig geraucht, also nur an Wochenenden oder in besonders stressigen Phasen maximal 3-4 Zigaretten am Tag. Das letzte Mal vor ca. 2 Monaten. Ob die Flecken in/nach Rauchphasen deutlicher sichtbar sind o.ä. kann ich nicht sagen, weil mir die Flecken einfach selten selber auffallen.
  • Vom Typ her bin ich, dank meiner nordischen Vorfahren, extrem hellhäutig. Keine Sommersprossen, aber umso mehr Muttermale, hunderte. Ich glaube auch, dass ich viele weiße Flecken habe, man diese aber aufgrund meiner Blässe kaum / nicht immer sieht. Ich habe das Gefühl, wenn ich im Sommer mal brauner, bzw. dunkelweiß bin, habe ich weniger Spots, diese aber fallen MEHR auf, besonders an den Waden. Ab und an habe ich schonmal vereinzelte größere helle Flecken (~1cm), normalerweise sind sie ziemlich klein (~0,5cm).
  • Ich bin eher unsportlich, bzw. habe zeitweise gar keine Bewegung, bis ich mich nach Monaten aufraffe und dann meist anfange eine Zeit lang täglich Sport zu treiben. Dafür bin ich überraschend muskulös, und immer "die Starke" die schwere Sachen mitschleppen darf. :roll: Ich bin eigentlich immer davon ausgegangen, dass die Flecken mit einer allgemein schlechten Durchblutung durch zu wenig Bewegung zu tun hätten... Wie sich Sport auf die Flecken auswirkt, kann ich nicht sagen. Auch das müsste ich gezielt beobachten.
  • Habe oft eiskalte Hände & Füße, aber friere selten. Besonders dann sind die Flecken sichtbar, von den Waden bis in die Oberschenkel & über die ganzen Arme. Ob es jetzt wirklich immer die selben Flecken an den selben Stellen sind, kann ich gar nicht sagen, und es wundert mich, dass einige von euch das können.
  • Mit Ernährung kenne ich mich gut aus und ich esse meistens gesund und vielseitig, aber sehr viel und auch sehr salzig (unjodiert). Auch gerne scharf und gut gewürzt. (Vegetarisch, unprozessiert, hauptsächlich Gemüse und Obst, verschiedene Vollkorn- und Pseudogetreide, Nüsschen & Kerne, mal keine / mal viele Milchprodukte, Eier, gesunde Öle, Tofu... aber auch ab und zu mal ne Pizza, ein Eis, Muffins o.ä. Aber sehr selten Sachen mit Natriumglutamat, nie Süßungsmittel. Viel Wasser, Tee, Kaffee)
  • Laktoseintoleranz (getestet).
  • Langes warmes Duschen: check.
  • Gefolgt vom Wechselduschen: check.
  • Häufiges Saunieren.
  • Teilweise massive Einschlafstörungen: check.
  • Mittlerweile Sozialängste, Depressionen: check. (Unabhängig von den Flecken.)
  • Stress: check.
  • Habe in der späten Jugend viel getrunken, heute nur selten.
  • Habe einen eher niedrigen Blutdruck& einen niedrigen Ruhepuls.
  • Da meine Schilddrüse vor einigen Jahren im Ultraschall normalgroß war, wollte mein Arzt keine weiteren Tests machen, obwohl ich Symptome einer Unterfunktion hatte/habe (bin ein müder, antriebsloser, melancholischer Mensch, der auf Ewig gerne 5 Kilo weniger wöge) und meine Mutter Hashimoto hat. Zum Hormonhaushalt kann ich nichts sagen, außer dass ich mir meinen Kalender nach dem Zyklus stellen könnte. :D
  • 'Krankengeschichte': Außer einer Pankreatitis vor etwa 8 Jahren, hatte ich nie ernsthaftere Erkrankungen. Andererseits kann ich mich auch nicht daran erinnern, jemals richtig durchgecheckt worden zu sein... Erkältungen habe ich öfter, mehrfach im Jahr. Ab und zu eine leichte Blasentzündung. Als Kind bekam ich wahrscheinlich jedes halbe Jahr Antibiotika wegen Bronchitiden (schön den Plural ergoogelt ;) ). Blutwerte o.ä kann ich nicht liefern.
  • Ich fürchte, ich bin für Besenreisser / Krampfadern prädestiniert :evil:, wie meine Mutter, sowie ihre -ich glaube- beiden Elternteile, und mein Großvater väterlicherseits. Das würde wahrscheinlich für den vermuteten Zusammenhang der Spots mit Venenklappenproblemen sprechen...
  • Sowohl meine Mutter, als auch ihre Mutter hatten einen schweren, bzw. zweitere einen tödlichen Schlaganfall.
  • Habe eher schlechtes Bindegewebe (Dehnungsstreifen).
  • Leichte Gelenkprobleme....
  • Ich denke, dass ich eine ganz leichte Form von Psoriasis im Gesicht habe, kann aber momentan leider nicht zum Arzt.
  • Trockene Haut, mittlerweile einige Winter lang Schuppen.
  • Hausstauballergie, leichter Heuschnupfen.
  • Bin in Wohnungen mit Schimmelbefall aufgewachsen.
  • KEINE Nickelallergie.
  • KEIN Amalgam.
  • Frühgeburt? Keine Ahnung, nicht dass ich wüsste.
  • Benutzte etwa 5 Jahre fast nur Naturkosmetik Ja, auch Shampoo und Duschgel sind Kosmetik. Will heißen: ohne 'penetrationsfördernde' Mittel wie PEGs, ohne Silikone/Mineralöle, verdächtige Duft-& Farbstoffe und den ganzen anderen Sch***ß.
  • Mir wurde vor ca. 7 Jahren ein Backenzahn gezogen, weil er angeblich nicht mehr zu retten war. Ansonsten keine Zahnprobleme, Röntgen vor ca. 6 Jahren. Außer:
  • Bin knirscher. :D

Das war jetzt viel zu viel uninteressante, persönliche Information, aber vielleicht hilft es über die Jahre ja jemandem. Im Großen und Ganzen stören die Spots mich nicht - es gibt jawohl Schlimmeres - aber sollten sie z.B. auf schwerere Durchblutungsstörungen bzw. Venenleiden deuten, wäre es natürlich schön das zu wissen... Auch wenn man gefragt wird, was das denn sei, wäre es schön was genaueres sagen zu können, als "pff, keine Ahnung". Dank euch habe ich jetzt zumindest zwei Stichworte zum weiterforschen, "Bier spots" und "White-Marshall-Syndrome". Vielleicht hat sich in den letzten Jahren ja was getan in der Forschung (schön wär's...).

Zum Selbstbräuner: Ich finde er hilft! Muss natürlich zum Hautton passen und gleichmäßig aufgetragen sein, sonst hat man größere optische Probleme, als einpaar weißen Flecken... Wär auch m.E. komisch, wenn sie genauso sichtbar blieben, obwohl die oberste Hautschicht dunkler ist. Aber wie gesagt, ich bin käsebleich.

Jemand sagte, er/sie benutze keine "aggressiven" Duschgels: Das angesprochene Sodium Laureth/Lauryl Sulfate ist Hauptbestandteil in praktisch jedem Duschgel (außer einpaar Öko-Produkten) auch in Spüli und jeglichen Waschmitteln, Flüssigseife, sogar in vielen Zahnpasten. Damit kommen aber MILLIARDEN Menschen regelmäßig in Berührung.

Es kommt mir vor als hätten hier sehr viele eine Schilddrüsenunterfunktion oder allgemein -fehlfunktion? Und vielleicht niedrigen Blutdruck?
Ich glaube hier war, außer meiner Mutter, noch von niemand die Rede, der nie geraucht hätte? Aber von Leuten, die die Flecken schon vorher hatten.
Kann es sein, dass vor allem sehr hellhäutige bier spots haben? Außer vielleicht dem chilenischen Surfer.

An alle, die sich für die Flecken schämen: ICH finde sie optisch überhaupt nicht schlimm! Wirklich! Meistens ist man selber der Einzige, der sich an kleinen Kuriositäten am eigenen Körper stört. Normalerweise sind erwachsenen Menschen, sowas wie Speckrollen am Bauch, ne starke Armbehaarung, Muttermale oder andere kleine 'Makel' an den Anderen einfach völlig egal. Zumindest wenn man insgesamt gepflegt rüberkommt. Macht euch doch nicht wegen sowas verrückt!

So, Roman zu Ende, alles Gute euch Mit-Fliegenpilzen! 8)
Billo
noch neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 21.01.16, 16:29

Re: Hilferuf !!! Weisse Flecken

Beitrag von Billo »

Hallo Zusammen,

Ich habe mir schon alles durchgelesen,

sehr interessant alles... Ich leide auch an Bier Spots..
Ich bin männlich und 23 Jahre alt. Relativ schlank und groß und auch Raucher!!!!

Ich habe mit 14 angefangen zu rauchen und kurz dannach ging es los am rechten handrücken...
Es breitet sich jedes Jahr etwas mehr aus bei mir... Mittleweile schon fast der komplette Rechte Arm...
Ich wollte mal von euch wissen ob bei euch auch so ein kleiner roter Punkt in dem weißen Fleck zu sehen ist.
Ähnlich wie ein kleines geplatztes Äderchen???
Ich suche seit Ewigkeiten nach den Ursachen....Aber es gibt irgendwie einfach keine Erklärung dafür...
Wenn man jetzt Statistiker wäre würde auffallen das es viele Raucher betrifft... :?
Sind ja irgendwie nur wenige die es haben und Nichtraucher sind...
Ich find es Schade das keiner mehr berichtet und es keien Neuigkeiten gibt...
Hat jemand schon mal versucht die Dinger Lasern zu lassen?
Ich denke manchmal das es einfach ein Genetischer deffekt ist oder Ähnliches....
oder irgendwas die feinen äderchen verstopft...
Was ich auch noch Fragen wollte ob ihr viel Kaffee Trinkt oder eher gar nicht ?
Vllt meldet sich ja nochmal jemand :wink:

Liebe Grüße
curlycats
noch neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 15.08.21, 13:09

Re: Hilferuf !!! Weisse Flecken

Beitrag von curlycats »

Hallo ihr Lieben!

Nach langer Internetrecherche bin ich jetzt auf diesen Thread gekommen.
Auch wenn es schon viele Jahre her ist, dass jemand was dazu geschrieben hat - aber hat jemand was rausgefunden dazu?

Hab diese dämlichen Flecken auch seit einigen Jahren. Zu Beginn dachte ich, sie seien mir egal, aber mittlerweile stört es mich doch sehr, weil sie mehr wurden an Armen und Beinen und ich fürchte natürlich, dass es die nächsten Jahre noch mehr wird.

@Alex001 bist du noch im Forum zum Austausch?

lg an alle
Antworten