Auschlag am Rumpf nach Schwimmen in kaltem Wasser - Kälteurtikaria?

Moderator: DMF-Team

Antworten
MarPod
Topicstarter
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 136
Registriert: 19.02.09, 16:52

Auschlag am Rumpf nach Schwimmen in kaltem Wasser - Kälteurtikaria?

Beitrag von MarPod »

Hallo und guten Tag,

ich war heute, an einem zugegebener Maßen eher kälteren Tag, ein Stündchen im Freibad schwimmen.
Das hatte den Vorteil, dass wir zu Dritt das ganze Becken für uns alleine hatten.

Das Wasser war sehr frisch, aber nicht allzu unangenehm. Zu Haus angekommen stellte ich einen Ausschlg (wie Mückenstiche) va. am Rücken und im Brustbereich und Bauch fest. An den Extremitäten und im Gesicht war nichts.
Alles hat leicht gejuckt. Ich habe mich frisch geduscht (im Bad derzeit nicht möglich wegen Corona) und der Ausschlag verschwand innerhalb der nächsten Stunde.

Ich vermute eine (leichte) Kälteurtikaria. Die gleichen Symptome konnte ich auch an drei Tagen zu Anfang der letzten Saison beobachten. Wobei mir nicht klar ist, ob die Kälte oder der Temperaturwechsel von kalt nach warm der Auslöser ist.

Mein Frage: Muss ich damit zum Arzt oder kann ich das vorerst "so lassen"? Muss ich kaltes Wasser nun meiden (verschlimmert es sich ansonsten) oder kann ich das kurze Auftreten des Ausschlags tolerieren?

Eine Infektion kann ich mir eigentlich nicht vorstellen. Auch im Zahnbereich ist alles ok (erst kürzlich Aufnahmen gemacht).

Freundliche Grüße
Maria(53J)
Antworten