Narben durch entzündete Haarwurzeln, oder doch bakterielles Problem?

Moderator: DMF-Team

Antworten
citrix
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 12
Registriert: 02.07.06, 19:38

Narben durch entzündete Haarwurzeln, oder doch bakterielles Problem?

Beitrag von citrix » 05.10.19, 12:49

Hallo zusammen,

ich kämpfe derzeit an der Kopfhaut mit unschönen Stellen, die ich - als nicht diagnostizierter Skin-Picker - auch nicht wirklich in Ruhe lassen kann. Nichtsdestotrotz wundere ich mich, dass sich die Stellen doch so lange halten.
Anbei ein paar Fotos. Vielleicht hat jemand mal was ähnliches gehabt?

Ich war bei einem Hautarzt, war dort aber innerhalb von 5 Minuten "abgefertigt" und habe lediglich Aknemycin Plus verschrieben bekommen. Kam mir dort leider nicht so wirklich ernst genommen vor.
Die Stellen werden nach einigen Tagen immer wieder krustig/schuppig und laden dann zum wunderbaren entfernen der Hautschicht ein :(

Weil ich diese Stellen nun doch schon über 1 Jahr habe, sind sie sicherlich teilweise schon vernarbt (so sieht es aus) aber es könnte ja auch sein, dass da irgendein Bakterium auch sein Unwesen treibt - klar könnt ihr das nicht aus der Ferne sagen, aber wenn doch jemand mal was ähnliches hatte, gibt es vielleicht einen Zusammenhang.

Viele Grüße
Citrix

Fotos anbei:
https://imgur.com/jXagXrQ
https://imgur.com/HTRQ77X
https://imgur.com/AOqScWI
https://imgur.com/y4UaShC
https://imgur.com/3OHuUVa
https://imgur.com/gDJ4cTq

Antworten