Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Hautmale und Schmetterlings-Erythem: Was steckt dahinter?
Aktuelle Zeit: 22.08.18, 09:19

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 21.05.18, 10:56 
Offline
Interessierter

Registriert: 30.01.14, 20:13
Beiträge: 15
Männlich, 67 Jahre, 1.78m und 67kg; zwei Venenoperationen am linken Bein; generelle venöse Schwäche (vererbt); leichte Schilddrüsenunterfunktion (mit L-Thyroxin 25 seit drei Jahren behandelt; hohes Lipoprotein (a), regelmäßige Checks bei meiner sehr guten Hausärztin mit viel Labor, Schulmedizin und Homöopathie; ANA-Titer wiederholt leicht erhöht zwischen 1:100 und 1:400; Kontakt mit Borrelien nachgewiesen, aber keine aktuelle bzw. akute Erkrankung nachweisbar

Seit Jahren habe ich ein Hautproblem, das zwischendurch wieder verschwindet, aber dann doch irgendwann wiederkehrt. Vorab sei erwähnt, dass ich vom frühen Erwachsenenalter an Probleme mit der Haut hatte: trocken, empfindlich und schon recht früh die ersten seborrhischen Keratosen, diesen dunklen „Altersflecken“, die mich jetzt mit 67 Jahren an Rumpf und Rücken sehr zahlreich „zieren“.
Auch wiederkehrend und im Moment verstärkt sind kreisrunde, erhabene, rote und juckende Hautmale, die als kleine, stark juckende Punkte beginnen, sich dann zu kreisrunden, linsengroßen und erhabenen "Quaddeln" vergrößern, von hellrot nach tiefrot mutieren und dabei schuppen. Am Ende verblassen sie ganz langsam über mehrere Wochen hinweg. Im Moment treten sie linear an den Armen und in kleinen Gruppen an den Innenseiten der Oberschenkel auf. Interessant auch die spiegelbildliche Entsprechung (vgl. Fotos) auf beiden Beinen etwas oberhalb des Knies.
Das Gesicht bleibt frei, dafür habe ich (wie vor 30 Jahren) eine gerötete Nase und ein Schmetterlings-Erythem auf den Wangen.
Meine Ärztin und ich waren gedanklich schon unterwegs in Richtung Vaskulitis oder Lupus, meine Hautärztin hat bei einem solchen „Schub“ vor drei Jahren mal ein „nummuläres Ekzem“ vermutet. Der Handlungsspielraum bzw. der Behandlungserfolg bleibt immer gleich Null bei einem solchen endogenen Geschehen: Lotion für die ganze Haut und Salbe (mit Cortison oder Cardiospermum als homöopathischer Entsprechung). Am Ende bleibt alles beim Alten.
Vielleicht gibt es ja in diesem Forum Erfahrungen, die mir bei der Diagnose und Behandlung Anregungen geben können. Danke dafür.

Da ich hier keine Dateien anhängen kann, füge ich einen Link zu Bildern bei. Sollte dies nicht den Richtlinien des Forums entsprechen, bitte ich um Benachrichtigung und/oder Löschung dieses Links.

https://www.dropbox.com/sh/o6s9byvapmp2 ... RBrMa?dl=0


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 22.05.18, 23:29 
Offline
Interessierter

Registriert: 30.01.14, 20:13
Beiträge: 15
Ich gehe auf der Suche nach Möglichkeiten für die Hautmale (nicht die Rosacea im Gesicht, die mag andere Gründe haben) einem Verdacht nach. Könnte es sein, dass diese Quaddeln, die klein beginnnen und sich erhaben bis etwas Linsengröße entwickeln, einen Befall mit Grasmilben anzeigen? Wir wohnen im Grünen, haben zwei verschmuste Freigänger-Katzen und sind öfters im Garten (Rasenmähen, Sträucher Schneiden etc.). Ich werde mal in den nächsten Tagen den empfohlenen Test (im Sonnenschein ein weißes Blatt Papier auf's Gras legen) durchführen. Wer schon einmal mit Grasmilben zu tun hatte, sollte sich bitte meine Bilder anschauen. Danke dafür.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y

Datenschutzrichtlinie
© Deutsches Medizin Forum 1995-2018. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!