Erhöhte Leberwerte nach Gallenblasen-OP

Moderator: DMF-Team

Antworten
lunetta
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 9
Registriert: 08.11.22, 14:19

Erhöhte Leberwerte nach Gallenblasen-OP

Beitrag von lunetta »

Hallo!

Mir wurde vor 2 Tagen, also am 21.11.22, die Gallenblase, wegen vieler Steine, und wiederholter Koliken Übelkeit, Appetitilosigkeit, Gewichtsverlust, entfernt.

Vor der Op waren alle Laborwerte in Ordnung, auch alle Leberwerte.

Heute wurde wieder eine Blutabnahme, zur Kontrolle, durchgeführt, und nun ist der Gamma GT Wert leicht erhöht (wie hoch er ist hat man mir nicht gesagt).

Ist das normal nach einer Gallenblasenentfernung, oder muß ich mir Sorgen machen?
Mir hat nur eine Schwester gesagt, dass der Gamma GT Wert erhöht ist, Arztvisite ist heute keine mehr.

Mach mir doch Gedanken und Sorgen darüber.

Danke und LG!
Dr.med.Holger Fischer
DMF-Moderator
Beiträge: 13443
Registriert: 31.01.07, 15:01
Wohnort: 73061 Ebersbach/ Fils

Re: Erhöhte Leberwerte nach Gallenblasen-OP

Beitrag von Dr.med.Holger Fischer »

Guten Abend,
es könnte ohne weiteres durch die Narkose bedingt sein, ich sehe momentan absolut keinen Grund zur Besorgnis. Es ist bekannt, dass nach einer Narkose kurzfristig die yGT erhöht sein kann.
Grüße Dr. Fischer
Unter Bezugnahme auf § 7 (3) der Berufsordnung für Ärzte ist mein Beitrag eine Stellungnahme,die auf den vorliegenden Angaben beruht .Sie ersetzt aber nicht die persönliche Beratung, Untersuchung und Behandlung durch Ihren Arzt.
lunetta
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 9
Registriert: 08.11.22, 14:19

Re: Erhöhte Leberwerte nach Gallenblasen-OP

Beitrag von lunetta »

Hallo Hr. Dr. Fischer!

Leider entwickelt sich es sich bei mir in die falsche Richtung:(

Mir ist dauerübel, kann absolut nichts essen, trinken nur wenig, ist mit starker Übelkeit eine Überwindung:(
Antiemetikum hilft nicht. Zunehmende Schmerzen in rechten Oberbauch, das war nach der OP schon besser:(
Hatte heute nochmal eine Blutabnahme, warte noch auf das Ergebnis, und hoffe, dass man mir bis heute Abend noch Infos diesbezüglich gibt.

Man meinte nur ein Gallengangsstau könnte es nicht sein, da wäre ich schon quittengelb.

Ich fühl mich aber so derart krank und gar nicht in Richtung Besserung oder Genesung..... und heute ist schon Tag 3 post OP.... da werden andere schon entlassen.

Man hat mir heute ein Abführmittel gegeben, da ich nach der Op noch keinen Stuhl hatte - hatte aber davor die Kolonoskopie und war da schon vollkommen entleert.
Jetzt laufe ich schon seit vormittags alle 5 Minuten auf Toilette, und fühle mich noch dehydierter und schwächer - mein Kreislauf ist im Keller.

Ich weiß nicht wie andere das machen, dass die am 2. Tag nach der OP entlassen werden können....
Antworten