Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Manuelle Medizin und Ostheopathie
Aktuelle Zeit: 21.07.18, 06:17

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Manuelle Medizin und Ostheopathie
BeitragVerfasst: 19.11.17, 00:50 
Offline
noch neu hier

Registriert: 18.11.17, 10:49
Beiträge: 3
Hallo, ich bin Ein chirurg chirurg (kein allgemein-, unfall- Oder Orthopädie)und interessiere mich Gerard für Eine zusatztweiterbildung für Manuelle Medizin und und finds Interessant die Ostheopathie. Die scheming mir aber in der praxis Eine alternative Medizin, wo möglicherweise jedemenge Quacksalber Platzt Finder viel Geld su verdienen ohne Medizinische Ausbildung und ein Weg sich zu legitimieren mit unklare Ernennung als Prof. und weiterbilder.
Ich habe gesehen, dass die drei Tochtergesellschaft der DGMM bieten sowie Kurse für Manuelle Medizin als auch Ergänzungen für ostheopathie. Ich möchte besuchen ein konkret medizinisch fundierte Kurs und keine Anmeldung in einer Ösotherischen Geselschaft, die die Chachra öffnet und die Imüfungen bekämpft.

Ich habe auch gesehen, dass jedemenge Geselschaften für die ostheopathie gibt, die meiste auch offiziell mit medizinische Einrichtung; bei einigem davon erzählt sogar ein Diplom- und Master Abschluss. Ich weiße eherlich nicht, ob einige davon seriös sind oder sind alle nur „Vereine“ in dem der „Geselle“ die Eintrittgeführ zahlen muss, um Teil in dem Lobby zu nehmen.

Ich würde sowie so erstmal eine zusatztweiterbildung für Manuelle Medizin abschließen, aber stellst sich die Frage, wo? Bei der ÄMM, MWE oder DGMSM? Sollte ich Interesse für die weitere Fortbildung in der Ostheopathie, hätte ich bei einer diesen Geselschaften machen söllen oder einwandere Geselschaft nur für ostheopathie? Empfehlungen?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 22.11.17, 08:23 
Offline
noch neu hier

Registriert: 18.11.17, 10:49
Beiträge: 3
Keine kennt sich mit Manuelle Medizin aus? Ist eine von Ärztekammer anerkannte und geregelte Zusatztweiterbildungen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 22.11.17, 11:08 
Offline
Interessierter

Registriert: 21.11.17, 09:08
Beiträge: 11
Obwohl sich Osteopathie und Chiropraktik im späten 19. Jahrhundert als medizinische Revitalisierungsbewegungen mit einer ähnlichen Krankheitstheorie herausstellten, hat sich die Osteopathie zu einer osteopathischen Medizin und Operation entwickelt, und die Chiropraktik hat sich zu einer muskuloskeletalen Spezialität entwickelt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 27.11.17, 07:12 
Offline
noch neu hier

Registriert: 18.11.17, 10:49
Beiträge: 3
Dann die Kurse von welcher Tochtergesellschat, der deutschen Gesellschaft für Manuelle Medizin, würdest du empfehlen?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y

Datenschutzrichtlinie
© Deutsches Medizin Forum 1995-2018. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!