Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Magenschleimhaut-Inseln in der Speiseröhre
Aktuelle Zeit: 20.06.18, 19:01

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 13.06.14, 21:03 
Offline
Interessierter

Registriert: 20.10.11, 09:38
Beiträge: 14
Hi. Ich habe seit geraumer Zeit einige Probleme mit der Gesundheit. Speziell mit Sodbrennen und Reflux. Ich habe einen Zwerchfellbruch und deshalb leichten Reflux. Dagegen nehme ich PPI. Mein Befund bei der letzten Spiegelung war top. Keine Rötung in der Speiseröhre, keine veränderungen der Schleimhaut. Etwas hat meine Ärztin allerdings gefunden, und das macht mir Kopfschmerzen. Sie sagte es sei alles ok, aber sie habe Inseln von Magenschleimhaut direkt oben am Eingang der Speiseröhre gefunden. Ich war natürlich sofort erschrocken und habe gefragt ob das "Barrett" sei. Sie sagte ganz klar nein und meinte das viele Leute so etwas haben. Das würde bei der Entwicklung im Mutterleib entstehen. Allerdings wunderte sie sich, weil bei den letzten 2 Spiegelungen sowas nicht gefunden, oder halt übersehen wurde... Solange ich im oberen Teil der Speiseröhre keine Beschwerden habe, würde sie nichts weiter daran machen. Es gäbe zwar die Möglichkeit das mit einem Argon-Laser zu entfernen, davon würde sie aber eher abraten.

Nun habe ich natürlich mal im Netz nachgelesen und da steht das es nicht immer so harmlos ist. Es gibt Fälle wo aus diesen Inseln oder Zellen Karzinome entstanden sind - die Zellen dieser Inseln also entartet sind. Nun habe ich verständlicher weise ziemlich Muffe wie sich das entwickelt mit der Zeit. Es geht also anscheinend doch ein Risiko von diesen Magenzellen aus. Nun frage ich mich natürlich was ich tun soll. Ich bin mit 29 noch relativ jung und möchte nicht jedes Jahr vor der Magenspiegelung Angst haben, dass etwas böses dabei heraus kommt.

Hat hier jemand Erfahrung mit diesen "Mageschleimhautinseln" (ich glaube fachlich heisst das heterotope Magenmucosa oder so)? Welches Risiko geht von ihnen aus und was würden sie mir raten?

Grüße


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 14.10.17, 19:25 
Offline
noch neu hier

Registriert: 14.10.17, 19:09
Beiträge: 1
Hallo!
Ich habe das gleiche Problem gehabt und mein Arzt hat gemeint das ich diese Insel wegen Gastritis und Reflux bekommen habe.
Auf seiner Rät, habe ich das Magenschleimhautinsel mit Laser entfernen lassen. Trotzdem mache ich mir Sorgen wegen weitere Probleme und die Barett Krankheit.

Was haben Sie am Ende gemacht? Haben Sie vielleicht mehr Informationen bekommen?

Jeder Information ist willkommen!
Lg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y

Datenschutzrichtlinie
© Deutsches Medizin Forum 1995-2018. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!