Ringbandverletzung

Moderator: DMF-Team

Antworten
Silmarien
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 08.01.21, 21:25

Ringbandverletzung

Beitrag von Silmarien »

Hallo,
Vor 8 Wochen wurde mein Mittelfinger gequetscht und stark überlastet. Seitdem bekomme ich ihn nicht mehr gerade und auch nicht zur Faust. Zwei Orthopäden sagten von Anfang bewegen, was ich auch tat, so gut es eben ging mit Schmerzen. Vor zwei Wochen endlich MRT vom Hausarzt. Diagnose: Ringbandverletzung laut Radiologe. Heute war ich beim Handchirurgen, der meinte bewegen und Physio. Von der Ringbandverletzung hielt er nichts. Was ist denn nun richtig. Mein Hausarzt meinte, bei Ringbandverletzung OP.

Liebe Grüße
Benutzeravatar
jaeckel
Administrator
Beiträge: 8410
Registriert: 15.09.04, 10:49
Wohnort: Bad Nauheim

Re: Ringbandverletzung

Beitrag von jaeckel »

Hallo Silmarien,
Silmarien hat geschrieben: 08.01.21, 21:28 Heute war ich beim Handchirurgen, der meinte bewegen und Physio. Von der Ringbandverletzung hielt er nichts.
Der spezialisierte Unfallchirurg = Handchirurg ist der Fachmann, auf den man sich verlassen kann/muss.
Silmarien hat geschrieben: 08.01.21, 21:28 der meinte bewegen und Physio.
Also dann... Gute Besserung.
Alles Gute!

Herzlichen Gruss
Ihr

Dr. med. Achim Jäckel
Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie und Nephrologie
Intensivmedizin, Notfallmedizin, Hypertensiologe (DHL)
Dr.med.Holger Fischer
DMF-Moderator
Beiträge: 12864
Registriert: 31.01.07, 15:01
Wohnort: 87727 Babenhausen ( Schwaben)

Re: Ringbandverletzung

Beitrag von Dr.med.Holger Fischer »

Guten Tag,
auch ich bin der Meinung, dass Sie einem Handchirurgen vertrauen sollten. Ringbandverletzungen sind z.B. bei Klettern eine sehr häufig vorkommende Verletzung und werden oftmals nur konservativ behandelt. Bei dem sogenannten digitus saltans ( Schnappfinger) wird sogar bewußt das Ringband durchtrennt ( meist Finger 3oder 4), damit die Sehne wieder gleiten kann.
Grüße Dr. Fischer
Unter Bezugnahme auf § 7 (3) der Berufsordnung für Ärzte ist mein Beitrag eine Stellungnahme,die auf den vorliegenden Angaben beruht .Sie ersetzt aber nicht die persönliche Beratung, Untersuchung und Behandlung durch Ihren Arzt.
Antworten