Sakka, Matten: Antibiotikatherapie in der Intensivmedizin

Moderator: DMF-Team

Antworten
jaeckel
Topicstarter
Administrator
Beiträge: 7515
Registriert: 15.09.04, 09:49
Wohnort: Bad Nauheim

Sakka, Matten: Antibiotikatherapie in der Intensivmedizin

Beitrag von jaeckel » 15.06.19, 12:26

Samir G. Sakka EDIC DEAA (Autor), Jens Matten (Autor):
Antibiotikatherapie in der Intensivmedizin

3. überarbeitete Auflage 2019
156 Seiten, 17 Abbildungen, 70 Tabellen,
10,5 x 14,8 cm, broschiert
ISBN 978-3-7691-3655-5
ISBN eBook 978-3-7691-3670-8


Antibiotika sicher, schnell und effizient verordnen

Infektionen auf der Intensivstation stellen eine maximale Bedrohung für den Patienten dar! Aktuelle Studien zeigen, dass die Behandlung mit Antibiotika bei lebensbedrohlich kranken Patienten sofort erfolgen muss. Intensivmediziner müssen daher schnellstens eine adäquate antiinfektive Therapie einleiten und dürfen dabei auch die Therapiekosten nicht aus den Augen zu verlieren.

Auch in der 3. überarbeiteten Auflage, in der die neue PEG-Leitlinie berücksichtigt wurde, ist es den Autoren gelungen, mit der Fokussierung auf das operativ-intensivmedizinische Infektionsspektrum und einer indikationsorientierten Gliederung aktuelle Entscheidungshilfen zu geben.

Aus dem Inhalt:
▪ Neu: Aktuelle PEG-Leitlinie
▪ Substanzklassen / Wirkmechanismen
▪ Typische chirurgisch-intensivmedi­zinische Infektionen
▪ Therapieversager
▪ Perioperative Antibiotikaprophylaxe
▪ Antibiotikatherapie bei Niereninsuffizienz und Nierenersatztherapie
▪ Antibiotikatherapie in der Schwangerschaft, bei Kindern und Jugendlichen und bei Übergewichtigen
▪ Therapiekosten


Autoren:
Professor Dr. med. Samir Sakka, Leiter der Operativen Intensivstation, Klinikum der Universität Witten/Herdecke Köln-Merheim.
Dr. med. Jens Matten, Facharzt für Mikrobiologie, Virologie und Infektionsepidemiologie am LADR MVZ Labor Nord-West in Schüttorf.

Kommentar Dr. Jäckel:
"Intensivmedizin bedeutet immer Zeitdruck und schnelle Entscheidungen in vital bedrohlichen Situationen. Das vorliegende Buch bietet dem Nutzer eine hervorragende Hilfestellung, schnell die richtige Therapie in richtiger Dosierung zu finden. Gerade in der Intensivmedizin können viele Randbedingungen wie hyperdynamer Kreislauf, erhöhtes Verteilungsvolumen, Albuminmangel, zusätzliche Organversagen oder Nierenersatzverfahren die Therapie kompliziert machen. Den Autoren ist wieder einmal gelungen die aktuellsten Leitlinien, pharmakologisches Hintergrundwissen und epidemiologische Daten auf einzelne Krankheitsbilder so herunterzubrechen, dass die rationale und potenziell lebensrettende Therapieentscheidung leicht fällt. Trotz der geringen Größe, wodurch sich das Büchlein als Kitteltaschenbuch eignet, vermittelt es erstaunlich tiefes Wissen zu spezifischen Wirkmechanismen, zur Aufteilung in lipophile und hydrophile sowie in bakterizide und bakteriostatische Substanzklassen. Es geht damit weit über ein reines Dosierungs-Tabellenwerk hinaus und ist aus meiner Sicht eine klare Kaufempfehlung."
Alles Gute!

Herzlichen Gruss
Ihr

Dr. med. Achim Jäckel
Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie und Nephrologie
Intensivmedizin, Notfallmedizin, Hypertensiologe (DHL)

Antworten