Maximilian Wendt: Warum die Pflege in Not ist

Moderator: DMF-Team

Antworten
jaeckel
Topicstarter
Administrator
Beiträge: 7544
Registriert: 15.09.04, 09:49
Wohnort: Bad Nauheim

Maximilian Wendt: Warum die Pflege in Not ist

Beitrag von jaeckel » 03.02.19, 19:14

Über den Pflegenotstand in Deutschland wird derzeit viel diskutiert. Aber wie wirkt sich dieser im Arbeitsalltag aus? Maximilian Wendt, examinierter Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger, berichtet vom Berufsalltag in der Pflege, der Entwicklung des Pflegenotstands und wie er ihn erlebt.

In berührenden, lustigen und zum Nachdenken anregenden Erzählungen gibt der Autor den Auswirkungen des Pflegenotstands ein Gesicht und rechnet mit den fragwürdigen Lösungsvorschlägen der Politiker ab.

Pressemitteilung zur Neuerscheinung am 1. März 2019:
»Wir sind die ganze Zeit nur damit beschäftigt, Dienstplanlöcher zu stopfen.« Maximilian Wendt

Wer sich für den Berufszweig Pflege entscheidet, hat meist klare Vorstellungen davon, was den Beruf ausmacht – das Helfen. Diese Einschätzung erweist sich jedoch meist bereits nach kurzer Tätigkeit als falsch. Denn heutzutage besteht ein Großteil der beruflichen Tätigkeit darin, die Patienten im Rahmen von Fließbandarbeit zu versorgen und schnellstmöglich wieder aus dem Krankenhaus zu entlassen.

Startet man also mit der Vorstellung des Helfens in den Beruf, wird diese Maxime bald durch die Rahmenbedingungen und die Realität erschüttert. Diese Erfahrung machte auch Maximilian Wendt, als er voller Erwartungen den Beruf des Gesundheits- und Kinderkrankenpflegers erlernte.

»Das Helfen wird zu einer unmöglichen Aufgabe, denn zeitlich und personell ist es nicht machbar, dies in ausreichendem Umfang zu tun. Viele Kollegen werden sogar, aufgrund dieses Nicht-Helfen-Könnens und gebeutelt von ihrem deshalb schlechten Gewissen, auf Dauer krank und können somit erst recht niemandem mehr helfen.« Maximilian Wendt

Maximilian Wendt schildert seine Erfahrungen als Mann in einem »Frauenberuf« in Zivildienst, Ausbildung und dem späteren Berufsleben in der Pflege sowie vom Pflegemanagement als Pflegedienstleiter. Er liefert viele Anekdoten mit berührenden, witzigen, skurrilen und teils absurden Situationen aus dem Arbeitsalltag, die es nur in der Pflege gibt.

DER AUTOR
MAXIMILIAN WENDT, geboren 1987 in Nordrhein-Westfalen, machte nach dem Zivildienst im medizinischen Bereich eine Ausbildung zum Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger. Danach sammelte er Berufserfahrung in der ambulanten Krankenpflege sowie in der stationären psychosomatischen Rehabilitation, wo er als Pflegedienstleiter einen Blick hinter die Kulissen der Pflege-Verwaltung werfen konnte. Mit 30 Jahren beendete er seine pflegerische Karriere und trat eine Stelle im öffentlichen Gesundheitsdienst an.

DAS BUCH
Maximilian Wendt: WARUM DIE PFLEGE IN NOT IST
Erfahrungsberichte eines Gesundheits- und Kinderkrankenpflegers
216 Seiten | Taschenbuch
9,99 EUR (D) | ISBN 978-3-86265-772-8
Schwarzkopf & Schwarzkopf Verlag, Berlin 2019
http://www.schwarzkopf-schwarzkopf.de
Erscheint am 1. März 2019

Antworten