Angst zu Erblinden

Moderator: DMF-Team

Ramo1994
Topicstarter
DMF-Mitglied
Beiträge: 22
Registriert: 02.03.24, 18:21

Angst zu Erblinden

Beitrag von Ramo1994 »

Hilfe, ich brauche Hilfe ich bin Ernsthaft erkrankt und niemand kennt meine Krankheit ICH WERDE BLIND
Hilfe, ich brauche Hilfe ich bin Ernsthaft erkrankt und niemand kennt meine Krankheit es lässt sich einfach nicht Diaknostizieren. Fakt ist das ich daran erblinden werde, ich sehe Nachbilder,jedes Licht brennt sich in meine Augen, ich sehe blitze beim schlafen gehen und meine eigene Netzhaut aufleuchten zzgl. beim Rauchen Flackert alles mein Gesichtsfeld wird seitlich weiß und seit heute sind bei geschlossenen Augen funken zu sehen Blau auch rote. Ich bin Kraftlos und meine glieder zittern, habe alles gemacht Mrt ,lumbalpunktion eeg , veg .
War bei 2 Augenkliniken und 7 Augenärzten jeder sagt da ist nichts zu erkennen. Ich weiß das ich erblinden werde und keiner kann helfen bin mir sicher irgend was auf molekularen Ebene zerstört meinen sehnerv oder Netzhaut.

Hilfe bitte Hilfe, ich werde diesen Monat noch erblinden
Brigitte Goretzky
DMF-Moderator
Beiträge: 3990
Registriert: 26.08.06, 21:00
Wohnort: Kohlenpott

Re: ICH WERDE ERBLINDEN

Beitrag von Brigitte Goretzky »

Um den Spam des ewig gleichen Beitrag zu beenden, beantworten Sie doch einmal diese Fragen, aber bitte hier im Thread!

Liebe(r) DMF-Nutzer(in),

um Ihnen Ihre Fragen besser beantworten zu können, brauchen wir Ihre Mithilfe. Bitte geben Sie uns folgende Informationen:
Geschlecht, Alter, Größe, Gewicht
Rauchen Sie?
Haben Sie bereits festgestellte o. ggf. schon behandelte Erkrankungen? Wenn ja, welche? Seit wann?
Leiden Sie an Allergien? Wenn ja, welche? Seit wann?
Welche Medikamente nehmen Sie? Bitte nur Wirkstoffe nicht Handelsnamen (siehe auch Hinweis unten)!
Was haben Sie für Beschwerden? Seit wann? Haben sich die Beschwerden verändert?
Waren Sie schon bei einem Arzt?
Welche Untersuchungen wurden gemacht?
Liegen Ihnen Ergebnisse vor?
Zu welcher Diagnose kam Ihr Arzt?
Welche Behandlung hat Ihr Arzt vorgeschlagen bzw. eingeleitet?
Welche Frage(n) haben Sie an die DMF-Forengemeinde?

Knowledge Base - Patientenleitfaden
And God promised men that good and obedient wives would be found in all corners of the earth.


Then she made the world round and laughed and laughed and laughed...
Ramo1994
Topicstarter
DMF-Mitglied
Beiträge: 22
Registriert: 02.03.24, 18:21

Re: ICH WERDE ERBLINDEN

Beitrag von Ramo1994 »

Ich bin 30 Jahre alt.
Raucher.
Keine Diaknose bisher.
Habe Mrt , Vep, Eeg liqour punktion hinter mir.
War in der Augenklinik Uniklinik Göttingen bei weiteren 10 aaugwnärtzen und in der Kasseler Augenklinik.
Ich sehe nachbilder und jedes Licht brennt sich in meine Augen ein ich sehe also noch das Licht nachbrennen in den augen ,wenn ich die Augenschließe sehe ich weißes Flakern und beim Rauchen wirds schwarz und das ganze Bild flakert.
Desweiteren neh e ich seatralin und quetiapin mittlerweile auch zyprexia spritze
Der Boden bewegt sich, wenn ich auf den Boden schaue nach dem ich etwas gefangen bin.
Ich habe erhebliche gedankenstörungen, Orientierungsstörungen.schmerzen hinter den Augen meine Augen liegen mittlerweile viel tiefer in der Augenhöhle als vorher.
Ich werde erblinden und niemand kann mir helfen.
Ich habe am ganzen Körper Schwäche und Schmerzen
Zuletzt geändert von Ramo1994 am 17.03.24, 19:52, insgesamt 1-mal geändert.
Borden
DMF-Mitglied
Beiträge: 67
Registriert: 15.01.12, 11:14

Re: ICH WERDE ERBLINDEN

Beitrag von Borden »

Hallo Ramo,

kann es sein, dass die Beschwerden irgendwie mit deinen Medikamenten in Zusammenhang stehen? Du nimmst ja schon einiges, was heftige Nebenwirkungen erzeugen kann (vor allem Zyprexa).

Hoffentlich kann dir bald geholfen werden.

Grüße
Borden
Ramo1994
Topicstarter
DMF-Mitglied
Beiträge: 22
Registriert: 02.03.24, 18:21

Re: ICH WERDE ERBLINDEN

Beitrag von Ramo1994 »

Hey leider nicht die sehstörzngen waren vorher da ich werde erblinden und niemand kann mir helfen die Augenärtzte können nichts feststellen
Brigitte Goretzky
DMF-Moderator
Beiträge: 3990
Registriert: 26.08.06, 21:00
Wohnort: Kohlenpott

Re: ICH WERDE ERBLINDEN

Beitrag von Brigitte Goretzky »

Ramo1994 hat geschrieben: 17.03.24, 19:50 Keine Diaknose bisher.
Keine Diagnose kann nicht sein bei den Medikamenten, die Sie nehmen.
Hilfe bitte Hilfe, ich werde diesen Monat noch erblinden
Wer sagt, dass Sie innerhalb der nächsten beiden Wochen erblinden werden?

Wenn ich kurz zusammenfasse: Sie haben eine psychische Erkrankung mit Gedankenstörungen, für die Sie Medikamente nehmen. Man hat keine körperlichen Ursachen für ihre Beschwerden finden können, obwohl Sie mehrere Fachärzte aufgesucht und eine ganze Reihe an Untersuchungen hatten.

Haben Sie schon einmal mit ihrem Psychiater besprochen, ob die Beschwerde und ihre Ängste eine psychische Ursache haben könnten? Auch Lichtblitze, Nachleuchten etc. können optische Halluzinationen sein; Augenärzte und Neurologen können ihnen dann aber nicht weiterhelfen.
And God promised men that good and obedient wives would be found in all corners of the earth.


Then she made the world round and laughed and laughed and laughed...
Ramo1994
Topicstarter
DMF-Mitglied
Beiträge: 22
Registriert: 02.03.24, 18:21

Re: ICH WERDE ERBLINDEN

Beitrag von Ramo1994 »

Ich habe keine psychische Erkrankung es wird als psychisch abgetan ist es aber nicht jedes Licht brennt sich in meine Augen ein habe nachbilder und wenn ich die augen schließe spielt sich ein Blitzlicht Gewitter ab ich werde erblinden und keiner kann mir helfen die Erblindung ab zu wenden
Feuerblick
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 2856
Registriert: 04.02.05, 00:03

Re: ICH WERDE ERBLINDEN

Beitrag von Feuerblick »

Nun, schon Ihr komplett verzweifelt wirkendes Insistieren darauf, dass Sie erblinden werden und niemand, wirklich niemand die Ursache herausfindet (obwohl sämtliche Untersuchungen ohne Befund waren), ist ein Hinweis. Vielleicht lassen Sie ja doch einmal den Gedanken zu, dass auch körperliche Beschwerden eine psychische Ursache haben und entsprechend behandelt werden können? Es wurden körperliche Ursachen von sehr vielen Fachärzten (incl. wirklich guter Unikliniken, die offenbar ja alles gemacht haben) ausgeschlossen, also wird auch nichts als „psychisch abgetan“. Dazu passen dann auch sämtliche von Ihnen geschilderten, aber komplett unspezifischen Beschwerden wie Schwäche etc.
Wenn sämtliche Fachärzte nichts finden, dürfte die Wahrscheinlichkeit, dass Sie akut erblinden (der erste Thread ist ja schon ein bisschen her und Sie können offenbar immer noch sehen) doch ausgesprochen gering sein.

Also lassen Sie sich doch bitte von einem Psychosomatiker/Psychiater helfen. Sie glauben gar nicht, was die Psyche mit dem Körper anstellen kann. Sie kann sogar ein Art Herzinfarkt (ja, im EKG nachweisbar und durchaus lebensbedrohlich) verursachen. Und nein, ein paar Medikamente werden das Problem nicht lösen. Wie bei körperlichen Erkrankungen dauert es bis zur Besserung.

Ach ja, ganz unabhängig davon: Lassen Sie das mit dem Rauchen sein. Ihre Augen werden es Ihnen danken!
Bitte stellen Sie Ihre Fragen nur, wenn Sie die Antwort auch wirklich wissen wollen und nicht Dr. Google vorziehen. ;-)
Ramo1994
Topicstarter
DMF-Mitglied
Beiträge: 22
Registriert: 02.03.24, 18:21

Re: ICH WERDE ERBLINDEN

Beitrag von Ramo1994 »

Natürlich das ich verzweifelt bin, wie soll man sonst reagieren wenn man kurz vor der erblindung steht es schmerzt hinter den augen und jedes Licht brennt sich ein. Bin zusätzlich licjtempfindlich geworden und das ganze Bild wackelt. Erbitte dringenden Rat
Humungus
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 5509
Registriert: 10.09.07, 14:30

Re: ICH WERDE ERBLINDEN

Beitrag von Humungus »

EIne augenärztlich-inhaltliche Diskussion mit Ihnen zu führen ist völlig sinnlos, wenn zwei Unis und weitere 10 Augenärzte Sie untersucht haben.
Augenarzt? Flatrate. Für nur 18 Euro all you can (tr)eat, ein ganzes Quartal lang! DAS ist heutige Gesundheitspolitik.
Dr.med.Holger Fischer
DMF-Moderator
Beiträge: 14574
Registriert: 31.01.07, 15:01
Wohnort: 73061 Ebersbach/ Fils

Re: ICH WERDE ERBLINDEN

Beitrag von Dr.med.Holger Fischer »

Guten Tag,
Sie sagen zwar, dass die Sehstörungen bereits vor der Medikamenteneinnahme vorhanden waren ( ?), dennoch: alle genannten Medikamente sind starke Psychopharmaka-die Sie nicht ohne Grund erhalten- und alle diese haben u.a. als Nebenwirkungen diverse Sehstörungen, vor allem Zyprexa kann eine erhebliche Lichtempfindlichkeit auslösen.
Grüße Dr. Fischer
Unter Bezugnahme auf § 7 (3) der Berufsordnung für Ärzte ist mein Beitrag eine Stellungnahme,die auf den vorliegenden Angaben beruht .Sie ersetzt aber nicht die persönliche Beratung, Untersuchung und Behandlung durch Ihren Arzt.
Ramo1994
Topicstarter
DMF-Mitglied
Beiträge: 22
Registriert: 02.03.24, 18:21

Re: Angst zu Erblinden

Beitrag von Ramo1994 »

Ich hab edievmedikamente bekommen wegen meiner Hoffnungslosigkeit, was soll ich machen um nicht zu erblinden?
Feuerblick
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 2856
Registriert: 04.02.05, 00:03

Re: Angst zu Erblinden

Beitrag von Feuerblick »

Nun… Sie erblinden nicht. Ganz einfach. Nur weil man Lichterscheinungen hat o,ä. erblindet man nicht. Schon gar nicht, wenn sämtliche Untersuchungen absolut unauffällig waren. Kommen Sie von dieser Vorstellung weg und lassen Sie Ihre Ängste behandeln.
Bitte stellen Sie Ihre Fragen nur, wenn Sie die Antwort auch wirklich wissen wollen und nicht Dr. Google vorziehen. ;-)
Borden
DMF-Mitglied
Beiträge: 67
Registriert: 15.01.12, 11:14

Re: Angst zu Erblinden

Beitrag von Borden »

Feuerblick,

schon mal von Zentren für seltene bzw. unerkannte Krankheiten gehört?

Wenn jeder, der eine umfangreiche Diagnostik hinter sich hat, sicher sein könnte nicht krank zu sein, gäbe es diese Zentren nicht.
Humungus
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 5509
Registriert: 10.09.07, 14:30

Re: Angst zu Erblinden

Beitrag von Humungus »

Auch Hypochondrie ist behandelbar.
Augenarzt? Flatrate. Für nur 18 Euro all you can (tr)eat, ein ganzes Quartal lang! DAS ist heutige Gesundheitspolitik.
Gesperrt Thema auf Facebook veröffentlichen Thema auf Facebook veröffentlichen