Grauer Star OP nach PPV - auf was sollte ich achten?

Moderator: DMF-Team

Antworten
Lily70
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 16.06.22, 15:14

Grauer Star OP nach PPV - auf was sollte ich achten?

Beitrag von Lily70 »

Hallo Zusammen,

ich (51)wurde im November 2021 am rechten Auge operiert (Erst Loch, das gelasert wurde, dann Netzhautablösung, PPV mit Gas). Insgesamt lief alles gut, nur entwickelt sich rechts nun der graue Star. Der Augenarzt meinte, sobald es mich zu sehr stört würde man operieren. Ich denke ein bisschen geht noch, aber ich möchte mich rechtzeitig vorbereiten und informieren.

Macht es vom Auge her Sinn zu warten, damit das Auge sich noch mehr von der PPV vor 7 Monaten erholen kann? Oder sind 7 Monate eh schon gut? Wo sollte ich hingehen? PPV war Notfall in der Uniklinik, lief aber recht gut. Dort kann ich auch den grauen Star operieren lassen. Oder doch eine auf Katarakt spezialisierte Klinik? Kann eine auf Katarakt spezialisierte Klinik die Werte für die Linse evtl. besser messen? Gibt es etwas, dass ich beachten sollte? Ich bin aktuell durch die vorangegangene PPV sehr verunsichert.

VG Lily
Zuletzt geändert von Lily70 am 20.06.22, 18:43, insgesamt 1-mal geändert.
Humungus
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 5266
Registriert: 10.09.07, 14:30

Re: Grauer Star OP nach PPV - auf was sollte ich achten?

Beitrag von Humungus »

Wieso sind Sie verunsichert? Scheint doch alles gut gelaufen zu sein. Oder gehören Sie zu den Menschen, die sich viele Sorgen machen?

Eine Klinik kriegt die Cat auch nicht schlechter hin als eine "spezialisierte" Klinik (die gibts nicht bzw. das sind Rosinenpicker). Sie müssen da an gar nix denken, die Klinik eher.
Augenarzt? Flatrate. Für nur 18 Euro all you can (tr)eat, ein ganzes Quartal lang! DAS ist heutige Gesundheitspolitik.
Lily70
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 16.06.22, 15:14

Re: Grauer Star OP nach PPV - auf was sollte ich achten?

Beitrag von Lily70 »

Ja die OP ist gut gelaufen. Aber mich hat das Ganze doch etwas aus der Bahn geworfen und ich mache mir viele Gedanken.

Aber gut zu wissen, dass es keine spezialisierte Klinik sein muss. Der Begriff "spezialisiert" impliziert irgendwie, dort könnten die Geräte vielleicht "moderner" bzw. die Ärzte aufgrund der Anzahl der Operationen vielleicht erfahrener sein.

Ich möchte hier keinem auf den Fuß treten, aber die Werbung wirkt.
Humungus
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 5266
Registriert: 10.09.07, 14:30

Re: Grauer Star OP nach PPV - auf was sollte ich achten?

Beitrag von Humungus »

Mal aus dem Nähkästchen: die Katarakt-OP ist so ziemlich der lukrativste Eingriff in der Augenheilkunde. Weil er mit Routine schnell geht und extrem wenige Komplikationen hat. Nur darum (und nicht wegen der Mitmenschlichkeit) stürzen sich größere OP-Zentren auf diese Operation, während andere Eingriffe kaum noch oder gar nicht mehr durchgeführt werden. Außerdem lässt sich durch IGeL gerade im Bereich der Katarakt-OP viel Geld verdienen. Eine "Premium-Linse" gefällig? Besondere Untersuchungsverfahren? Gar eine Laser-Phako? Fast alle Patienten denken, hier sei es gut Geld zu investieren. Man will ja nicht an der falschen Stelle sparen...

Sehen Sie es entspannt. Nach PPV bestehen zwar etwas höhere Risiken, aber selbst die sind extrem niedrig. Jeder erfahrene Operateur kriegt das hin. Unangenehm wird er gerade erst, wenn die OP verschleppt wurde und der Kern hart ist.
Augenarzt? Flatrate. Für nur 18 Euro all you can (tr)eat, ein ganzes Quartal lang! DAS ist heutige Gesundheitspolitik.
Lily70
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 16.06.22, 15:14

Re: Grauer Star OP nach PPV - auf was sollte ich achten?

Beitrag von Lily70 »

Herzlichen Dank für die offenen Worte! Das entspannt mich doch schon sehr!

Ja, klar will man (ich) nicht am falschen Ende sparen, dafür sind die Augen zu wichtig. Ich werde einen Termin in der Uniklinik ausmachen. Die operierende Ärztin dort hat das letzten Herbst super hinbekommen. Das sind schon mal gute Voraussetzungen.
Zuletzt geändert von Lily70 am 20.06.22, 18:40, insgesamt 1-mal geändert.
Feuerblick
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 2625
Registriert: 04.02.05, 00:03

Re: Grauer Star OP nach PPV - auf was sollte ich achten?

Beitrag von Feuerblick »

Was ich da als Vorteil sehe (auch wenn ich Humungus natürlich absolut recht gebe, dass der Eingriff als solcher bei erfahrenen Operateuren Routine mit sehr, sehr überschaubaren Risiken ist): In der Augenklinik „kennt“ man Ihr Auge jetzt schon. Das schadet ganz sicher nicht.
Bitte stellen Sie Ihre Fragen nur, wenn Sie die Antwort auch wirklich wissen wollen und nicht Dr. Google vorziehen. ;-)
Lily70
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 16.06.22, 15:14

Re: Grauer Star OP nach PPV - auf was sollte ich achten?

Beitrag von Lily70 »

Das denke ich mittlerweile auch.

Wenn man sich umhört bzw. in den unendlichen Weiten des www surft, hört/liest man von den "Spezialkliniken" und deren Versprechungen. Da kam bei mir dann schon der Gedanke auf, ob die nicht doch noch einen Ticken "besser" sind, als die vertraute Klinik.

Aber nach den Ausführungen von Humungus und auch von meinem Gefühl her spricht mittlerweile viel mehr für meine bisherige Klinik.
Antworten