Starburst nach Kapsulotomie

Moderator: DMF-Team

Antworten
Walter_E
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 12
Registriert: 18.04.05, 13:34

Starburst nach Kapsulotomie

Beitrag von Walter_E » 30.10.19, 14:30

Hallo an die Wissenden,

ich habe vor 2 Tagen am rechten Auge eine Kapsulotomie erhalten. Katarakt-OP war vor rd. 3,5 Jahren beidseits, Nachstar jetzt nur auf dem rechten Auge. Seitdem ist zwar die Reflexion durch eine Kapselsackfalte erwartungsgemäß nicht mehr vorhanden, dafür aber, vor allem bei Dämmerung und Nachts, ein deutlicher Starburst-Effekt an punktförmigen Lichtquellen. Also z.B. Strassenlaternen und Autoscheinwerfern.

Der Effekt wurde sehr genau von einem ebenfalls betroffenem Patienten hier vor 5 Jahren beschrieben:
viewtopic.php?f=17&t=126476

Den Test mit Pilocarpin habe ich noch nicht durchgeführt, ich kann aber mit einer "Blende" sehr gut verifizieren, dass bei kleinerer Pupille die störenden Lichtstrahlen praktisch nicht mehr vorhanden sind.

Besteht die Möglichkeit, dass sich die Öffnung in der hinteren Kapselwand nach dem Lasern noch von alleine vergrößert ( d.h. sich die Restmembran nach außen zieht), oder kann dies ausgeschlossen werden ?

Gibt es besondere Risiken beim Nachlasern, die man in Erwägung ziehen sollte ?


mit freundlichen Grüßen


Walter

Antworten