Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Linsenrand nach Multifokallinsen OP
Aktuelle Zeit: 25.05.18, 10:27

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Linsenrand nach Multifokallinsen OP
BeitragVerfasst: 18.01.18, 10:57 
Offline
Interessierter

Registriert: 27.03.07, 13:48
Beiträge: 7
Guten Tag Zusammen,

ich habe mir Ende September 2017 Multifokallinsen von Oculentis einsetzen lassen. Ich bin absolut unzufrieden mit meinem jetzigen Sehergebnis, aber das möchte ich hier jetzt nicht weiter erörtern.

Meine Hauptsächlichen Fragen lauten wie folgend (da ich von meinem Arzt nur ausweichende Antworten erhalte, bzw. das alles richtig gelaufen wäre):

- muß das Auge zur Ausmessung VOR der OP unbedingt groß getropft werden? War bei mir nämlich nicht der Fall

- ich sehe die Ränder der Linse extrem, es ist sehr störend und soll weggehen mit der Zeit - tut es aber nicht in keinster Weise

- Nachstar wurde auch schon gelasert, allerdings OHNE ein Kontaktglas aufs Auge zu setzten (kann das sein)?

Wäre dankbar wenn man mir den ein oder anderen Tipp geben könnte, Ich bin mit meinem Latein momentan am Ende.

Vielen Dank vorab und viele Grüße


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 29.01.18, 08:14 
Offline
Interessierter

Registriert: 27.03.07, 13:48
Beiträge: 7
Hat niemand ähnliche Erfahrungen? Kennt das jemand mit dem Linsenrand?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 29.01.18, 14:32 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 04.02.05, 00:03
Beiträge: 2323
Es wird zumindest als potentielle „Nebenwirkung“ genannt. Meistens verschwindet aber auch dieses Phänomen von selbst. Genannt wird in aller Regel ein Zeitraum von mindestens sechs Monaten. Was hat man Ihnen denn bisher vorgeschlagen außer Abwarten, bis Sie sich daran gewöhnt haben? Irgendwelche Augentropfen zum leichten Verengen der Pupillen? Falls nein, sprechen Sie bitte den behandelnden Augenchirurgen darauf an.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 25.02.18, 18:39 
Offline
Interessierter

Registriert: 27.03.07, 13:48
Beiträge: 7
Ok danke dass höre ich das erste Mal. Man vertröstet mich nur mit warten, von Augentropfen hat noch nie jemanden was gesagt. Mir wurde das auch nicht als Nebenwirkung davor gesagt, erst als ich nach der OP davon berichtete. Werde meinen Arzt mal darauf ansprechen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y

Datenschutzrichtlinie
© Deutsches Medizin Forum 1995-2018. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!