Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Supracor
Aktuelle Zeit: 18.11.18, 13:59

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Supracor
BeitragVerfasst: 08.05.12, 10:45 
Gibt es Erfahrungen zu Supra-/Intracor-Manipulationen? Wie wird da behandelt?

Auf Websites macht man ein Geheimnis darum, wie die Cornea - speziell bei Supracor manipuliert wird.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Supracor
BeitragVerfasst: 08.05.12, 14:07 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 10.09.07, 14:30
Beiträge: 4939
Handelsnamen werden hier ungerne gesehen, weil der Namensinhaber unangenehm werden könnte, wenn negative Äußerungen vorliegen.

Bisher ist mir noch kein wirksames Verfahren zus Presbyopiekorrektur bekannt. Die recht bunten Bilder aus diversen Homepages haben mir nicht den Eindruck vermittelt, es würde sich um etwas anderes als ein LASIK-Verfahren handeln. Dabei scheinen mehrfache Ringe (wahrscheinlich nach dem Fresnel-Prinzip) in das Hornhautstroma appliziert zu werden, die dann ein zweites, nahoptimiertes Bild auf die Netzhaut abbilden.

_________________
Augenarzt? Flatrate. Für nur 18 Euro all you can (tr)eat, ein ganzes Quartal lang! DAS ist heutige Gesundheitspolitik.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Supracor
BeitragVerfasst: 08.05.12, 16:46 
Danke für die Antwort. Das hatte ich auch vermutet.
Ich nehme an, dass die Rückseite des Flaps auf diffraktive Optik manipuliert wird. Das scheint mir alles ziemlich unseriös. Auf einer Website heißt es sogar, der Flap wachse wieder an.

Ich werde das nächste mal Markenbezeichnungen vermeiden.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Supracor
BeitragVerfasst: 08.05.12, 16:55 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 10.09.07, 14:30
Beiträge: 4939
Streng genommen wächst der Flap wieder an, denn die Ränder epithelisieren.

Dass dies nicht für das Interface des Flaps gilt, ist eine andere Sache. Flapdislokationen sind außerdem eine große Ausnahme, weil erhebliche Scherkräfte wirken müssen, damit es dazu kommt. Für die Kritik an der LASIK gibt es sicherlich geeignetere Angriffspunkte.

_________________
Augenarzt? Flatrate. Für nur 18 Euro all you can (tr)eat, ein ganzes Quartal lang! DAS ist heutige Gesundheitspolitik.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y

Datenschutzrichtlinie
© Deutsches Medizin Forum 1995-2018. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!