extrem trockene augen

Moderator: DMF-Team

störung83
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 24.03.12, 22:54
Wohnort: Kaufbeuren

extrem trockene augen

Beitrag von störung83 »

guten abend!

seit ca. 2 jahren leide ich unter wirklich sehr sehr trockenen augen. ich tropfe alle halbe bis 1 std.
ich weiss, vielleicht ist das zu viel, aber andere varianten (z.b. nur alle 3-5 std. oder nur 3x täglich) habe ich auch schon durchprobiert und damit war es minimal schlimmer.
beim augenarzt kam heraus, dass meine hornhaut bereits risse hat. augentropfen habe ich mittlerweile alle sorten/zusammensetzungen durchprobiert - keine hilft so wirklich. es ist leider so schlimm, dass ich die augen gar nicht mehr aufhalten kann. das ist besonders auf der arbeit sehr unangenehm. ich muss ständig blinzeln und tränen laufen nur so heraus.

was mich ganz stark belastet, ist dass ich meinen mitmenschen nicht mehr in die augen schauen kann. ständig muss ich zu boden sehen oder die augen zukneifen. das ist zwar aufgrund meiner trockenen augen - aber das weiss ja nicht jeder. das hemmt mich ziemlich. ich finde dass ist eine nebenwirkung von trockenen augen, die nicht oft erwähnt wird.

dazu kommt eine extreme lichtempfindlichkeit. wenn die sonne auch nur ein bißchen scheint, sehe ich absolut nichts mehr und muss vor schmerzen sofort die augen schließen. auch hier laufen permanent tränen. das kann doch gar nicht mehr normal sein denke ich mir. früher war das alles kein problem für mich.
seit ca. 1 monat ist es nun auch so, dass wenn ich meine blickrichtung ändere (z.b. ein paar cm weiter auf eine andere stelle am pc oder auf einen anderen gegenstand schaue) verschwimmt kurz alles. wie durch einen weißen/grauen schleier sehe ich dann ungefähr eine halbe sek. nichts. dann flackert es noch kurz, und das bild ist da. das beunruhigt mich denn das ist neu.

weiß vielleicht einer von euch einen rat oder hat eine idee woher das nun kommen könnte? vielleicht gibt es ja auch "leidensgenossen" die sich gerne austauschen würden? ich freue mich über jede antwort!
vielen dank für's lesen
Feuerblick
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 2662
Registriert: 04.02.05, 00:03

Re: extrem trockene augen

Beitrag von Feuerblick »

Haben Sie denn auch wenig Speichel und schnell einen trockenen Mund? Das könnte auf ein Sjögren-Syndrom hinweisen. Haben Sie sonstige Erkrankungen?
Dass sie so häufig tropfen ist völlig okay! Allerdings sollte man ein wenig genauer hinschauen, was die Ursache für ihre trockenen Augen ist. Sprich: Welche Untersuchungen hat Ihr Augenarzt bisher gemacht? Hat er die TRänenfilmaufrisszeit gemessen (BUT)? Hat er einen Schirmer-Test durchgeführt? Hat er Ihre Lidkantendrüsen angeschaut?
Hatten Sie bisher nur künstliche Tränen oder beispielsweise auch Ciclosporin-Augentropfen? Eigenserum-Augentropfen?
Eventuell würde es Sinn machen, sich in einer spezialisierten Klinik (z.B. Uni Düsseldorf) vorzustellen, damit dort genauere Untersuchungen gemacht werden.
Bitte stellen Sie Ihre Fragen nur, wenn Sie die Antwort auch wirklich wissen wollen und nicht Dr. Google vorziehen. ;-)
störung83
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 24.03.12, 22:54
Wohnort: Kaufbeuren

Re: extrem trockene augen

Beitrag von störung83 »

nein. außer einem tauben arm (wie in einem anderen bereich hier thematisiert) habe ich keine krankheiten. auch keinen trockenen mund oder ähnliches. mein augenarzt hat scheinbar keine große lust mich weitergehend zu untersuchen. war ein paarmal da aber die letzten beiden male als ich einen termin vereinbaren wollte wurde ich am telefon abgespeist. mir wurden nur namen von tropfen und sprays genannt. aber die hatte ich eh schon versucht... denke mal ich wechsel zu einem anderen arzt. habe allerdings auch leicht angst vorm augenarzt speziell. sonst bin ich eigentlich kein "weichei". ich gehe zum zahnarzt und all sowas ohne probleme ;) nur augenarzt ist mir ein bißchen sehr unangenehm. aber wird in angriff genommen!
bisher habe ich nur künstliche tränen und lipidsprays probiert. was sind denn eigenserum- oder ciclosporin-tropfen? kennen sowas vielleicht die augenärzte hier "auf dem land" nicht?
Feuerblick
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 2662
Registriert: 04.02.05, 00:03

Re: extrem trockene augen

Beitrag von Feuerblick »

Lidrandhygiene hat Ihnen vermutlich auch noch niemand erklärt, oder?
Sie sollten sich eine zweite Meinung einholen und Untersuchungen wie Schirmertest und BUT durchführen lassen. Denn wenn die Hornhaut schon Probleme bekommt, ist es mit Sprays (von denen ich bei extrem trockenen Augen wenig halte) und Tropfen alleine vielleicht nicht getan...
Bitte stellen Sie Ihre Fragen nur, wenn Sie die Antwort auch wirklich wissen wollen und nicht Dr. Google vorziehen. ;-)
Dagmar
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 437
Registriert: 21.03.05, 11:49
Wohnort: in Sachsen-Anhalt

Re: extrem trockene augen

Beitrag von Dagmar »

Ich tropfe jede Stunde ungefähr. Nachts auf jedem Fall ca. 3x und am Tage etwas mehr. Hängt auch vom Wetter ab.
Meine Augenärztin sagte mir, es ist organisch soweit alles in Ordnung, ich habe nur Pech, dass ich nicht genug Tränenproduziere.
Das beruhigt mich.
Ich habe allerdings eine Menge Mittelchen mit verschiedenen Wirkstoffen und unterschiedlicher Viskosität (Tropfen und Gels) probiert.
Bin jetzt bei dem Wirkstofff Hyaluronsäure 0,15% und mit VitaminB. Das ist rot und leider darf man hier kein Produkt nennen. Jedenfalls ist es ein "rebalance". Dasmit muss ich nun leben.
1x im Jahr gehe ich nun zum Augenarzt und lasse überprüfen, ob es normal ist.
Wichtig ist, dass die Hornhaut nicht Schaden nimmt, wenn du das Auge zu trocken lässt.
Eine 2. meinung ist sicher nicht schlecht.
Gute Besserung.
-Nutze das Leben ständig-du bist länger tot als lebendig.-
beltracci
noch neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 09.01.15, 13:43

Re: extrem trockene augen

Beitrag von beltracci »

Hallo,

ich leide seit einem halben Jahr am selben Problem. Ich bin männlich und 26 Jahre alt. Mein Schirmertest lag bei 2 mm. Von heute auf morgen trockneten bei mir die Augen aus ohne erkennbaren Grund. Wurde bei dir die Ursache gefunden?

Schilddrüse, Rheuma war alles negativ bei mir. Ich habe außerdem eine Bronchioskopie, eine Darmspiegelung, CT und MRT machen lassen. Auf dem Papier bin ich kern gesund. Kein Diabetes, kein Sarkoidose und kein Vitamin A Mangel.

Cortision und Cyclosporin helfen überhaupt nichts.

Mein Schilddrüsenwert TSH lag einmal bei 1,3 und einmal bei 2,8. Scheint i. O. zu sein.

Was kann ich noch testen lassen? Die behandelten Augenärzte helfen mir leider überhaupt nicht, ich habe alle Untersuchungen über meinen Hausarzt selbst veranlasst. Ich habe nicht das Gefühl bei den Augenärzten gut aufgehoben zu sein. Als Patient spürt man es ob sich jemand bemüht.

Ich bin über jeden Kommentar dankbar.
Feuerblick
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 2662
Registriert: 04.02.05, 00:03

Re: extrem trockene augen

Beitrag von Feuerblick »

Es gibt Augenkliniken, die sich auf trockene Augen spezialisiert haben. Am besten dort einen Termin vereinbaren, die können schauen, was an Diagnostik noch fehlt und welche Therapieoptionen bleiben.
Bitte stellen Sie Ihre Fragen nur, wenn Sie die Antwort auch wirklich wissen wollen und nicht Dr. Google vorziehen. ;-)
hormiga
DMF-Mitglied
Beiträge: 25
Registriert: 16.03.12, 17:56

Re: extrem trockene augen

Beitrag von hormiga »

Es lohnt sich mal einen Blick auf die Inhaltsstoffe von Augentropfen zu werfen. Dass der Konservierungsstoff Benzalkoniumchlorid giftig ist und Augengewebe nachweislich schädigt ist mittlerweile einigermaßen bekannt. Für Horn- und Bindehaut und Schädigung des Tränenfilms gilt dies (nach heutigem Kenntnisstand der Wissenschaft) als erwiesen. Doch es gibt noch andere Stoffe in Augentropfen, die dem Auge Schaden zufügen können, wie z. B. Borsäure:
http://www.gelbe-liste.de/wirkstoffe/w/ ... eure_17036
http://www.oekotest.de/cgi/index.cgi?ar ... 2&bernr=06

Borsäure gilt als bedenklicher Stoff und ist laut § 5 Absatz 1 des Arzneimittelgesetzes verboten, ihn in Verkehr zu bringen oder an einem Menschen anzuwenden. Für Borsäure gibt es eine Ausnahme: die Verwendung als Hilfsstoff in Augentropfen! Die Unbedenklichkeit wird häufig damit begründet, dass der Stoff mit der Tränenflüssigkeit reagiert und sich in unbedenkliche Stoffe umwandelt (Sauerstoff, Wasser und Salz-Ionen). Doch was passiert, wenn beim Anwender der Tränenfilm fehlt?
http://www.springer-gup.de/de/fortbildu ... pitel-329/
Flutterby1
noch neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 16.05.15, 14:20

Re: extrem trockene augen

Beitrag von Flutterby1 »

Hallo Fragestellerin,

wie geht es dir inzwischen mit den Augen? Ich leide seit 25 unter extrem trockenen Augen. Habe es damals mit ganzheitlicher Therapie eines ganzheitlich behandelnden Augenarztes einigermaßen in den Griff bekommen, aber jetzt habe ich wieder eine Phase, in der es mir sehr schlecht geht...
Das was du erwähnt hast, dass man Hemmungen hat, seinen Mitmenschen in die Augen zu schauen, weil man ja in einer Tour blinzeln muss, das ist für mich auch ein riesen Thema... Gerade jetzt zur Zeit :-((

Viele Grüße

Flutterby
newcomer12342000
noch neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 09.06.15, 17:19

Re: extrem trockene augen

Beitrag von newcomer12342000 »

Guten Tag,

da ich kein neues Thema eröffnen wollte aber unter ähnlichen Symptomen leide, schreibe ich mal hier dazu.

Die initial beschriebene Probleme treffen auf mich ebenfalls zu.
Leide ebenfalls unter sehr trockenen Augen seit min 6-7 Jahren. An regelmäßige Kopfschmerzen, grade am Arbeitsplatz (PC) hatte ich mich fast schon gewöhnt.
Bei mir kam hinzu das grade das linke Auge verstärkt dieses Fremdkörpergefühl hatte.
Beim Augenarzt wurde das immer etwas abgewunken und einfach andere Augentropfen empfohlen.

Nun habe ich in den letzten Wochen extrem Beschwerden. Sehr starke Kopfschmerzen auf der linken Seite(Schläfe und um Auge) die sich oft Tage lang halten bevor sie etwas abklingen.
Das komische ist, das diese zweimal aufgetreten sind nachdem ich mit dem linken Zahn auf etwas hartes gebissen habe. Grundsätzlich bin ich mir immer noch sicher der Meinung, dass das Auge der eigentliche Ursprung ist.

Leider bin ich mittlerweile selbst etwas skeptisch und weis nicht so recht wohin ich soll, bzw. wer mir weiterhelfen kann.

Beim Augenarzt war ich schon häufig und dieser empfiehlt meist auch nur andere Augentropfen.
Ich war auch schon mal beim Zahnarzt nachdem oben genannten Vorfall. Dort ebenfalls nichts besonderes aufgefallen.
Auf Anraten des Augenarztes war ich ebenfalls beim Neurologen(schon länger her, noch vor den extremen Beschwerden). Diesem ist auch nichts aufgefallen außer, dass die Nasenscheidewand etwas verschoben ist. Dies resultiert in stärkerem Einatmen über den linken Nasenflügel.

Kann dies alles zusammenspielen? Entzündung der kompletten linken Gesichtshälfte oder so?

Bin total ratlos und hoffe Sie können mir weiterhelfen.

Vielen Dank
Flutterby1
noch neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 16.05.15, 14:20

Re: extrem trockene augen

Beitrag von Flutterby1 »

Hallo Newcomer,

das hört sich ja etwas komplexer an.. Oder es sind einzelne Geschichten..?! Ich kann nur zu den trockenen Augen was schreiben. Ich war damals bei vielen verschieden Augenärzten, auch in Augenkliniken, und überall wurde nur symptomatisch behandelt. Bis ich zu einem ganzheitlich behandelnden Augenarzt kam... Der sagt, es hat immer alles mit dem Darm zu tun, der muss gesund sein, dann gehen auch die Beschwerden weg. Und mit Schwermetallbelastung im Körper durch Umwelt oder vor allem auch Zahnfüllungen... Mit der richtigen alternativen Behandlung und Ernährungsumstellung (vegan, vollwertig) habe ich innerhalb von zwei Wochen eine deutliche Verbesserung gemerkt. Nachdem ich wirklich fast 2 Jahre ganz schlimm gelitten hab, meine Augen kaum noch aufmachen konnte vor lauter Brennen und Fremdkörpergefühl. Dann ging es nach und nach Aufwärts.

Nur so als Anregung...

Ich weiß nicht, ob man hier Ärztenamen mitteilen darf? Sonst vielleicht per PN?

Viele Grüße,

Flutterby
Dago
noch neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 01.09.15, 14:17

Trockene Augen - Milben in Lidern verursachen ähnliche Sympr

Beitrag von Dago »

Ich (Jahrgang 1964) habe von Ende 2011 bis August 2015 vermeintlich an "trockenen Augen" gelitten. Die Symptome waren da, die vielen Augenärzte, die ich zwischen Kempten und Bodensee besucht habe, verschrieben Tropfen, Salben, verstopften die Tränenkanäle - geholfen hat gar nix. Die Augen haben gejuckt, gebrannt, waren verklebt - jeden Tag. Es war ein echter Alptraum für mich. Früh aufwachen und wissen, gleich geht der Schmerz wieder los... "Ja, damit müssen Sie halt leben" hieß es in einer großen Augenklinik. Ach ja: Schilddrüsenwerte (die ja oft mit trockenen Augen in Verbindung gebracht werden) sind bei mir normal.

Mitte August 2015 war ich - als letzter Versuch - bei den Augenärzten der Uniklinik Ulm. Dort machte man die üblichen Tests - und der Chefarzt riss mir je zwei Wimpern aus, entdeckte unterm Mikroskop darauf Milben, die - wie er erklärte - nahezu jeder Mensch bekommt (50 % der 50-Jährigen, 70 % der 70-Jährigen). Ich bekam eine Salbe verschrieben, die extra angefertigt worden ist (Inhaltsstoff Metronidazol - das Rezept ging über meine Apotheke vor Ort zurück zur Uni-Apotheke, die die Salbe dann gemixt hat). Abends auf die Lider - schon am Morgen eine unglaubliche Besserung. Jetzt, nachdem zwei der drei Tuben geleert sind, bin ich praktisch beschwerdefrei - und unglaublich glücklich.

Also nicht einfach mit der Diagnose "trockene Augen" zufriedengeben - den Augenarzt auch mal nach "Milben" fragen und das auch testen lassen.
psoe
noch neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 30.03.16, 15:07

Re: extrem trockene augen

Beitrag von psoe »

Hallo,
ich leide ebenfalls seit etlichen Jahren an trockenen Augen. Zwischenzeitlich hatte sich das ganz sehr verbessert und ich hatte kaum noch Probleme. Doch dann hatte ich die tolle Idee mir die hängenden Oberlider wegmachen zu lassen und seit dem ist es ganz extrem, obwohl mir der Augenarzt, der die OP gemacht hat, vorher zugesagt hatte, dass das keinerlei Auswirkungen auf das trockene Auge haben wird. Jetzt bin ich ziemlich verzweifelt, denn ich kann keine 3 Sek. klar sehen, eigentlich sehe ich ständig etwas verschleiert oder die Sicht verschwimmt mir. Kann mir vielleicht einer von euch sagen, welche Augenklinik sich im Raum Köln auf das Trockene Auge spezialisiert hat? Habe ziemlich große Angst daran zu erblinden. Tropfe regelmäßig, habe aber trotzdem ständig diese Sehstörungen. Am liebsten ist es mir wenn es dunkel wird und ich in keine Lampen mehr sehen muss. Bitte kann mir jemand von euch helfen?
Danke schon mal.
elo22
DMF-Mitglied
Beiträge: 27
Registriert: 08.08.15, 16:16

Re: extrem trockene augen

Beitrag von elo22 »

psoe hat geschrieben:Kann mir vielleicht einer von euch sagen, welche Augenklinik sich im Raum Köln auf das Trockene Auge spezialisiert hat?
Ich war in der Uniaugenklink Bonn.

Lutz
Feuerblick
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 2662
Registriert: 04.02.05, 00:03

Re: extrem trockene augen

Beitrag von Feuerblick »

Köln und besonders Düsseldorf haben sich in dieser Gegend auf diesen Bereich spezialisiert.
Bitte stellen Sie Ihre Fragen nur, wenn Sie die Antwort auch wirklich wissen wollen und nicht Dr. Google vorziehen. ;-)
Antworten