Kompletter Venenverschluss nach Herzkatheter

Moderator: DMF-Team

Antworten
libellchen03
Topicstarter
DMF-Mitglied
Beiträge: 72
Registriert: 26.01.06, 16:07

Kompletter Venenverschluss nach Herzkatheter

Beitrag von libellchen03 » 07.10.12, 21:53

Guten Abend. Ich habe folgendes Anliegen: Ich bin weiblich, 48 Jahre alt, 168 cm groß, 57 kilo. Ich muss erstmal sagen, dass ich schon seit 5 Jahren an einer koronaren Herzerkrankung leide. Habe 2008 nach mehreren Angina Pectoris Anfällen einen Stent bekommen, weil ein Gefäß verschlossen war. Am 22.08. hatte ich wieder so einen Anfall und bin notfallmäßig vom Büro ins Krankenhaus gefahren worden. Dort lag ich zwei Tage auf der Überwachungsstation, weil zunächst ein Herzinfarkt vermutet wurde. Am 24.08. wurde ein Herzkatheter gemacht und es wurden zwei weitere Engstellen festgestellt, so dass mir noch zwei Stents gesetzt wurden. Nach dem Herzkatheter hatte ich plötzlich Probleme im Bein. Immer Schmerzen beim Laufen (ähnlich wohl wie bei dieser Schaufensterkrankheit). Habe das auch im Krankenhaus erwähnt und ich wurde untersucht. Ergebnis: alles sei in Ordnung. Am 28.08. wurde ich dann entlassen, wobei ich da auch immer mehr das Gefühl hatte, dass mit meinem Bein was nicht stimmt (mein Fuß war kalt, kein richtiges Gefühl). Eine Nacht zuhause verbracht mit Schmerzen. Am Morgen nach meiner Entlassung hatte ich gar kein Gefühl mehr im Fuß, eisekalt. Ich also zum Arzt, der mich direkt in ein anderes Krankenhaus schickte. Dort wurde ein kompletter Gefäßverschluss im rechten Bein festgestellt. Kein Puls mehr ... nichts ... Von Stufe 4 hatte ich Stufe 3 bereits erreicht, sagte mir der diensthabende Arzt. Ich wurde also sofort notoperiert und es wurde mir eine Patchplastik in die Leiste eingesetzt. Das war am 29.08. Es ist soweit alles gut verheilt. Trotzdem habe ich jetzt wieder das Gefühl, dass mein Fuß kalt wird, es kribbelt und in der Innenseite des Oberschenkels bis hin zum Knie habe ich einen brennenden Schmerz. Ich war noch einmal zur Nachkontrolle und man sagte mir, dass alles in Ordnung sei. Ich mache mir nach diesem Vorfall immer noch Sorgen, ob alles in Ordnung ist. Ich muss sagen, dass ich seit zwei Wochen auch wieder ganztags arbeiten gehe (Vollzeit im Büro). Auch schmerzt die Wade, was bei mir wieder die Angst bereitet, eine Thrombose zu bekommen (hatte ich im letzten Jahr nach einer OP, als ich mir den Mittelfuß gebrochen hatte). Kann es sein, dass durch diesen Verschluss und trotz der Einsetzung dieser Plastik der Blutfluss im Bein nicht 100 %ig ist? Für eine Antwort wäre ich dankbar.

Antworten