venenschwäche/op wirklich notwendig

Moderator: DMF-Team

Antworten
skyperocks
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 11.10.11, 21:10

venenschwäche/op wirklich notwendig

Beitrag von skyperocks » 11.10.11, 21:15

ich war erst kürzlich (diesen montag)bei einem phlebologen der bei mir CVI C3 (chronisch venöse insuffizeinz) des rechten Bein diagnostiziert hat.Wofür steht diese (C3) Abkürzung?Er war der Ansicht eine Op wäre unumgänglich.hat er echt?

Stefan von Sommoggy
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 419
Registriert: 15.09.04, 15:23

Re: venenschwäche/op wirklich notwendig

Beitrag von Stefan von Sommoggy » 12.10.11, 08:10

Also da sind offenbar Begriffe durcheinander gekommen. Die Chronisch Venöse Insuffizienz CVI wird in 3 Stadien eingeteilt ( nach Widmer). CVI III entspricht dem Vorliegen eines Unterschenkelgeschwüres bei einem schweren venösen Stauungszustand.

Eine CIII- Insuffizienz bedeutet eine Klappenfehlfunktion einer Perforansvene (= Verbindungsvene von tiefem und oberflächlichem Venensystem). Es handelt sich dabei um die Cockett III Peforansvene, die etwa in der Mitte des Unterschenkels liegt.

Die Perforansvenen, die besonders oft einen Klappenschaden haben, sind nach den Eigennamen ihrer Beschreiber benannt worden. Man hat aber in jedem Bein > 100 Perforansvenen!

Ist alles in Wikipedia prima beschrieben.
Prof. Dr. Stefan von Sommoggy

Nach § 7 (3) der Berufsordnung für Ärzte ersetzt meine Stellungnahme nicht die persönliche Beratung, Untersuchung und Behandlung durch Ihren Arzt.

Antworten