Beule in Vene, linker Unterarm

Moderator: DMF-Team

Antworten
ILP87
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 23.12.18, 17:14

Beule in Vene, linker Unterarm

Beitrag von ILP87 » 23.12.18, 17:29

Ich möchte hier keine Ferndiagnose erhalten, sondern lediglich Vermutungen, was bei mir vorgeht. Ich werde das ganze noch abklären lassen.

Kurz zur Vorgeschichte: ich lag 4 Tage im Krankenhaus und hatte eine Verweilkanüle am linken Unterarm, äußerste lange Vene links, über die ich Schmerzmittel verabreicht bekam. Nach 4 Tagen wurde diese Kanüle entfernt. Ich hatte während des gesamten Aufenthalts keinerlei Probleme damit, keine Schmerzen, keine Reizreaktionen oder gar eine Entzündung. Das ist nun eine Woche her. Danach ist auch nichts passiert.
Vor drei Tagen fiel mir auf, dass ein paar Zentimeter über dem bereits verheilten Einstich eine kleine Beule in der Vene zu sehen ist. Das hat mich sehr erschrocken und ich dachte sofort an eine Thrombose. Allerdings schmerzt der Arm bzw. die betroffene Stelle nicht, es ist nichts gerötet oder überwärmt. Ich merke wirklich nichts, aber sehe eben diese Beule. Wenn der Arm sich anspannt, schwillt die Beule an und wird härter. Es wirkt, als sei die Vene an dieser Stelle ausgebeult.
Ich war in der Notaufnahme und dort schickte man mich sofort wieder nach Hause, mit der Erklärung, dass das "nichts" sei, im allerschlimmsten Falle sei es eine Venentzündung, die alleine wieder verschwindet. Aber ich habe keine Symptome, die darauf hindeuten. Was genau das sei, konnte man mir aber auch nicht sagen. Ich wüsste gern, was das sein könnte!

Ein Freund gab die Erklärung ab, es könne sich um eine Reizung der Venenwände handeln, weil die Kanüle so lange im Arm blieb, und deswegen die Vene an jener Stelle ausgebeult in Erscheinung tritt - aber das ist keine gute Erklärung. Die Kanüle weiste Richtung Achsel, die Beule hingegen befindet sich einige Zentimeter über dem damaligen Einstich, Richtung Hand. Von dieser Beule zweigt sich übrigens eine andere kleinere Ader ab.

Hat jemand eine Idee, was das sein könnte? Ich bin wie gesagt vollkommen symptomfrei.
Ich muss noch dazu sagen, dass ich sehr schlank bin und mir das womöglich nicht einmal aufgefallen wäre, wenn ich mehr auf den Rippen hätte...

Ich habe vor, nach den Feiertagen zum Phlebologen zu gehen, aber vielleicht hat jemand vorübergehend eine Erklärung dafür... ich mach mir natürlich Gedanken deswegen und ich muss noch lange warten.

Antworten