AT1-Rezeptorenblocker und Harnsäurewert

Sonderforum zur kostenlosen "Online-Sprechstunde arterielle Hypertonie" bzw. Bluthochdruck. Alle Fragen werden innerhalb von 24h von Dr. med. Jäckel (Hypertensiologe DHL, Kardiologe, Nephrologe) beantwortet.

Moderatoren: jaeckel, DMF-Team

Frawie
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 25.01.24, 09:54

AT1-Rezeptorenblocker und Harnsäurewert

Beitrag von Frawie »

Hallo!

Ich nehme seit einiger Zeit ein von meinem Hausarzt (Internist) verschriebenen AT1-Rezeptorenblocker zur Behandlung einer leichten Hypertonie ein. Damit komme ich auch gut klar. Jetzt ist bei einer Untersuchung bei einem Orthopäden wegen eines hohen Rheumafaktors aufgefallen, dass meine Harnsäurewerte zu hoch sind und diese sollen/müssen gesenkt werden. Erstmal durch eine Ernährungsumstellung, dann vielleicht medikamentös. Ich habe jetzt gelesen, dass die AT1-Rezeptorenblocker auch die Harnsäurewerte erhöhen können.

Kann man das vernachlässigen, oder sollte man ggf. auf andere Wirkstoffe ausweichen? Ich habe Bedenken, dass ich mich in einen "Teufelskreis" durch die Medikamentation begebe.

Danke

Beste Grüße

Frawie
Benutzeravatar
jaeckel
Administrator
Beiträge: 9049
Registriert: 15.09.04, 10:49
Wohnort: Bad Nauheim

Re: AT1-Rezeptorenblocker und Harnsäurewert

Beitrag von jaeckel »

Hallo Frawie,

eine sog. Hyperurikämie kommt bei Sartanen bei ungefähr 0,6% aller Anwendungen als Nebenwirkung vor.
Was können/sollten Sie tun? Meiden von purinreicher Ernährung, Überernährung und vermehrtem Konsum von Alkohol und fructosehaltigen Getränken.
Alles Gute!

Herzlichen Gruss
Ihr

Dr. med. Achim Jäckel
Klinische Akut- und Notfallmedizin
Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie und Nephrologie
Intensivmedizin, Notfallmedizin, Hypertensiologe (DHL), ABS
Antworten Thema auf Facebook veröffentlichen Thema auf Facebook veröffentlichen