Ruheblutdruck und Langzeitblutdruck

Sonderforum zur kostenlosen "Online-Sprechstunde arterielle Hypertonie" bzw. Bluthochdruck. Alle Fragen werden innerhalb von 24h von Dr. med. Jäckel (Hypertensiologe DHL, Kardiologe, Nephrologe) beantwortet.

Moderatoren: jaeckel, DMF-Team

Antworten
Zölestine
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 31.08.20, 11:11

Ruheblutdruck und Langzeitblutdruck

Beitrag von Zölestine »

Hallo,
ich bin verunsichert: Es heißt, dass der Mittelwert einer Langzeitblutdruckmessung unter 130 zu 80 sein soll. Aber ein Ruheblutdruck von bis zu 138 gilt als hochnormal. Bei der Langzeitblutdruckmessung ist man doch nie in Ruheposition für 3-5 Minuten, wie beschrieben, dass man messen soll. Dann ist meine Frage, wenn man in Ruhe z.B. 135 hat, dann ist der Mittelwert einer Langzeitblutdruckmessung doch höher als 130. Mich verwirren dann die Ruheblutdruckwerte "hochnormal"
Ich hoffe, jemand versteht, was ich meine.
Und noch eine Frage, kann sich der Blutdruck innerhalb Wochen von 150 auf zwischen 120 und 130 verbessern? (Ernährungsumstellung, Bewegung)
Gruß Zölestine
Benutzeravatar
jaeckel
Administrator
Beiträge: 8757
Registriert: 15.09.04, 10:49
Wohnort: Bad Nauheim

Re: Ruheblutdruck und Langzeitblutdruck

Beitrag von jaeckel »

Zölestine hat geschrieben: 31.08.20, 11:25 wenn man in Ruhe z.B. 135 hat, dann ist der Mittelwert einer Langzeitblutdruckmessung doch höher als 130
Nicht unbedingt. Es ist ja ein Mittelwert und es gibt ggf. Phasen mit niedrigerem Blutdruck.

Lebensstil-Modifikationen bei Hypertonie
Modifikation Empfehlung Systolische Blutdruckreduktion
Gewichtsreduktion BMI 18,5-24,9 kg/m2 ca. 5-20 mmHg/10kg
Gewichtsverlust
Ernährung (DASH) Reichlich Obst und Gemüse
Fettreduzierte Milchprodukte
ca. 8-14 mmHg
Na-Reduktion 5-6 g NaCl/Tag ca. 2-8 mmHg
Körperliche Aktivität 30 Min./Tag ca. 4-9 mmHg
Moderater Alkoholkonsum 20-30g pro Tag bei Männern
10-15 g pro Tag bei Frauen
ca. 2-4 mmHg
BMI = Body-Mass-Index; DASH = Dietary Approach to Stop Hypertension
Quellen: Eur Heart J 2018;39:3021-104 und J Hypertens 2018; 36:1953-2041
Alles Gute!

Herzlichen Gruss
Ihr

Dr. med. Achim Jäckel
Hypertensiologe (DHL), Kardiologe und Nephrologe

Fanden Sie die Antwort nützlich? Wenn ja, regen wir eine freiwillige kleine Spende an die Deutsche Hochdruckliga an, zu deren Gunsten wir dieses Sonder-Forum eingerichtet haben.
https://www.hochdruckliga.de/online-spenden

Bild
Einfach Logo anklicken zum Online-Spendenformular der Hochdruckliga!
Antworten