Allgemeiner Gedanke

Moderator: DMF-Team

Humungus
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 5061
Registriert: 10.09.07, 13:30

Re: Allgemeiner Gedanke

Beitrag von Humungus » 28.01.11, 10:17

godzilla hat geschrieben:Und mein Baby bekommt auch keine Pilze von mir!!!
Nur, wenn es Leukämie hätte, nicht? Das haben Sie selber hier im Thread doch gesagt!

1. Ich glaube Ihnen das mit Mann und Frau nicht und gehe weiterhin davon aus, dass hier ein und derselbe tätig ist. Wortstil und -Wahl sind nahezu identisch. Wir können uns gerne mal den Thread im Esoterikforum ansehen und beobachten, wie plötzlich Erfahrungsberichte von Usern kamen, als andere monierten, dass diese fehlten. "Zufällig" wurde einer dieser User als Doppelposting gelöscht. Im Übrigen waren Sie als "Gono" nach Ihrer ersten Sperrung erneut im Esoterikforum aktiv - und angeblich unsterblich.
2. Warum haben Sie die "fehlerhafte" Unterschrift in diesem Thread, die Sie enttarnte, gelöscht?
3. Sollen wir hier diskutieren, warum Sie die Produkte genau einer Firma propagieren, die auf einem MLM (Multi-Level-Marketing)-System basiert? Und das, nachdem Sie diese vorgeblich erst wenige Monate kennen?

Ihr Auftritt hier, der mit der klassischen, unfundierten Panikmacherei gegen die Schulmedizin (Chemo, Antibiotika) begann und in Richtung Pilze driftete, für die Sie nie einen überzeugenden Beleg lieferten, hat nach der Enttarnung seine Abrundung erhalten. Zeigen Sie die Threads Ihrem Kind, wenn es mal groß ist - dank der Schulmedizin.
Augenarzt? Flatrate. Für nur 18 Euro all you can (tr)eat, ein ganzes Quartal lang! DAS ist heutige Gesundheitspolitik.

godzilla
Topicstarter
Account gesperrt
Beiträge: 41
Registriert: 23.01.11, 13:15

Re: Allgemeiner Gedanke

Beitrag von godzilla » 28.01.11, 10:24

Beitragszahler hat geschrieben:
Godzilla hat geschrieben:und wir zum Thema zurückkehren können
OK, obwohl das Thema weder überzeugen noch helfen wird und worauf sollte dann zurückgekommen werden und wie lange wird das hier noch Bestand haben?

Es ist nur immer wieder schlimm, wie Menschen das komplexe und zu ungenaue Thema zur Pathophysiologie entarteten Gewebes für ihre Ideologie missbrauchen können und ich allein schon deshalb den Tag herbeiwünsche, an dem die Mechanismen zur Entstehung, Entwicklung und Bekämpfung vollständig geklärt sind und dann das Podium für jegliche Form von Voodoo entzogen wurde, das Spiel mit den Gefühlen anderer Menschen zu solchen Themen endlich ein Ende haben könnte.

Zum Glück konnte ich diese universelle Spinnerei hier zumindest dort entlarven, wo mit meinen Gefühlen zu den Schwierigkeiten mit Fehlbildungen gespielt wurde...
Warum so negativ?
da klingt Hoffnungslosigkeit durch.......tragen Sie doch selbst bei,
und beginnen Sie zu forschen.
Jeder hat heute fast unerschöpfliche Möglichkeiten, sich Wissen anzueignen.

Unter dem Motto: "Es ist so ziemlich für Alles ein Kraut gewachsen"
Also hören Sie auf zu jammern, und finden Sie es!

LG, Godzilla

Beitragszahler
Account gesperrt
Beiträge: 1075
Registriert: 27.12.06, 14:48

Re: Allgemeiner Gedanke

Beitrag von Beitragszahler » 28.01.11, 10:36

godzilla hat geschrieben:Warum so negativ?
da klingt Hoffnungslosigkeit durch.......tragen Sie doch selbst bei,
und beginnen Sie zu forschen.
Jeder hat heute fast unerschöpfliche Möglichkeiten, sich Wissen anzueignen.

Unter dem Motto: "Es ist so ziemlich für Alles ein Kraut gewachsen"
Noch ein Beweis dafür, dass die Argumente schon lange ausgegangen sind.
Ich bin sehr positiv gestimmt, dass eine Schulmedizin, die sich auf den Hosenboden setzt und nicht mehr neoklassisch alles mit einer "Somatoformen Störung" schnell-billig-und-schlecht-kassenabrechnungsfähig entsorgen wird, dass dann auch Lösungen gefunden werden können.

Dazu kann ich als Patient nun gar nichts beitragen und möchte dies auch gar nicht, ich genügend Lebenszeit damit verschwenden musste, eine verbohrte Schulmedizin von ihrer massenhaften und vorsätzlichen Fehldiagnostik mit F 45.n-Lachnummern abzubringen und mir endlich wirklich zu helfen und nur die invasive Schulmedizin dann auch dazu in der Lage war, von daher meine positive Stimmung nur weiter aufgehellt werden konnte, obwohl die lange Zeit als Opfer der ICD-F-Patientenentsorgungs-Doktrin auch Schäden hinterlassen hatte.

Sicherlich gab es sogar schon Kräuter, womit Menschen fliegen konnten, die LSD-Wirkung uns die Hexensaga auf Besen bescherte...
Hier schreibt ein Unwissender, der sonst nur weniges und für Ärzte zu viel weiß.

godzilla
Topicstarter
Account gesperrt
Beiträge: 41
Registriert: 23.01.11, 13:15

Re: Allgemeiner Gedanke

Beitrag von godzilla » 28.01.11, 10:58

Humungus hat geschrieben:
godzilla hat geschrieben:Und mein Baby bekommt auch keine Pilze von mir!!!
Nur, wenn es Leukämie hätte, nicht? Das haben Sie selber hier im Thread doch gesagt!

1. Ich glaube Ihnen das mit Mann und Frau nicht und gehe weiterhin davon aus, dass hier ein und derselbe tätig ist. Wortstil und -Wahl sind nahezu identisch. Wir können uns gerne mal den Thread im Esoterikforum ansehen und beobachten, wie plötzlich Erfahrungsberichte von Usern kamen, als andere monierten, dass diese fehlten. "Zufällig" wurde einer dieser User als Doppelposting gelöscht. Im Übrigen waren Sie als "Gono" nach Ihrer ersten Sperrung erneut im Esoterikforum aktiv - und angeblich unsterblich.
2. Warum haben Sie die "fehlerhafte" Unterschrift in diesem Thread, die Sie enttarnte, gelöscht?
3. Sollen wir hier diskutieren, warum Sie die Produkte genau einer Firma propagieren, die auf einem MLM (Multi-Level-Marketing)-System basiert? Und das, nachdem Sie diese vorgeblich erst wenige Monate kennen?

Ihr Auftritt hier, der mit der klassischen, unfundierten Panikmacherei gegen die Schulmedizin (Chemo, Antibiotika) begann und in Richtung Pilze driftete, für die Sie nie einen überzeugenden Beleg lieferten, hat nach der Enttarnung seine Abrundung erhalten. Zeigen Sie die Threads Ihrem Kind, wenn es mal groß ist - dank der Schulmedizin.
Wieder einmal musste ich auf eindrucksvolle Weise hier feststellen,
dass der ehrliche Weg der schwerere ist.
Um diverse verleumdete und difformierende Aussagen zu widerlegen, habe ich aus Freundlichkeit heraus
meine Familie vorgestellt.
Sie dagegen tümpeln hier völlig anonym durch das Forum und glauben jetzt aus gesicherter Deckung heraus feuern zu können?
Wer sind Sie überhaupt, dass Sie denken, das Recht dazu zu haben?

godzilla
Topicstarter
Account gesperrt
Beiträge: 41
Registriert: 23.01.11, 13:15

Re: Allgemeiner Gedanke

Beitrag von godzilla » 28.01.11, 11:09

Beitragszahler hat geschrieben:
godzilla hat geschrieben:Warum so negativ?
da klingt Hoffnungslosigkeit durch.......tragen Sie doch selbst bei,
und beginnen Sie zu forschen.
Jeder hat heute fast unerschöpfliche Möglichkeiten, sich Wissen anzueignen.

Unter dem Motto: "Es ist so ziemlich für Alles ein Kraut gewachsen"
Noch ein Beweis dafür, dass die Argumente schon lange ausgegangen sind.
Ich bin sehr positiv gestimmt, dass eine Schulmedizin, die sich auf den Hosenboden setzt und nicht mehr neoklassisch alles mit einer "Somatoformen Störung" schnell-billig-und-schlecht-kassenabrechnungsfähig entsorgen wird, dass dann auch Lösungen gefunden werden können.

Dazu kann ich als Patient nun gar nichts beitragen und möchte dies auch gar nicht, ich genügend Lebenszeit damit verschwenden musste, eine verbohrte Schulmedizin von ihrer massenhaften und vorsätzlichen Fehldiagnostik mit F 45.n-Lachnummern abzubringen und mir endlich wirklich zu helfen und nur die invasive Schulmedizin dann auch dazu in der Lage war, von daher meine positive Stimmung nur weiter aufgehellt werden konnte, obwohl die lange Zeit als Opfer der ICD-F-Patientenentsorgungs-Doktrin auch Schäden hinterlassen hatte.

Sicherlich gab es sogar schon Kräuter, womit Menschen fliegen konnten, die LSD-Wirkung uns die Hexensaga auf Besen bescherte...
Beschreiben Sie bitte mal ganz genau Ihr Problem.
Vielleicht können wir Ihnen ja doch helfen........

LG, Godzilla

Beje
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 190
Registriert: 03.05.09, 11:46

Re: Allgemeiner Gedanke

Beitrag von Beje » 28.01.11, 11:12

Liebe Frau Godzilla,

niemand hat Sie darum gebeten, noch gewollt, dass Sie ihre Familie hier vorstellen, dass war IHRE Entscheidung, dafür tragen sie Konsequenzen und Verantwortung!

Und Herr Humungus hat das RECHT hier seine Meinung oder Interpretation zu formulieren, SIE tun das gleiche und haben auch das Recht. Feuern tut niemand, sondern hier wird Kritik an Ihrer These der Alternativbehandlung geübt..mit der Sie m.E. nicht umgehen können.

Liebe Grüße
Beje

Beitragszahler
Account gesperrt
Beiträge: 1075
Registriert: 27.12.06, 14:48

Re: Allgemeiner Gedanke

Beitrag von Beitragszahler » 28.01.11, 11:22

godzilla hat geschrieben:Beschreiben Sie bitte mal ganz genau Ihr Problem.
Vielleicht können wir Ihnen ja doch helfen...
Das wäre zu umfangreich und wenn es in Jahrzehnten eine breite Basis der Schulmedizin nicht verstand, wird nun nicht hier plötzlich mir jemand erklären können, was ja ohnehin immer wieder mal und besonders erst kürzlich durch eine Schulmedizin mit Sachverstand und Fleiß gelöst werden konnte.

Es gilt nämlich auch in der Schulmedizin Spreu von Weizen zu trennen und meiner Meinung und leidigen Erfahrung nach ist es Scharlatanerie Patienten mit einer niemals beweisbaren Diagnose bedient aus dem ICD-F-Quacksalber-Thesaurus schnell und billig zu entsorgen.

Ich bin sehr froh solche realen und handfesten Lösungen in unserer realen und handfesten Welt gefunden zu haben, damit ich auch nicht auf non-existente oder imaginäre Parallelwelten des Seins und Heils ausweichen musste und es auch niemals so gemacht hätte.
Da ich in dieser realen Welt geboren wurde, so lebte und lebe und auch so sterben werde, ist Krankheit eben auch nur so ein realer Wert auf dem Strahl eines 3D-Lebens.

Und besonders froh bin ich darüber, dass wegen meiner Einstellung, wegen meiner Hartnäckigkeit, kein anderer humanoider 3D-Körper in dieser realen Welt Kapital aus meiner Verzweiflung mit flüchtigem Hokuspokus schlagen konnte, schlimm genug die Quacksalberschulmedizin mit dem ICD-F-Blödsinn schon war...
Hier schreibt ein Unwissender, der sonst nur weniges und für Ärzte zu viel weiß.

godzilla
Topicstarter
Account gesperrt
Beiträge: 41
Registriert: 23.01.11, 13:15

Re: Allgemeiner Gedanke

Beitrag von godzilla » 28.01.11, 12:51

Um hier mal etwas konkreter zu werden,
möchte ich folgenden Herrn vorstellen, von dem ich sehr viel gelernt habe.
Sein Name ist Mag.Dr. Markus Stark.
Hat in mehreren Ländern studiert und ist der Forschung sehr offen eingestellt.

Hier einige seiner Mottos:
"Gesunde Ernährung statt Medizin"
"Curcuma statt Chemo"
usw.
http://www.althera.at/index.php?option= ... Itemid=130

Beitragszahler
Account gesperrt
Beiträge: 1075
Registriert: 27.12.06, 14:48

Re: Allgemeiner Gedanke

Beitrag von Beitragszahler » 28.01.11, 13:28

godzilla hat geschrieben:Um hier mal etwas konkreter zu werden... "Gesunde Ernährung statt Medizin"
Um mal konkreter für mich zu werden:
"Gesunde Ernährung" ohne Assoziation zur Medizin
"Invasive Schulmedizin" ohne Assoziation zur gesunden Ernährung, da mir unklar bleibt wie z.B. hirnwasserblockierende, natürlich aber fehlerhaft angelegte multiple arachnoidale Membranen mit zystischer Formgebung und Wirkung durch z.B. Kräutersüppchen, Schlangengift, Krötenbrei, etc. so entfernt oder in Form gebracht werden können, dass diese ihre negative Wirkung aufzugeben hätten und ich natürlich noch mehr Beispiele liefern könnte, zum Glück sich bisher andere Alternaiv-Verirrte an dieses Thema zur Behebung von Fehlbildungen nicht herantrauten.
Na, warum wohl nicht, obwohl ich es schon beantwortete?

Ich benenne das ja deshalb so gern und nun noch etwas anders, da es einfacher zu fassen ist und schwerer zu beantworten sein wird, wie da die alternaive Heilsverkündung wirken könnte, da eben Tumore viel schlechter zu erklären sind, ich sprach ja schon das Geschäft mit der Angst an und selbst Unfälle missbraucht werden können, da z.B. auch Knochenbrüche Selbstheilungskräfte benötigen und eben auch da das Geschäft mit der alternaiven Angstheilpädagogik funktionieren könnte.

Für die (Ab)Hilfe bei Dysmorphien hingegen wird es sehr schwer und bitte nicht wieder mit dem für jeden leicht transparenten Blödsinn von der Mutti-Kost oder von alternaiv-chromosomaler Formgebung anfangen...
Hier schreibt ein Unwissender, der sonst nur weniges und für Ärzte zu viel weiß.

godzilla
Topicstarter
Account gesperrt
Beiträge: 41
Registriert: 23.01.11, 13:15

Re: Allgemeiner Gedanke

Beitrag von godzilla » 28.01.11, 13:57

Beitragszahler hat geschrieben:
godzilla hat geschrieben:Um hier mal etwas konkreter zu werden... "Gesunde Ernährung statt Medizin"
Um mal konkreter für mich zu werden:
"Gesunde Ernährung" ohne Assoziation zur Medizin
"Invasive Schulmedizin" ohne Assoziation zur gesunden Ernährung, da mir unklar bleibt wie z.B. hirnwasserblockierende, natürlich aber fehlerhaft angelegte multiple arachnoidale Membranen mit zystischer Formgebung und Wirkung durch z.B. Kräutersüppchen, Schlangengift, Krötenbrei, etc. so entfernt oder in Form gebracht werden können, dass diese ihre negative Wirkung aufzugeben hätten und ich natürlich noch mehr Beispiele liefern könnte, zum Glück sich bisher andere Alternaiv-Verirrte an dieses Thema zur Behebung von Fehlbildungen nicht herantrauten.
Na, warum wohl nicht, obwohl ich es schon beantwortete?

Ich benenne das ja deshalb so gern und nun noch etwas anders, da es einfacher zu fassen ist und schwerer zu beantworten sein wird, wie da die alternaive Heilsverkündung wirken könnte, da eben Tumore viel schlechter zu erklären sind, ich sprach ja schon das Geschäft mit der Angst an und selbst Unfälle missbraucht werden können, da z.B. auch Knochenbrüche Selbstheilungskräfte benötigen und eben auch da das Geschäft mit der alternaiven Angstheilpädagogik funktionieren könnte.

Für die (Ab)Hilfe bei Dysmorphien hingegen wird es sehr schwer und bitte nicht wieder mit dem für jeden leicht transparenten Blödsinn von der Mutti-Kost oder von alternaiv-chromosomaler Formgebung anfangen...
In Ihrem Fall wäre eine genaue Beschreibung notwendig!

Es ist ein grosser Unterschied, was die Behandlung anbelangt, ob es sich um ein zu frühes Zusammenwachsen der Knochennähte (Fontanelle) handelt, wodurch das Gehirn gezwungen wurde, in eine andere Richtung zu wachsen, oder ob es durch Unfall herbeigeführt wurde. Ein Unfall Schlag auf den Kopf kann im Babyalter auch eine Dysmorphie verursachen. Fälle, bei denen überschüssiges Hirnwasser per Pumpe in die Speiserohre abgeleitet werden, sind mir bekannt, sogar persönlich bekannt, doch sind das meist Folgen eines Unfalles.
Hier würde natürlich eine Behandlung mit gesunder Ernährung logischerweise auch nix bringen.......

LG, Godzilla

Beitragszahler
Account gesperrt
Beiträge: 1075
Registriert: 27.12.06, 14:48

Was ein Quatsch...

Beitrag von Beitragszahler » 28.01.11, 19:41

Oh je, oh je, nun wird es aber richtig abenteuerlich und das was ich nun antworte, kann ich mühelos, ohne irgendwo dafür nachsehen zu müssen, meine vereinfachte Laiensicht mit fachlicher Anerkennung in der Vergangenheit für ein Veto mehr als ausreicht, das was ich hier lesen muss ein echter Witz ist!
godzilla hat geschrieben:Es ist ein grosser Unterschied, was die Behandlung anbelangt, ob es sich um ein zu frühes Zusammenwachsen der Knochennähte (Fontanelle) handelt, wodurch das Gehirn gezwungen wurde, in eine andere Richtung zu wachsen, oder ob es durch Unfall herbeigeführt wurde. Ein Unfall Schlag auf den Kopf kann im Babyalter auch eine Dysmorphie verursachen.
Ich denke, dass irgendwo klar war, dass ich von kongenitaler Dysmorphie oder auch embryonaler Entwicklungsstörung sprach, um mal meine Diagnosen zu bemühen die es ja auch mal gab, knöcherne Umbauprozesse auch des Schädels noch lange nach dem Babyalter stattfinden und man dann kaum noch von so einer Art einer Fehlbildung sprechen würde, falls überhaupt, wenn solche Veränderungen eben infantil, juvenil oder sogar noch adult möglich auftreten würden.

Dann würden sich die Knochennähte Suturen nennen und nicht Fontanelle, obwohl immer wieder eigentlich falsch mal in einem Atemzug von einer Gleichsetzung dieser Begriffe geschrieben wird.

Bei mir liegt z.B. auch eine Schädelfehlbildung in Form einer okzipitalen Plagiozephalie vor ohne Parallelismus, damit allein schon eine lagebedingte Ursache ausgeschlossen ist, bei der Entstehung wegen der sichtlich beteiligten Suturen und den zusätzlichen Schädelplatten (ugs. Inkabeine) von einer seltenen unilateralen Lambdoidnahtsynostose ausgegangen werden kann.
Weiterhin ist die linke Gehirnhälfte deutlich zu groß, wandert dabei verdrängend hinter und unter das Kleinhirn und das zum Teil sogar bis rechts hinüber, der Okzipitalknochen liegt weit aus der Mitte nach rechts gedreht, durch die rechtsseitige Kompression fehlt die gesamte Balkenstrahlung in den rechten Parietal- und Okzipitallappen hinein und ich nun so noch mit einigen anderen sehr ungewöhnlichen Morphologien weitermachen könnte.

Durch diese Veränderungen kann also insgesamt von einer prämaturen Synostose ausgegegangen werden, wegen des mal so diagnostizierten pränatalen Hirnschadens, oftmals eben viele Laien, erstaunlicherweise aber auch mal Ärzte, hatten wohl bei Anatomie gefehlt, davon ausgehen, dass das Gehirn in eine knöcherne Schale initial hineinwächst.
Das ist aber nicht so, denn zunächst entfalten sich die unterschiedlichen Hirnsektoren aus dem Neuralrohr und irgendwann danach beginnt in Etappen die kranielle Ossifikation, diese jedoch wiederum dann auch wieder gestört sein kann und die dann wiederum die weitere Gehirnentwicklung beeinflussen kann.

Das alles ist von so vielen Faktoren abhängig, dass eine alternaiv, primitiv geschilderte Kausalität noch nicht einmal im Ansatz für eine Erklärung ausreichen könnte.

Und nun könnte noch sehr, sehr weit ausgeholt werden, dies aber eigentlich nur Fachleute besser kennen, oder ich sage mal lieber besser kennen sollten.
godzilla hat geschrieben:Fälle, bei denen überschüssiges Hirnwasser per Pumpe in die Speiserohre abgeleitet werden, sind mir bekannt, sogar persönlich bekannt
Na, da bin ich jetzt doch wirklich sehr, sehr neugierig.
Darf ich mal so einen Menschen mit einem dann ja so zu benennenden aber so nicht existierenden VO-Shunt kennenlernen?
VO steht dann nach meiner Definition für Ventrikulo-Oesophogal und muss dabei köstlich schmunzeln und würde so einen Betroffenen nur mal zu gerne fragen, wie denn diese cerebro-spinale Flüssigkeit so schmeckt, wenn er davon aufstossen muss.


Und via Pumpe wird da auch niemals etwas abgeführt und stelle mir gerade den Super-GAU vor, wie dabei die Kammern und Zisternen ausgelutscht werden.
Ableitungssysteme zur Entlastung bei erhöhtem Hirndruck, eigentlich ein falscher Begriff, denn es geht ja um den erhöhten intrakraniellen Druck durch zu viel Nervenwasser, ob nun eine Überproduktion oder Störung bei der Abführung vorliegt ist dabei egal, basieren darauf, dass so eine Druckerhöhung für einen Eröffnungsdruck reicht, um ein Ventil in dem Shunt-System zu öffnen, um dann das Hirnwasser ableiten zu lassen, wobei es da noch mehr raffinierte Möglichkeiten gibt, z.B. Schwerkraft- und Rückschlagsysteme.

Also, es gibt grundsätzlich zwei Arten von interner, künstlicher Hirnwasserableitung, wobei das vorübergehend eben auch mal extern erfolgen kann.

Und das ist einmal der VP-Shunt (Ventriko-Peritoneal), das bei mir verbaute System, nur ganz grob von der Strecke her beschrieben also ein Katheter von einer inneren Hirnkammer (Ventrikel) aus in die Bauchhöhle, da das Bauchfell in der Lage ist gut Flüssigkeit aufzunehmen und in den Blutkreislauf zurückzuführen.
Wenn Menschen Probleme mit so einem System haben, könnte da der VA-Shunt (Ventrikulo-Atrial) helfen, also vom i.d.R. Seitenventrikel bis vor den rechten Vorhof des Herzens.

Zu diesen Sachlagen kann sich ja nun jeder besser selbst im Internet informieren.
Aber das mit der Speiseröhre?
Sorry, so einen Quatsch habe ich noch nie gehört, so einen Menschen kann man dann auch nicht persönlich kennen, und darum ist nicht nur das ein weiteres Indiz zur fachlichen Disqualifikation, selbst wenn es nur Laienwissen betrifft!

godzilla hat geschrieben:Hier würde natürlich eine Behandlung mit gesunder Ernährung logischerweise auch nix bringen.......
Nicht nur hier, würde das nix bringen, wobei mich noch die dahinterstehende Ausschlusslogik neugierig macht...
Hier schreibt ein Unwissender, der sonst nur weniges und für Ärzte zu viel weiß.

godzilla
Topicstarter
Account gesperrt
Beiträge: 41
Registriert: 23.01.11, 13:15

Re: Allgemeiner Gedanke

Beitrag von godzilla » 28.01.11, 21:18

Ich habe den Eindruck, dass Ihnen die Tücke der Details mehr Spass bereitet,
als einfach das Ganze zu betrachten.

Natürlich handelt es sich nicht um eine "Pumpe" in dem Sinn, sondern um eine Art "Überdruck Ventil".
Und?
Habe ja nicht gedacht, dass Sie hier Wortklauberei betreiben.
Ausserdem bin ich keine medizinische Technikerin!! Für diese technischen Einbauteile gibt es
bestimmt genug Personen, mit denen Sie Sich unterhalten können.
Nur bitte nicht mit mir.

Mir geht es eher um die Entstehung dieser Mißbildung in der embryonalen Phase Ihrer Entwicklung.
Warum ist diese Ihrer Meinung nach eigentlich entstanden?
Das ist die Frage, die wir als Erstes klären sollten, und auf die Sie mir trotz
mehrmaligen Nachfragens, immer noch eine Antwort schuldig sind.

Und wenn Sie in künftigen Beiträgen etwas weniger Zynismus walten lassen würden,
wäre ich Ihnen sehr dankbar.

LG, Godzilla

godzilla
Topicstarter
Account gesperrt
Beiträge: 41
Registriert: 23.01.11, 13:15

Re: Allgemeiner Gedanke

Beitrag von godzilla » 28.01.11, 21:36

Ach, übrigens, eine Frage sitzt mir hier schon seit geraumer Zeit im Gebälk.

Wenn Sie alle nicht an die Wirkung alternativer Heilmethoden glauben,
warum sind Sie dann überhaupt in diesem thread???

Also, meine Herren, nehmen Sie Sich doch mal selbst bei der Nase.

Es gibt seit zig Jahren Forschungen und Studien auf diesem Gebiet!
Wollen sie die Ergebnisse nicht lesen oder hören?
Wollen Sie diese neuen Erkenntnisse alle samt unter den Tisch kehren?
Um was geht es hier dann übehaupt?

Wenn Sie also fertig sind, sich gegenseitig mit "schulmedizinischem Fachwissen"
zu beweihräuchern, lassen Sie es mich wissen, denn dann könnten wir ja auch mal über Interessante Erkenntnisse der
modernen Forschung reden......

LG, Godzilla

Beitragszahler
Account gesperrt
Beiträge: 1075
Registriert: 27.12.06, 14:48

Re: Was ein Quatsch...

Beitrag von Beitragszahler » 28.01.11, 23:11

Welche modernen Erkenntnisse?
Hier schreibt ein Unwissender, der sonst nur weniges und für Ärzte zu viel weiß.

Beitragszahler
Account gesperrt
Beiträge: 1075
Registriert: 27.12.06, 14:48

Re: Allgemeiner Gedanke

Beitrag von Beitragszahler » 28.01.11, 23:14

Ich bin hier, weil ich so schlecht ertragen kann, wie hier so viel Quatsch erzählt wird und mit den Gefühlen von kranken Menschen gespielt wird... siehe alle meine Beiträge hier im Verlauf...
Hier schreibt ein Unwissender, der sonst nur weniges und für Ärzte zu viel weiß.

Antworten