10 Jahre lange Übelkeit & Leiden

Allergien, Unverträglichkeiten, Hyposensibilisierung & Co.

Moderator: DMF-Team

Antworten
Paedda
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 07.11.19, 13:19

10 Jahre lange Übelkeit & Leiden

Beitrag von Paedda » 07.11.19, 13:22

Hallo an alle, ich bin neu hier im Forum und hoffe, dass vielleicht jemand bereits Erfahrung mit meiner Geschichte hat bzw. etwas ähnlich erlebt habe, weil ich weiß aktuell nicht mehr weiter...

Ich bin Patrick, 24 Jahre alt und möchte Euch um Hilfe bitten. Das klingt im ersten Moment erstmal komisch. Vorallem über ein Forum. Ich fände es toll, wenn ihr euch ein paar Minuten Zeit nehmt um meine Geschichte anzuhören und warum genau ich euch um Hilfe bitte.

Als kleiner Bub hatte ich mehrmals Schalach, um genau zu sein über 15 mal. Es wurde immer Antibiotika verabreicht. Ich kann Ihnen nicht sagen ob das Auslöser der ganzen Sache war, ich finde jedoch, ich sollte die Informationen mitgeben.

Mit knapp 15 Jahren hatte ich einen Magen-Darm Infekt, der mich und meine damalige Freundin gleichzeitig am selben Abend erwischte. Bei meiner Freundin war 2 Tage später wieder als normal und gut. Bei mir jedoch war das anders. Ich musste zwar nicht mehr erbrechen, jedoch blieb die Übelkeit vorhanden. Über 5 Jahre hinweg. Natürlich habe ich 2 Wochen später einen Arzt aufgesucht und somit fing alles an. Von Arzt zu Arzt, sämtliche Untersuchungen wie Magen-Darm Spiegelung (Mittlerweile über 7 Stück), einen entfernten Polypen im Darm und eine festgestellten Fructose Malabsorption und einer kurz aufgeretteten Gastritis wurde nie etwas gefunden.

Die damals festgestellte Fructose Malabsorption kann ich jedoch nicht glauben, da ich mich über Jahre hinweg STRIKT ohne Fructose ernährt habe. Die Übelkeit ging aber trotzdem nicht weg. Eine Glutenunverträglichkeit wurde ebenfalls ausgeschlossen. Genau so wie Diabetes oder ähnliches.

Seit knapp 10 Jahren leide ich also unter STÄNDIGER Übelkeit die mir schwer zu schaffen macht. Manchmal ist es etwas weniger und ab und zu ist es wieder extrem. Ich war bereits bei unzähligen Ärzten und Kliniken, die aber nie etwas finden konnten. Vor knapp 2 Jahren, waren die Übelkeit plötzlich von heute auf Morgen weg und es war alles wie damals BEVOR alles anfing. Ich hatte wieder richtig Spaß am Leben...vor knapp 1 Jahr fing es wieder an. Zurzeit habe ich es wieder extrem. Seit dem leide ich wieder unter ständiger Übelkeit...permanent, ich wache auf und die Übelkeit ist sofort da. Außer beim schlafen, da merke ich nichts, wie auch...

Vor 3 Wochen wurde ein großes Blutbild gemacht, auch mit Vitaminmangel etc. Wurde nichts negatives festgestellt. Alles Werte in Ordnung. Auch eine Magen-Darm Spiegelung habe ich wieder vor 2 Wochen machen lassen. Da wurde ebenfalls nichts gefunden.

Ich kann es mir einfach nicht erklären..mir geht durch meine Leidensgeschichte sehr viel Lebensmut verloren und ich habe zurzeit wieder sehr viele Probleme damit, da es mich so sehr einschränkt.

Es wurde außerdem noch ein MRT gemacht und ich war bei Chiropraktiker wegen der HWS. Alles ohne Befund...

Zurzeit, bzw. seit 3 Monaten ernähre ich mich Glutenfrei, LowCarb, Fructose, Lactose und größtenteils Histaminfrei (Esse Fleisch). Übelkeit bleibt...

Auch habe ich den ganze Tag über Schwindel, was mich noch wahnsinnig macht. Aber es ist nichts so schlimm wie diese Übelkeit. Achja, beim HNO war ich auch wegen Gleichgewichtsorgan...3 mal dürft ihr raten, was gefunden wurde...nichts!

Pilze wie der Candida wurde auch ausgeschlossen. Ich habe auch schon einen großen Darmtest von Medivere gemacht. Den Befund habe ich mal unten angehängt.

Ich möchte einfach wieder Gesund werden und vorallem wissen, was genau ich habe.

Von der Psyche her kann ich mir das nicht vorstellen, da wenn mir nicht so sehr Übel ist, habe ich dennoch Freude am Leben. Nur wenn es wieder extrem wird, dann macht mich das sehr kaputt. Ich habe auch nicht allzu vielen Stress meiner Meinung nach.

P.S: Ich war vor knapp 5 Jahren bereits beim Heilpraktiker. Außer 3000€ Rechnung konnte Sie mir leider nicht helfen...

Auch war ich bei einer Privatärztin in "Behandlung". Die hat 2 mal nach Befunden gefragt, danach abgerechnet und sich nie wieder gemeldet...

Bei meiner Hausärztin bin ich aktuell. Nehme von Ihr aus seit 2 Monaten Gelum Tropfen und Synerga, da Sie eine durchlässige Darmwand (Leaky Gut) vermuttet hat. Aber nach 2 Monaten immer noch keine Besserung der Symptome.

Ich würde mich über eine Antwort von Ihnen freuen.


Befund Medivere: Link zur .PDF - Datei.​


Vielen Dank!

Antworten